Guten Abend Herr Kollege… | MCNeubert lawblog

Guten Abend Herr Kollege…

Montag, 21. Februar 2005 |  Autor:

„ich rufe an in der Sache ****. Bis jetzt sind wir mit unseren Schriftsätzen, in denen ich von Ihnen nur pauschales Bestreiten höre, ja nicht weiter gekommen. Gibt es denn ein konkretes Vergleichsangebot von Ihrer Mandantin?“ „Nein, meine Mandantin hat wohl schon mal einen Vergleichsvorschlag gamacht, den kenn ich aber nicht – kennen Sie den?“ >>>Nö, natürlich nicht – der war sowieso inakzeptabel Danke Herr Kollege – das hat jetzt echt weitergeholfen.<<< „Kenne ich auch nicht – könne Sie denn einen aktuellen Vorschlag unterbreiten?“ „Nein, meine Mandantin ist zur Zeit im Ausland – ich kann da nichts genaues sagen.“ Ah, ja – große Reden schwingen in den Schriftsätzen aber eigentlich von nix eine Ahnung und offensichtlich noch nicht mal mit der Mandantin abgesprochen – Hauptsache der Name einer großen Nürnberger Kanzlei steht auf dem Briefkopf – „wir sehen uns dann vor Gericht – da werden wir uns schon vergleichen und Ihre Mandantin hoffentlich einen Vorschlag unterbreiten können“ Guten Abend Herr Kollege!

Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.