Kosten eines neuen Telekom-Anschlusses | MCNeubert lawblog

Kosten eines neuen Telekom-Anschlusses

Mittwoch, 19. Oktober 2005 |  Autor:

Leider war an meiner neuen Adresse noch kein anderer Anbieter in der Lage mir einen ISDN Anschluss zu legen – also musste ich notgedrungen auf den „Ex“-Monopolisten Telekom zurückgreifen. Natürlich sollten für die Bereitstellung von T-ISDN 59,95 EUR fällig werden.
Es meldete sich dann aber noch ein netter Servicetechniker an, der erstmal im Keller des Hauses prüfen musste, welche Dose er für mich nun freischalten muss – hat ca. 20 Minuten gedauert der ganze Spaß. Und dann fragt er mich noch, ob ich den Rest selbst mache, weil das sonst extra kosten würde – klar mach ich den Rest selbst. So einen NTBA anschließen ist ja auch kein Problem – ich kann mit den Dingern auch schon handeln – bei jedem Neuanschluss in den letzten Jahren habe ich einen neuen bekommen, obwohl ich immer angegeben habe, ich hätte schon einen – deswegen sind die auch so teuer.
Auf der ersten Rechnung waren dann aber nicht nur die 59,95 EUR Bereitstellungskosten aufgeführt, sondern noch ein Fahrtpauschale von 47,44 EUR und Kosten für die Installation nach Aufwand in Höhe von 59,30 EUR.

Die Telekom hat’s halt einfach mal probiert, ob ich es nicht merke und einfach überweisen lasse. Aber natürlich habe ich diese Beträge rausgestrichen und nur den korrigierten Betrag überwiesen – dazu ein nettes Anschreiben!
Eine Antwort habe ich zwar nicht erhalten, aber auf der nächsten Rechnung war der Betrag trozt zwischenzeitliche Mahnung dann nicht mehr aufgeführt.

Es hat sich dann wohl erledigt – man muss sich nur wehren!

Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

3 Kommentare

  1. 1
    Folkert 

    Die Anfahrt des Technikers und seine Arbeitszeit für notwendige Arbeiten wird einem grundsätzlich in Rechnung gestellt, auch wenn vorher angekündigt wird, nur das Anschliessen (=NTBA an die Wand bohren) koste etwas. Dann ist auch egal, ob man die Hotline sofort anruft oder faxt, eine Mahnung bekommt man auch auf jeden Fall. Ich habe es persönlich schon dreimal so erlebt.
    Diese Anfahrt nicht zu berechnen, scheint entweder ein schwerwiegendes Problem für die Telekomsoftware zu sein oder es ist Berechnung…

  2. 2
    silvia 

    ich hatte probleme mit meinem dsl 6000.
    nachdem die leitung angeblich freigeschaltet waren, wurde ein techniker bei mir vorstellung. der fand ein weiche, die vor ca. 10 jahren ein vormieter sich einbauen lassen hat. diese weiche wurde von dem techniker überbrückt. arbeitszeit 10 minuten. heute bekam ich meine rechnung: es wurde eine fahrtpauschale von netto 40,90 € verrechnet. der telekomtechniker hatte nicht mal eine anfahrt von 500m!! und eine monteurleistung 15 min. über 25,77 €
    das nenne ich abzocke! wenn ich den stundenlohn hätte

  1. […] Auf mein Protestschreiben gegen die unverschämte Anschlussgebühr der Telekom vom 19.09.2005 habe ich erst heute Antwort bekommen. Nach Ansicht der T-Com entsprechen die Kosten den gültigen AGB’s der T-Com. Ich muss wohl doch zahlen. […]

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.