Wieder mal eBay Abmahnung | MCNeubert lawblog

Wieder mal eBay Abmahnung

Samstag, 20. Mai 2006 |  Autor:

Eine Mandantin wurde von der Kanzlei Moser abgemahnt. Eigentlich passt fast alles – der Abmahngrund ist zumindest nicht ganz abwägig – keine Widerrufsbelehrung, obwohl Unternehmereigenschaft vermutet werden könnte- und auch der Streitwert ist mit 2.000.00 € zumindest nicht utopisch – obwohl ich mir da bei einem Artikel für 1,55 € nicht ganz sicher bin.
Aber die Abmahner bemühen sich nicht einmal zu behaupten, Ihre Mandantschaft sei Mitbewerber meiner Mandantin. Es wird lediglich eine An- und Verkauf Klitsche Firma benanannt, die angeblich auch bei ebay handle. Die Firma lässt sich zumindest im Internet nicht finden und Beispiele für die Mitbewerber-Eigenschaft werden auch nicht genannt. Kann man einen gewissen Mindeststandard bei Abmahnungen nicht wenigstens verlangen – so weiß man ja noch nicht mal, ob es sich wirklich lohnt, auf die Abmahnung zu reagieren.

Tags »   , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

172 Kommentare

  1. 1
    Alireza 

    Ich sehe in diesen Abmahnungen ein großes Problem.
    In einem Bericht im Fernsehen wurde schon mal eine Rechtsanwätin gezeigt, die damit ihre Brötchen verdient.
    Ein Anruf bei der Awaltkammer wäre nicht verkehrt im oben genannten Fall.
    Ein Streitwert von 2000 Euro für einen 1,55 Artikel das ist Unverhältnismäßig!!!

  2. OLG Jena
    Beschluss vom 18.08.2004
    Az: 2 W 355/04

    Anforderungen an Gewerbeeigenschaft des Betreibers eines Onlineshops

    Ob ein Internethändler zur Geltendmachung eines wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsanspruchs prozessführungsbefugt ist, richtet sich gemäß § 2 Abs. 2 UWG danach, ob er Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist. Danach ist Unternehmer eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

    Für das Oberlandesgericht Jena besteht keine Vermutung, den Inhaber eines auch für Verbraucher leicht zugänglichen Onlineshops als Gewerbetreibenden anzusehen. In derartigen Fällen bedarf es vielmehr weitergehender Angaben zur Art der Gewerbetätigkeit insbesondere hinsichtlich Kundenstammes, Anzahl der Geschäftsvorfälle und Umsatzzahlen.

    http://www.theis-heukrodt-bauer.de/Fachgebiete/eCommerce-Recht/urteil.php?fachgebiet=eCommerce-Recht&urteil=885

    http://www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-kleinstunternehmen.htm

    http://www.dr-bahr.com/news_det_20050321140300.html

    MMR 2005, Seite 184f
    CR 2005, 467

  3. 3
    MCNeubert 

    In meinem Fall könnten die Voraussetzungen für die Annahme eines Gewerbetreibenden vielleicht schon vorliegen – abgesehen von einigen speziellen Umständen, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte.

    Aber die Mitbewerereigenschaft (§ 8 Abs. 3 Nr. 1, § 2 Abs. 1 Nr. 3 UWG) der Firma, in dessen Namen die Anwälte abmahnen, fehlt mir derzeit

    ***edit***

    Ich hätte mir die Links vielleicht mal vor meinem Kommentar anschauen sollen – trifft hier genau zu – die abmahnende Firma scheint derzeit nicht prozessführungsbefugt zu sein für die Abmahnung.

  4. Ach, ist das übel mit den Abamhnungen bei ebay. Ich empfehle immer die Strategie, sämtliche ebay Angebote des Abmahners zu durchforsten, denn ein Wettbewerbsverstoß ist sehr schnell begangen und dann wiederum ist die Abmahnung mißbräuchlich. Irgendetwas findet sich immer…und die Gegenseite wird aus furcht vor einer Gegenabmahnung schnell einlenken.

  5. 5
    MCNeubert 

    @ Sascha

    Würde ich ja gerne, aber die Kanzlei hat nur eine Firma benannt, die nicht zu finden ist, weder bei ebay, noch sonstwo.

    Scheint eine richtige Abmahnwelle zu sein, wie sich hier bei ebay gerade zeigt:
    http://forums.ebay.de/thread.jspa?threadID=600000079&start=0

    Werde gegebenfalls über die Kanzlei Moser und deren nette Abmahnungen nochmals berichten.

  6. 6
    farang 

    Hallo,

    ersteinmal muß man auf eine Abmahnung reagieren, da sonst der Abmahner klagen kann.

    Ich habe vom selben Anwalt eine Abmahnung erhalten, weil ich bei Ebay angeblich veschleiere, daß ich gewerblich handel und meine Kunden nicht auf das Rückgaberecht hinweisen würde.
    Das ist aber falsch. Denn ich weise bei jedem Artikel auf das Rückgaberecht hin.
    Mir wurde als Mandant eine An- und Verkaufsfirma in Amberg genannt, die sich aber nicht ermitteln läßt.
    Es ist also fraglich, ob es diese Mandatin überhaupt gibt und die Abmahnung damit rechtens ist.
    Es drängt sich der Vedacht auf, das diese Abmahnungen nur dazu dienen sollen Kosten zu erzeugen – und das geht eben nicht.
    Mich würde interessieren, womit Du bei Ebay handelst um zu sehen was dieser angebliche AN- und Verkauf noch so alles im Angebot haben könnte.
    Ich handel mit Batterien und Akkus – wer kauft soetwas im An- und Verkauf?

  7. Die Abmahnung muss ja so abgefasst sein, dass der Abgemahnte in der Lage ist, das als wettbewerbswidrig bezeichnete Verhalten unter den in Betracht kommenden rechtlichen Gesichtspunkten zu würdigen und daraus die nötigen Folgerungen zu ziehen ( so: Hefermehl/Köhler/Bornkamm, Wettbewerbsrecht, 24. Auflage 2006 § 12 RN 1.15)
    Voraussetzung für eine Abmahnbefugnis ist nun einmal die Eigenschaft als Mitbewerber.

    Der Abmahner muss m.E. also zwingend die Tatsachen für die Eigenschaft als Mitbewerber darlegen. Tut er dies nicht (wie in Eurem Fall), kann der Abgemahnte die Rechtslage ja gerade nicht überprüfen (lassen). Im Fall eines Gerichtsprozesses wird wohl dann – bei begründeter Abmahnung – der Abmahner die Kosten nach 93 ZPO auferlegt bekommen.

