Gunther von Hagens verurteilt! | MCNeubert lawblog

Gunther von Hagens verurteilt!

Dienstag, 26. April 2005 |  Autor:

Gunther von Hagens ist wegen Titelmissbrauchs zu einer Geldstrafe von 108.000 Euro verurteilt worden. Er hat bei der Nennung seines Professorentitels nicht darauf hingewiesen, dass dieser von der Universität Dalian verliehen wurde. Er hätte nach Ansicht des AG Heidelberg den Zusatz „VRC“ (für Volksrepublik China) hinter seinem Titel angeben müssen.

Mal ehrlich – ich habe bis jetzt noch nie einen Professorentitel zusätzlich mit der Abkürzung des Landes in dem er verliehen wurde gesehen.

Mehr bei spiegel.de

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

5 Kommentare

  1. 1
    Thomas 

    Erstmal verstößt es gegen § 132a StGB in Verbindung mit den jeweiligen Landesgesetzen.

    Und auch wertungsmäßig ist es sehr sinnvoll. Es gibt nunmal international grundlegende Unterschiede in den Voraussetzungen zum Führen eines Doktor- oder Professortitels. Was in Deutschland eine ein- bis dreijährige Promotion voraussetzt ist in anderen Ländern schlicht die Bezeichnung für den bloßen Studienabschluss (Doktortitel). Genauso wird in einigen Ländern Professor als Berufsbezeichnung für Dozenten anUnis verwendet.
    Um in Deutschland einen ausländischen Titel zu führen, muss man dies vorher beantragen, was auch Herr von Hagens getan hat. Und er hat auch die Zustimmung bekommen unter der Auflage den Zusatz hinzuzufügen, wogegen er aber verstoßen hat.

  2. 2
    MCNeubert 

    @ Thomas,

    naja, dann sieht die Sache natürlich schon wieder etwas anders aus. Aber mal ehrlich – sollte man dann nicht eher dafür sorgen, dass die Anforderungen an den Titel „Prof.“ sich im internationalen Vergleich angleichen.
    Übrigens müssen die Bremer Kollegen ja auch nicht den Titel RA „HB“ führen und ich darf nicht „BT“ dahinter schreiben – trotz der Unterschiede 😉

  3. 3
    Thomas 

    Gibt eben keinen Anspruch auf Gleichbehandlung im Unrecht 😉

  4. 4
    germanhere 

    Hallo!

    Äußerst beschämend finde ich die Reaktion.
    Außerdem eine Geldstrafe von 2€50 hätten es auch getan.
    Aber wir geloben Besserung, nicht wahr?

  5. 5
    Annika 

    erbsenzähler

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.