  8. Die Aussage zur Kostentragungspflicht ist interessant – aber sicher zutreffend. Ich gehe aber davon aus, dass es zu keinem Prozess kommen wird.

  9. 9
    Verena 

    Darum geht es doch nicht, dieser Gewerbehandel hat erst zum 15.05 das Gewerbe angemeldet rückwirkend zum 01.05. 06. Auktionen die im April getätigt wurden, sind damit mit Gegenstand der Sache. Auch wenn Kanzlei Moser das gerne hätte! Allerdings sollte man sich auch mal überlegen, wenn andere Kanzleien auch noch auf so ne Masche kommen, dann haben wir schnell in 3 Monaten 20 000 Euro Minus an Rechtsanwaltgebühren! Wie man es macht, macht man es so oder so verkehrt!

  10. 10
    Gudrun 

    Ihr wißt bestimmt nicht worum es hier wirklich geht.
    Wir wissen aus sicherer Quelle, dass die Kanzlei Moser und Kollegen weit über 1.200
    (i. W. Eintausendzweihundert) !!!! Abmahnungen in den ca. letzten drei Wochen verschickt hat. Als Info-Brief versandt, mit identischem Inhalt und alle mit der selben Forderung von 223,– Euro an Rechtsanwaltsgebühren. Die Adressen der betreffenden Abgemahnten hat man sich durch Scheinkäufer mittels der Option „Sofort-Kaufen“ besorgt. Es ermittelt bereits die Kripo Amberg sowie die IHK Regensburg und nicht zuletzt die Anwaltskammer Nürnberg. Es wurde bereits mehrfach Strafanzeige erstattet.

  11. @ Gudrun
    Doch, weiß ich zumindest teilweise.

    Kannst Du mir bitte nähere Infos an meine email adresse senden – würde gerne einen neuen Artikel über die Kanzlei schreiben.

    mail @ mcneubert . de

    Danke und Gruß
    Michael C. Neubert

  12. 12
    Gudrun 

    In den Ebay Foren erfahren Sie näheres. Auch wir haben uns dort schlau gemacht und sind schnell bei dem/der richtigen Ansprechpartner/in gelandet. Uns ist die Sache zu heiß und wir möchten anonym bleiben (Suchbegriff Moser oder Abmahnung eingeben)
    Es handelt sich hier um kriminelle Machenschaften in die wir nicht hineingezogen werden möchten.
    Wir haben auch den Eindruck, dass das Ausmaß den einzelnen Betroffenen gar nicht bewußt bzw. bekannt ist. Wir versuchen auf verschiedene Weise auf die Problematik „Moser“ aufmerksam zu machen und sind auf dieses Forum gestoßen. Außerdem haben wir verschiedene Mediencenter darüber informiert wie SAT1, RTL, ZDF, ARD usw.

  13. @ Gudrun

    Danke, Deinen Wunsch nach Anonymität kann ich verstehen.

    Die Diskussionen in den ebay Foren kenne ich auch. Ich bleibe am Ball und werde ggf. weiter berichten.

    Für meine Mandantschaft habe ich die Abmahnung als unbegründet zurückgewiesen – bislang keine Antwort.

  14. 14
    Siegfried 

    Als ebenfalls von dieser dubiosen Abmahnung Betroffener möchte ich hier, wenn das gestattet ist, die Frage stellen, ob es rechtlich von Bedeutung ist, dass ich aufgrund der unklaren Rechtslage überhaupt nicht einschätzen kann, ob ich mich nun als „gewerblich“ anmelden muss oder nicht. Nicht einmal die bisherigen Urteile sind dazu eindeutig. Wie soll ich, als nicht rechtsgelehrter Angehöriger des einfachen Volkes dann wissen, wie ich mich verhalten soll. Das ist doch kafkaesk!

  15. 15
    Sascha 

    Ebenso einfallsreich ist die Abmahnmasche wegen der Versandoption „unversicherter Versand“. Dies ist der neueste Streich der Abmahnmafia. Es werden gewerbliche ebay Händler abgemahnt, die als Versandmöglichkeiten die Option „unversicherter Versand“ anbieten. Dies sei nach Aussage der Abamhnanwältin ein Wettbewerbsverstoß, weil nicht eindeutig darauf hingewiesen wird, dass der Unternehmer das Versandrisiko trägt.

  16. 16
    bantam 

    Hallo

    Auch mir wurde heute aus der Abmahnflut MOSER eine Abmahnung mit gleichem Text und Geldbeträgen wie ihn viele auch bekamen. Käuferin war mit Duisburger Adresse.

  17. 17
    Gudrun 

    Hallo bantam

    Hilfestellungen in der Vorgehensweise mit dieser Abmahnung:

    1. Widersprechen Sie dieser Abmahnung schriftlich, dies kann durch einen RA passieren, was ich jedem empfehle oder Sie können aber auch selbst wiedersprechen.( Einschreiben)
    2. Lassen Sie sich eine beglaubigte Kopie der Vollmacht des Mandaten von Herrn Moser geben.
    3. Ihr Abmahnschreiben kopieren Sie bitte und senden es an:

    IHK Regensburg
    c/o Herr Riedl
    PSF 110355
    93016 Regensburg

    Bitte veranlassen Sie die Zusendung sehr schnell man wartet dort auf diese Schreiben.

    Hintergrund:

    Die IHK Regensburg hat gegen Herrn Moser und Kollegen Anzeige bei der Kripo Amberg gestellt und die Anwaltskammer in Nürnberg informiert.

  18. 18
    betroffener aus nrw 

    Hallo,

    wenn einem dann von einer Anwaltskanzlei Moser & Kollegen, so wie es mir geschah, so eine Abmahnung wegen Verschleierung von gewebsmäßigem Handel ins Haus flattert, kommt bekommt man doch so langsam mehr als nur Verdruss.

    Angeblicher Abmahnveranlasser OC´S Gewerbehandel ist im Telefonbuch nicht zu finden. Im Internet geistern über diese Firma Namen wie Kugler, Christian Obier etc. herum. Wenn man den Informationen glauben schenken kann, gibt es diese Firma erst seit Mitte Mai 2006, rückwirkend angemeldet zum 1. Mai 2006.

    Aber auch ein Christian Obier ist im Telefonbuch von Amberg nicht verzeichnet.

    Neben der nachweisbaren Tatsache, das es sich wohl um eine Vielzahl von Betroffenen handelt, bei der alleine durch die Serie eine Abmahnung kaum greifen dürfte, stellt sich doch wirklich die Frage, wer hinter dieser Aktion steckt.

    Ich denke auch das wird sich in bälde aufklären lassen.

    Sicher werden Polizei, Staatsanwaltschaft, die IHK und die zuständige Rechtsanwaltskammer den Hintermann herausfinden. Hoffe nur für Herrn Moser und Co, das sich die Abmahnungen nicht für seine Kanzlei als Rohrkrepierer entwickeln und dabei die Zulassung vorloren geht.

    Wundern würde es mich jedoch nicht. Die Sache stinkt nämlich zum Himmel.

    betroffener aus nrw

  19. 19
    Carola 

    Hi,
    auch wir sind betroffen, mit alten Büchern aus unserem Bücherschrank und der meiner Eltern, was sofort-kaufartikel (bei 1 cent Einstellgebühr fängt man an aufzuräumen) betrifft.
    Der „nette“ Herr hat sich nach seinem Kauf eine andere (bewertete Auktion) rausgesucht. Auch bei uns waren sie schlampig, da das Auktionsende am 26.04.06 war, das Gewerbe aber am 15.05. rückwirkend zum 01.05 angemeldet wurde. Übrigens (mein Brief vom 16.05.) war kein Infobrief mehr, sondern blanko: kein Absender, kein Poststempel, nur Gebühr bezahlt bei PLZ…Am 25.05 kam er erst an, mit von da an 5 tägiger Zahlungsfrist.
    Gruß Carola

  20. 20
    Manfred T. 

    Hallo,
    Irgendwie stinkt die ganze Sache zum Himmel,aber das wissen wir ja schon!
    Was ich Bemängel,das unser Rechtswesen es nicht zulässt die beteiligten Personen,festzusetzten (U-Haft)um auch der Fluchtgefahr vorzubeugen,sämtliches Beweismaterial (Computer ect.)zu sichern,dafür scheint der Fall nicht schwerwiegend genug zu sein!
    Die Behörden ermitteln erst einmal,solang bis es nichts mehr zu Ermitteln,gibt!
    Auch denke ich,das mit den Zahlungen auf ein ganz anderes Konto(nicht des Ra.)es sehr geschickt eingefädelt ist!
    Aber vielleicht nicht geschickt genug!Genau das könnte der Stolperstein,werden!
    Sprich:Kontodatenabfrage
    sollte doch den Behörden möglich sein
    Mal abgesehen vom Datenmissbrauch und Datenweitergabe!
    Gruß Manfred

  21. 21
    Carola 

    Hi,
    habe heute Herrn Moser gefaxt: Kopie der Mandatvollmacht verlangt; angefügte Beschuldigungen bestritten und mit Terminvorgabe ein Schreiben zur Einstellung verlangt.
    Außerdem habe ich ein Schreiben mit Kopie der Abmahnung und Erklärung zum Sachverhalt an die Kriminalinspektion Amberg, sowie an die IHK Regensburg geschickt (die bearbeitet schon den „Fall“ Moser).
    Das sollten alle Betroffenen tun, denn nur so bekommen wir den Status einer Sammelabmahnung und haben uns namentlich bemerkbar gemacht.
    Schließlich müssen wir doch kein schlechtes Gewissen haben.
    Frohes Pfingstfest (freie Tage)
    Carola

  22. 22
    bantam 

    Die erstem Moser Abmahnungen sind mit dem Koto des angebl. Gewerbes ausgestattet. Die folgenden Abmahnungen beinhalten die Kotodaten des RA Moser. Normal ist das doch nicht….rechtlich ist dagegen nichts zu machen, aber dieses hin und her ist sehr merkwürdig.

  23. 23
    betroffener aus nrw 

    Hallo Leute,

    habe noch etwas interessantes über Google gefunden. Herr Christian O.. ist Versicherungsmakler bei der Aachen Münchner Versicherung. Er suchte im vergangenen Jahr einen Versicherungskaufmann/ -frau über die Bundesagentur für Arbeit für seine Agentur und gab hier als Anschrift die bekannte Adresse in Amberg an.

    Möglicherweise interessiert sich doch auch sein Arbeitgeber für die Nebentätigkeit mit dem angeblichen Gewerbehandel und die veranlasste Abmahnflut. Über solche Machenschaften der Agentur des Christian O. wird man dort wahrscheinlich nicht glücklich sein, ist sicher für das Image der Versicherung nicht von Vorteil, eher geschäftsschädigend.

    Wenn jemand Verbindungen dahin hat, kann er sich ja dort einmal schlau machen.

  24. 24
    betroffener aus nrw 

    ………. und noch eins, Herr RA. Andreas M. ist offenbar Mitglied der SPD und hat sich im Bundetags- Wahlkampf 2005 für die Wiederwahl Kanzler Schröder eingesetzt.

    Da ist ja nichts gegen einzuwenden, aber seine Partei wird sich wohl über die hier vorgeworfenen Machenschaften des Herrn Rechtsanwalts nicht freuen können.

    Wenn ich die Partei wäre würde ein Parteiausschlussverfahren gegen Andreas M. die Folge sein.

  25. 25
    ebenfalls Betroffene aus NRW 

    Hi Leute,

    Mich würde mal interessieren, ob jemand schon einen 2. Brief von Moser und Kollegen bekommen hat oder ob er erst mal ausprobiert, was seine Masche bei verschreckten Ebay Verkäufern so einbringt. Hat schon jemand Erfahrung mit dem weiteren Verlauf??

  26. 26
    betroffener aus nrw 

    Hallo, ebenfalls Betroffene aus NRW,

    die mir übersandte Abmahnung datierte auf den 12.05.2006, wurde wie bei vielen anderen Abgemahnten als Massendrucksache mit Postfreistempler versehen und ohne Absenderangabe abgeschickt (na ja, man muss ja Porto sparen, da mann ja im voraus nicht sicher sein kann, wieviele Leute darauf hereinfallen und zahlen). Ich dachte schon es sei eine Werbung. (Den Breifumschlag habe ich selbstverständlich verwahrt)

    Da der Herr RA. Andreas M. offensichtlich erst die Portokosten sammeln mußte, wurde die Sendung höchstwahrscheinlich erst Anfang der darauf folgenden Woche eingeliefert. Kam bei mir erst am 17. Mai an. Sicherhietshalber, da er die Postlaufzeiten kennt oder sich vielleicht sogar kundig gemacht hat, setzte er mir eine Frist zum 26.Mai 2006 (ist das nicht großzügig)

    Er bezog sich einerseits auf den angeblichen Mitbewerber, den sg. Gewerbehandel (im Internet stehen alle Daten dazu), sowie auf einen von mir am 01.05 2006 verkauften Artikel, der vom Käufer bezahlt wurde und von dem ich auch eine postive Bewertung erhalten habe.

    Zwar bin ich mir nicht ganz sicher, aber da ich jüngst nur einen Bieter hatte, der nicht bezahlte und auch nichts von sich hören ließ, sogar inwischen mit vier Negativbewertungen gesperrt wurde, gehe ich davon aus, das der saubere Herr RA. meine Anschrift ebenfalls über den Bieter miamiharley1 bekommen hat.

    Habe dann mit Einschreiben- Rückschein dem Herrn Anwalt mitgeteilt, das seine Abmahnung absurd ist, nicht den Tatsachen entspricht und ich mich hiergegen verwahre. Im übrigen erkärte ich Ihm, das das Schreiben in Ermangelung eines ordnungsgemäßen Bevollmächtigungsnachweises ohnehin nicht das Papier wert ist, auf dem es geschrieben wurde. Zu diesem zeitpunkt hatte ich noch keinerlei Erkenntnisse über die Flut die von dort aus in Gang gesetzt wurde. Das stellte ich erst später bei Google fest.

    Mein auf den 20.05.2006 datiertes Schreiben wurde, nachweislich durch den Rückschein, am 23.05.2006 entgegen genommen.

    Hierbei ist sicher verwunderlich, das die Briefannahme in der Riesenkanzlei des RA. M. offenbar durch ihn selbst erfolgte. (sehr ungewöhnlich – es sei denn, die Mitarbeiter sollen von den Vorgängen nichts wissen, oder aber es gibt inwischen keine mehr)

    Das alles dahingestellt, habe ich in meinem zuvor aufgeführten Schreiben gebeten, zukünftigen Schriftwechsel mit den von mir inwischen beauftrag- ten Rechtsanwälten zu führen.

    Nach meinem Kenntnisstand hat sich RA. M. dort jedoch bisher nicht gemeldet. Auch bei mir ist keine Reaktion erfolgt.

    Ich vermute, das der Herr Anwalt z.Zt. genug damit zu tun hat, die IHK Regensburg, die Polizei, die Staatsanwaltschaft und die Rechtsanwalts- kammer Nürnberg zu beschwichtigen.

    Wenn alles stimmt was man so liest, und alle auch die entsprecheden Stellen informieren, wird M. genug mit sich selbst zu tun haben und sein Geschäft vernachlässigen müssen.

    Natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit der Einsicht. Wenn ich RA. M. wäre würde ich mich bei allen Abgemahnten entschuldigen und Besserung versprechen.

    Seine Reaktionslosigkeit scheint aber hierauf nicht hinzudeuten. Mal sehen wie es weiter geht. Falls jemand Reaktionen erhält wäre sich eine Info hier interessant. Damit das Herr RA. M. sich hier über den Stand der Dinge kundig machen kann, habe ich kein Problem. Er soll ruhig in den Spiegel sehen.

    Vielleicht hilft Ihm das.

    Sein Foto in der Internetpräsenz seiner Kanzlei macht jedoch einen wesentlich sympatischen Eindruck als sein Geschäftsgebahren.

    Noch ein Rat an ihn, er sollte seine Präsenz auf Copyright relevante Inhalte prüfen, sonst könnte ihm eine Abmahnung eines Mitbewerbers oder des Urhebers drohen. Sehr geehrter Herr RA. M. ….. wer im Glashaus sitzt sollte möglichst nicht mit Steinen werfen.

  27. 27
    Manfred T. 

    Ein Suchergniss von mir,bei der IHK-Datenbank,v.5.6.06

    Es wurde keine Firma gefunden.

    Es wurden keine Datensätze gefunden, die den Suchkriterien vollauf genügen.

    Sie suchten nach:
    Stichwort : OC´S* und Gewerbehandel*
    IHKs: IHK Regensburg
    Wirtschaftszweig: 74 Erbringung von wirtschaftlichen Dienstleistungen, anderweitig nic ht genannt
    Ort: Amberg
    Gebiet / Landkreis: Amberg, Stadt
    Betriebsgrößenklasse: keine Beschäftigte
    Postleitzahlen: 92224*
    Straße: Drahthammerstr.*

    ——————————————————————————–

    © Bayerischer Industrie- und Handelskammertag BIHK
    Technische Umsetzung: ComNetMedia AG

    Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.

    Zusatz:
    Habe am 03.06.06,Brief der Rechtsanwaltkammer Nürnberg erhalten,mit folgendem Inhalt:
    Das Berufsrechtlich Erforderliche wurde von hier veranlaßt.

    Was auch immer das bedeuten mag,bestimmt nichts gutes für den Herrn Ra.Moser

    Schöne Pfingsten
    Gruß Manfred

  28. 28
    betroffener aus nrw 

    ist ja interessant, wenn die IHK Regensburg noch keine Anmeldung dieses Vereins hat ist dies m.E. in gewerberechtlicher Hinsicht bereits strafwürdig. Die reine Anmeldung eines Gewerbes bei den Ordnungsbehörden reicht da nicht aus, der Kammereintrag ist nach wie vor Pflicht. Aber das sollte doch ein versierter RA. M. wissen.

    Nun kann ich mir auch vorstellen, das die IHK ein Interesse an der Verfolgung des Vorgangs hat.

    Mal sehen wie lange Herr RA. M. noch seine Geschäfte in Amberg betreiben kann. Er sucht ja bereits neue Räumlichkeiten in Grafenwöhr.

    Ob es von dort so weiter geht- oder gehen kann hängt sicher von den Maßnahmen der Rechtsanwaltskammer Nürnberg ab.

    Wäre zu wünschen wenn einem solchen Herrn das Handwerk gelegt würde. Er kann sich doch weiter in den USA beschäftigen, da war er ja bereits länger und hat da sicher reichlich Erfahrungen gesammelt.

    Hier möge er uns mit dererlei Machenschaften verschonen.

  29. 29
    Manfred T. 

    Und noch etwas:
    Quelle:
    Radio Ramasuri.de
    Amberger Nachrichten:

    Amberg: Rechtsanwalt unter Betrugsverdacht
    Ein Amberger Rechtsanwalt steht unter Betrugsverdacht. Er soll unberechtigter Weise rund 1300 Mahnbriefe an Auktionsanbieter bei ebay verschickt haben. Gegen den Mann ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft.
    Das berichtet die Amberger Zeitung. In den Mahnbriefen werden die Teilnehmer aufgefordert 2000 Euro zu bezahlen, weil es sich bei ihnen um angeblich gewerbliche Anbieter handelt. Ein Teil der Angemahnten hat bereits bezahlt. Andere haben bei der Polizei Anzeige erstattet. Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft das Vorgehen des Amberger Rechtsanwalt.

    30.05.2006

    Gruß
    Manfred

    ***admin***

    Schade eigentlich, dass man nicht so mutig war und den „Amberger Anwalt“ auch mit Namen benannt hat.
    Hier noch der Link: Radio Ramasuri
    ***admin***

  30. 30
    Carola 

    Hi,
    ich habe mich heute im ebay-forum noch einmal umgeschaut. Zwei habe ich gefunden, die eine zweite Abmahnung bekommen haben. Diesmal wegen des Namens im Impressum. Warum habe ich zwar nicht verstanden. Die Betragshöhe war identisch, der Anwalt u.s.w. auch.
    Und stand hier eigentlich schon die Variante von einem gewerblichen, der u.a. unversicherten Versand anbot?
    Uns erwartet wohl noch einiges.
    Gruß
    Carola

  31. 31
    Manfred T. 

    Hallo,vielleicht ganz Interessant für die,die den Marco Kugler suchen:

    http://f3.webmart.de/i/1.gif/img

    Gruß

    Manfred

  32. 32
    betroffener aus nrw 

    Es ist schon erstaunlich, das sich der Herr RA. M aus Amberg immer noch mit seinen Abmahnungen erdreistet, selbst weitere Abmahnungen nach den Berichten an die gleichen, bereits abgemahnten Leute schickt.

    Ihn interessieren offenbar die gegen ihn laufenden Aktivitäten und Verfahren einen feuchten Kehricht.

    Nun, er wird sich noch wundern was so auf ihn zu kommt.

    Ich werde jedoch erst Ruhe geben, wenn dem sauberen Herrn RA. das Handwerk gelegt ist.

    Viele Fakten sind sicher schwer nachweisbar, aber sehr deutlich. Dazu gehören auch mehrere aus dem FSV Gärbershof gehörige Fußballspieler, deren Acount als Scheinkäufer zur Anschriftenermittlung benutzt werden mussten.

    Möglicherweise, und ich hoffe auch auf die Einsichtnahme der Behörden auf geeignete Hinweise in den Foren, wird die Staatsanwaltschaft hierzu entsprechende Verbindungen nachweisen können.

    Nach Berichten soll ja RA. M bereits einen Urlaub in Ägypten angetreten haben.

    Wenn das so ist, verwundert die weitere Aktivität. Oder sollte er nach dem Grundsatz arbeiten: Angriff ist die beste Verteidigung?

    Aber Herr Anwalt, was Sie da aufführen ist eine weitere Lachnummer, kaum ernst zu nehmen.

    Verschwinden Sie nach Ägypten, Amerika- oder wo Sie auch immer wollen, hier werden Sie mit dieser Aktion nur verbrannte Erde vorfinden.

    Es wird von Ihnen in Kürze keiner mehr eine Schnitte Brot annehmen wollen, das kann Ihnen versichert werden.

    Ihre Kanzlei haben Sie selbst geschlossen!

  33. 33
    Manfred T. 

    http://f3.webmart.de/i/1.gif/img

    Stelle gerade fest,der Link funkioniert nicht mehr.

    Nanu???

    Gruß
    Manfred

  34. 34
    betroffener aus nrw 

    Job, Stellenangebot: Versicherungskaufmann / -frau
    Firmenname, Obier Christian Aachen Münchner. Betriebsart, Versicherungsmakler … Anschrift, Obier Christian Herr Obier Drahthammerstr . 2 92224 Amberg …
    jobs.rekruter.de/jobs/job1-Versicherungskaufmann-743052005072651208.htm – 11k – Zusätzliches Ergebnis – Im Cache – Ähnliche Seiten

  35. 35
    bantam 

    Hallo,

    für uns Abmahnbetroffene ( egal ob zu Recht oder zu Unrecht ) ist Mosers “ Spiel“ nicht einsehbar.
    Er läßt Ebayaccounte erstellen, die etwas kaufen, nicht bezahlen und deren Adressen aus der Luft gegriffen wurden, damit er an UNSERE Adressen gelangt und gibt teilweise Auktionsnummern an, die wahllos aus den Bewertungen rausgesucht wurden.
    Konkrete Gesetze für Private Verkäufer in Ebay können nur in Einzelfall entschieden werden. Mosi nutzt eine Gesetzeslücke um den Ängstlichen noch 230 Euro aus der Tasche zu ziehen, er beantwortet keine Widersprüche, läßt sich auch am Telefon abwimmeln.

    Ihr Beitrag half uns etwas Aufzuatmen, jedoch wäre uns als Gruppe Geschädigter mehr geholfen, etwas Beweislast zu erhalten, da selbst unsere Anwälte ratlos sind.

  36. 36
    Anonymous 

    lesenswert, um zu erfahren, woher die Idee kam:

    http://www.ffb.org/nuke/modules.php?name=News&file=article&sid=14

  37. 37
    bantam 

    Hallo Anonymous

    Passender ist Herr Mosers Brief dazu :
    von
    http://www.ffb.org/nuke/modules.php?name=News&file=article&sid=14

    Hallo Marc,

    ja, wir vom ASAMnet waren/sind auch betroffen. Schließlich haben wir mit „AS“ und „AM“ ja auch gleich zwei KFZ-Kennzeichen im Namen Wink

    Die Kanzlei des Nürnberger Rechtsanwalts hatte am Freitag letzte Woche auf Anruf hin mitteilen lassen, daß man die Sache vergessen könne und er das Mandat niederlegen wolle. Sogar ein Entschuldigungsschreiben wolle er absenden.

    Wir empfehlen v.a., keinesfalls zu bezahlen oder gar etwas zu unterschreiben. Die Abmahnung kann jeweils schon nach § 174 S. 1 BGB wegen fehlender Vollmacht zurückgewiesen werden.

    Aber auch inhaltlich ist die Abmahnung Unsinn. Das Patentrecht schützt technische Erfindungen, keine Namen oder Begriffe. Dafür ist das Markenrecht da. Viele von den betroffenen Domains gab es im übrigen schon vor Erteilung des angeblichen Patents, so daß das Patent tatsächlich nicht erteilt hätte werden dürfen, weil es damit logischerweise keine Neuigkeit mehr darstellte.

    Schritte gegen die Abmahnung müssen daher nicht unbedingt unternommen werden. Aber man kann versuchen, eine Gegenabmahnung zu starten und die Kosten für die Beauftragung eines Rechtsanwalts als Schadensersatz vom Abmahner zu erhalten.

    Viel Erfolg!

    Andreas Moser

    Rechtsanwalt

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Moser & Pöllath – Rechtsanwälte

    Luitpoldstr. 2 – D-92224 Amberg

    Tel.: 09621 – 960-130 – Fax: -131

    Internet: http://www.mplaw.de

    e-mail: moser@mplaw.de

  38. 38
    betroffener aus nrw 

    Hallo, merkwürdigerweise wurde bei mir abermals ein Kauf aus Amberg getätigt. Habe dem Käufer sicherheitshalber mitgeteilt, dass, falls es sich auch hier um einen Scheinkauf und Weitergabe der Anschrift des Verkäufers an den Amberger Anwalt handelt, dies juristische Konsequenzen nach sich ziehen wird.

    Da ich davon ausgehe, das Anwalt Andreas M. auch diese Foren verfolgt, um über die Maßnahmen informiert zu sein, hier für ihn ein weiterer Hinweis.

    Bei Klageeinreichung werde ich ebay den Streit verkünden, mal sehen auf welche Seite sich ebay stellt. Insbesondere unter dem Aspekt der niedrigen Gebühren für CD´s, Platten und Bücher und dem offensichlich erheblichen wirtschaftlichen Erfolg wird und kann es ebay nicht leisten, die Anbieter im Regen stehen zu lassen.

    So wird er nicht nur gegen die schätzungsweise 1.300 kleinen Fische angehen, sondern sich gegen die geballte Finanzkraft des ebay Konzerns stellen müssen.

    Da werden wohl dem Herrn Andreas M, auch als Rechtsanwalt das Hören und Sehen vergehen.

    Neue Räume in Grafenwöhr wird er dann sicher nicht mehr benötigen, sich auch nicht mehr leisten können.

    Man kann auch nur jeden Interessenten, der sich in Amberg in einer Anwaltskanzlei verdingen will, nur vor diesem Herrn warnen.

    Es gibt wohl Menschen, die in jungen Jahren ein Lebenwerk aufbauen wollen, das sie aber, kaum begonnen, möglicherweise durch Habgier, vielleicht sogar Dummheit oder gar Überheblichkeit selbst zerstören.

    Bin nun doch gespannt, wieweit dieses Amberger Mi–möschen geht, bis zur Selbstvernichtung?

  39. 39
    Carola 

    Wo sind hier eigentlich die Beiträge vom ehemaligen Mitarbeiter abgeblieben????

  40. 40
    betroffener aus nrw 

    Hallo Carola,

    diese waren noch zumindest gestern noch hier auffindbar, inwischen aber tat-
    sächlich verschwunden.

    Klar habe ich diese ausgeruckt und zu meinen Akten genommen. Merkwürdiig ist das schon.

    Natürlich könnte Herr Neubert diese Briefe entfernt haben, sei es aus welchen Gründen auch immer.

    Möglicherweise hat aber auch der ehemalige Mitarbeiter sich gegen die Verbreitung gewehrt, da er mit seinem ehemaligen Chef RA. Andreas M.
    Probleme bekommen hat.

    Vielleicht hat aber auch der liebe Herr Mosie durch „Einstweilige Verfügung“ für die Entfernung gesorgt.

    Wäre interessant von Herrn Neubert die Ursache zu erfahren.

    In einem anderen Forum erfuhr ich von einer telefonischen Äusserung einer Mitarbeiterin der Kripo Amberg, das sich die Betroffenen keine Sorge machen müßten.

    Nun ist das sicher für manche wichtig, für mich jedoch nicht, da ich mir nichts vorzuwerfen habe. Hoffe gerade auf einen Rechtsstreit mit dem sauberen Herrn RA. Andreas M.

    Wie bereits angekündigt würde ich in diesem Falle „ebay“ den Streit verkünden, da durch die niedrigen Einstellgebühren man geradezu hier in die Falle des Anwalts Andreas M. gelockt wird, obschon man meist kein gewerblicher Verkäufer ist.

    Ich bin auch sehr zuversichtlich, das mein Antwortschreiben und die ihm übersandten Mails, zumindest bei mir, zunächst zu einer ruhenden Front geführt haben.

    Andreas M. versicht zwar offensichtlich in verschiedenen „Ebay- Foren“ die Leute durch wiederum Schein- Accounte und deren Äusserungen zum Thema zu verunsichern, jedoch handelt es sich fast ausschließlich hier um bisher bei „ebay“ nicht tätige, meist erst kürzlich eingerichtete angebliche Neumitglieder, meist auch ohne jede Bewertung. Da kann man dran fühlen.

    Bei dem dynamischen Herrn Andreas M., seines Zeichens noch……..Anwalt (RA) werden sich sich in kürze noch einige von mir informierte Stellen melden und um Stellungnahme zu den Vorwürfen bitten.

    In meinen früheren Aufzeichnungen in diesem Forum habe ich ihm das ja bereits angekündigt.

    Nach den Bekundungen des ehemaligen Mitarbeiters des Herrn RA. Andres M. der bei der Wahl zum Stadtparlament Amberg in seiner Partei einen so ungünstigen Listeplatz hatte, das er nur in zweiter Ersatzpostion einen bezahlten Posten im Stadtrat von Amberg einnehmen könnte, habe ich kaum Zweifel, das diese Aktion von dem jungen Herrn Anwalt initiiert wurde, da er wohl für seine Ambitionen Geld benötigt.

    Und wo bekommt man es dann leicher als über die Versendung von mehreren hundert, vielleicht weit über tausend in Serienbriefen erstellten Abmahnungen, deren Versand dann noch entgegen der postlichen Bestimmungen für Drucksachen oder Massendrucksachen als solche eingeliefert und versandt wurden.

    Aber darum wird sich dann noch die Deutsche Post kümmern und das entsprechende Nach- und Strafporto gegen den so überaus korekten herrn Anwalt geltend machen.

    Er braucht sich keine Sorgen machen, auch diese Überprüfung läuft bereits.

    Gespannt bin ich auch auf eine Antwort des bayrischen Parteivorsitzenden seiner Partei, dem ich entsprechende Unterlagen über die Vorgänge mit der Bitte um Rückäuserung und Information über das Veranlasste übersandt habe.

    Werde mich zu gegebener Zeit mit weiteren Informationen melden, warte aber zunächst auf eine Erkläung von Herrn Neubert zu den verschwundenen Beiträgen des ehemaligen Mitarbeiters der Kanzlei

    Schönen Feiertag

  41. 41
    MCNeubert 

    Danke für die vielen Infos !!

    Der „ehemalige Mitarbeiter“ hat mich selbst gebeten, die Kommentare zu entfernen!

    Viele Grüße
    M.C. Neubert

  42. 42
    betroffener aus nrw 

    SPD-Politiker erstattet Anzeige gegen Müntefering
    Seite 1 – AFP vom 14.09.2001

    SPD-Politiker erstattet Anzeige gegen Müntefering
    – Generalsekretär Druck wegen Mazedonien-Votum vorgeworfen

    SPD-Generalsekretär Franz Müntefering ist nach seinen umstrittenen Äußerungen über die Abweichler bei der Bundestagsentscheidung zum Mazedonien-Einsatz der Bundeswehr von einem Parteifreund angezeigt worden. Der SPD-Kommunalpolitiker Andreas Moser aus Amberg in der Oberpfalz erstattete wegen „Nötigung von Mitgliedern eines Verfassungsorgans“ Strafanzeige gegen Müntefering bei Generalbundesanwalt Kay Nehm. Zur Begründung sagte Moser am Freitag, der Generalsekretär habe bereits im Vorfeld der Entscheidung des Bundestags Druck auf die Abweicher ausgeübt und diesen nach der Abstimmung vom 29. August noch verstärkt.

    zum Thema
    bei 123recht.net:
    Archiv » Remscheider Wählergemeinschaft zeigt Müntefering an
    Archiv » PDS und Bundesregierung streiten vor BVG über NATO-Konzept
    Strafrecht – Die Straftaten » Straftaten gegen die persönliche Freiheit

    Wegen des abweichenden Votums von 19 Abgeordneten des Bundestages hatte die rot-grüne Koalition im Parlament bei der Mazedonien-Abstimmung keine eigene Mehrheit. Die Zustimmung für den Einsatz kam dann mit den den Stimmen der Opposition zustande. Müntefering hatte den Abweichlern daraufhin mit Konsequenzen gedroht und unter anderem gesagt, er habe „nicht die Absicht, das stillschweigend hinzunehmen“.

    Den Wortlaut der Straftat „Nötigung des Bundespräsidenten und von Mitgliedern eines Verfassungsorgans“ finden Sie hier.

    © AFP Agence France-Presse GmbH 2001

    Kommentar:

    Man sollte ihn an seinen eigenen Ansprüchen messen, den Herrn RA. Andreas M.

  43. 43
    Ehemaliger Mitarbeiter 

    @ McNeubert & NRW & Carola

    Ich habe auf Wunsch von Frau RAin Neudecker, die ich sehr schätze, und meiner Anwätin die Kommentare von Herrn RA McNeubert löschen lassen. Da ich kein bei eBay Geschädigter bin, bedarf es meinem Senf hier nicht. Meinerseits habe ich diese Kommentare bereits in eine Beschwerde gegen Herrn Moser bei der Anwaltskammer Nürnberg umgewandelt und bin auch dabei gegen ihn zu klagen.

    Ich bin jeder Zeit bereit meine Kommentare zu verteidigen und den jeweiligen Behörden (IHK, RAK, Kripo, Staatsanwaltschaft, Finanzamt, …), welche diese eBay Sache untersuchen, Rede und Antwort zu stehen, auch wenn diese „Aktion“ erst einige Zeit nach dem ich kündigte geplant wurde und über die Bühne ging. Dies gilt natürlich auch nach meiner Rückkehr in die USA. Ich bin mir nicht sicher ob in Deutschland die Öffentlichkeit von der Anwaltskammer Zugang zu den Beschwerden bekommt.

    @ NRW

    Auch ich habe die Foren bei eBay gerade gelesen und mir sind auch die neuen Mitglieder die so leidenschaftlich Herrn Moser verteidigen aufgefallen.

  44. 44
    MCNeubert 

    @ Ehemaliger Mitarbeiter

    Danke, dass Sie selbst noch eine Erklärung abgegeben haben.

    Wenn man mal kurz in die eBay-Foren schaut, scheint es wirklich so, als ob Mosi nix zu tun hat – oder er versucht mit den Kommentaren doch noch einige abzuschrecken und zur Zahlung zu bewegen – hat sich vielleicht noch nicht gelohnt die Aktion – obwohl ich das bezweifle.

    btw. greetings to Amberg!!! 😉 Vielleicht möchten Sie ja hier auch mal Stellung nehmen – Sie dürfen sich auch gerne entschuldigen!

  45. 45
    Carola 

    An den ehemaligen Mitarbeiter: Toll das Du noch einmal Stellung genommen hast!!!!

    Hallo Betroffener:
    Hilft es wenn mehrere Leute sich bei der Post melden, die noch ihre Umschläge haben oder geht dies sowieso seinen Gang?

    Zu den ebay-foren:
    Bei den Verteidigern von Herrn Moser fragt man sich, wieviel „gewerbliches“-Wissen diese Menschen eigentlich überhaupt haben.
    Nach neun Jahren Selbstständigkeit (insgesamt 21 Jahre im kleinen Familienbetrieb der Schwiegereltern) überkommt einem bei einigen Beiträgen das „Grauen“.
    Schönes Wochenende

  46. 46
    Amüsierter Beobachter 

    http://www.sheepworld.de/wirseite/eng_aufsicht.html

    oder

    http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendID=4812502

    => „I own my own law firm“ – Ich dachte er hat eine 50% Partnerin in der Kanzlei

  47. 47
    bantam 

    Hallo NRW

    Bei ebay wirst Du nichts, es kommen nur Bausteintexte als Antwort, die Moserbetroffene nicht helfen.
    Ebay räumt sich ein, keine Rechtsberatung geben zu dürfen und bedauern dann Deinen Entschluß, Deinen Account zu kündigen…..

  48. 48
    Amüsierter Beobachter 

    Moser enttarnt auf Ebay Forum…

    http://forums.ebay.de/thread.jspa?threadID=600000079&start=400

    Posting #430

    … und das nachdem er sich in all den vorhergegangenen Postings über Abgemahnte lustig gemacht hat und ihnen Ratschläge gegeben hat, daß sie einfach zahlen sollen.

  49. 49
    betroffener aus nrw 

    Hallo ehemaliger Mitarbeiter,

    auch ich bedanke mich für die Klarstellung wegen der Entferung Ihres Beitrags. Hatte es mir schon so ähnlich gedacht. Nur schade das die Kollegin von Herrn RA. Andreas M. so wenig Einfluss hat. Auch deren Ruf geht dabei vor die Hunde. Mit so einem würde ich nicht mehr zusammen in einer Kanzlei arbeiten wollen. Da würde ich mich schleunigst vom Acker machen.

    Hallo Carola,

    ob das mit der Post so seinen Weg von allein geht, kann ich nicht sagen. Hoffe es jedoch. Naturlich können Sie die zuständige Postdirektion über den missbräuchlichen Postweg des Herrn RA. ebenfalls informieren. Doppelt genäht hät vielleicht besser.

    Na ja und zu den Verteidigern des Herrn M. in den Foren, …das spricht alles für sich. Ob er nun selbst die Beiträge erstellt oder andere einspannt wird sich wohl erst bei den polizeilichen Ermittlungen herausstellen. Dann wird auch der Personenzusammenhang aufzuklären sein. (z.B. Fußballverein, Gymnasium, oder gar, was ich nicht hoffe, politisches Umfeld)

    Man liest ja auch hier bereits, das sich Parteifreunde von M. von diesem Herrn distanzieren.

    Hallo Bantam,

    die Erfahrung mit ebay, wie geschildert ist schon richtig. Ebay kann und darf keine Rechtsberatung durchführen. Stelle mir aber doch vor, das man von hier aus erheblich mehr machen müsste. Wenn ich mir einen großen Teil der Abgemahnten und deren weitere Aktivitäten ansehe, sind da nur wenige noch aktiv. Hierdurch wird ebay sicher finanziellen Schaden erleiden. Obschon ich nicht glauben kann, dass die alle Dreck am Stecken haben, ist denen wohl die Angst vor M. in die Glieder gefahren. Ist für manchen kleinen Privatverkäufer vielleicht auch aus Furcht vor hohen Kosten verständlich. Aber das, oder den Account bei ebay kündigen gibt dem Herrn M. nur Wasser auf die Mühlen. Da meint er womöglich das sein handeln rechtens und korrekt war.

    Nein, mein Hinweis auf ebay geht in eine ganz andere Richtung. Sollte ich von dem Abmahnenden Verein (Gewerbehandel) über seinen RA. Andres M. oder auch einen anderen Anwalt in der Sache verklagt werden, dann werde ich ebay nach Klageerhebung den Streit verkünden, was dazu führt, das sich ebay erklären und auf einer Seite dem Streit beitreten muss. Da können die sich dann nicht mehr raushalten. Aber dieses Wissen hat M. wahrscheinlich als Anwalt.

    Hallo amüsierter Beobachter,

    na ja, ob Posting 430 tatsächlich dazu geeignet ist, einen Nachweis darüber zu führen, das Herr Andreas M. RA. tatsächlich der Schreiber unter dem Pseudonym „emigoe“ ist, glaube ich weniger. Auch hier ist jedoch augenfällig, das über diesen Account offenbar seit Dezember 2004!!! angemeldet, kein sichtbarer Kauf oder Verkauf getätigt wurde (0). Och …. und nun wird er auf einmal in Sachen Abmahnungen durch den RA. Andres M. aus Amberg aktiv. Nicht nur merkwürdig, wie manche Accounts in den Foren. Bei „emigoe“ scheint mir ein Schläfer geweckt worden zu sein. Viele andere Kommentatoren zu Gunsten von Herrn M. sind ohnehin erst seit Beginn der Aktion von Herrn M. bei ebay eingerichtet worden. Komischerweise sind auch hier meinst keinerlei Aktivitäten erkennbar. M. muss die Leute doch offenbar alle für dumm halten.

    Warten wir doch einmal ab, wer sich zum Schluss über wen lustig machen kann. Ein altes Sprichwort sagt bereits, Hochmut kommt vor dem Fall.

    Wünsche eine sonnige Woche

  50. 50
    Ein Betroffener aus dem Hohen Norden 

    Moin!
    Auch ich bin von RA Mose zum selben Thema angeschrieben worden: gleicher Text, gleicher Vorwurf usw. Das war vor ca. vier Wochen. Bisher hatte ich darauf gar nicht reagiert. Nun aber kam von der „Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs“ eine rechtlich korrekte Abmahnung mit vielen zutreffenden Details. Das bedeutet wohl, dass RA Moser sämtliche säumigen Zahler an diesen Verein weiterm´gemeldet hat.
    Hat jemand von euch hierzu Erfahrungen gesammelt?
    Lieben Gruß

  51. 51
    Betroffene aus NRW 

    Hallo Betroffener aus dem Hohen Norden
    Hast du denn weiterhin bei Ebay verkauft? Und dazu noch viel und viel Neuware?
    Dann könnte es auch sein, das du ganz normal von dieser Zentrale abgemahnt worden bist, ohne das RA Moser dahintersteckt. Diese Zentrale prüft nämlich auch sehr genau, was auf Ebay läuft. Das wäre dann einfach nur parallel gelaufen.

  52. 52
    Carola 

    Bei mir ist noch nichts danach gekommen.
    Ich glaube auch nicht an RA Moser, das würde zu seinem bisherigen Verfahrensmethoden irgendwie nicht passen.
    Die gehen doch in Richtung: Drohen und bezahlt werden.
    Hast Du einmal „warum, weshalb, wieso“ bei der Zentrale nachgefragt?

  53. 53
    Ein Betroffener aus dem Hohen Norden 

    Hallo, Betroffene aus NRW und Carola!
    Ich verkaufe seit einigen Jahren gebrauchte Bücher, meistens ca. 150-200 Stück pro Monat. Auch ich bin mir natürlich im klaren, dass das einen gewerblichen Verkauf darstellt, habe auch bereits von „privat“ auf „gewerblich“ umgestellt.
    Insofern ist der konkrete Vorwurf der Wettbewerbszentrale ja auch okay. Ich wollte nur alle „Moser-Geschädigten“ warnen, dass das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist.
    Aber vielleicht habt ihr ja Recht, dass das einfach parallel gelaufen ist. War nur komisch: innerhalb von sechs Wochen zwei solche Geschichten, vorher einige Jahre gar nichts.
    Grüße

  54. 54
    betroffener aus nrw 

    Weder bei meinem Anwalt noch bei mir erfolgte bisher ein Echo des sg. RA. Andreas M.

    Natürlich habe ich mich gegen seine Vorwürfe und Abmahnung vehement gewehrt, auch meine Verkäufe bei ebay nicht eingestellt, da ich nicht glaube mir etwas vorwerfen zu müssen, zumal der Anteil meiner angebotenen Neuteile eher sehr gering ist und nur aus mehrfach durch Schenkungen oder nicht sinnvollen Zukäufen resultiert. Von dem Herrn Ra. erwarte ich immer noch eine Entschuldigung für seine Vorgehensweise. Soweit mir diese nicht bald vorliegt, werde ich weitere Schritte zu den bereits beschriebenen einleiten.

    Das sind z.B. Überprüfung der gewerbsmäßigen Tätigkeiten des sg. Gewerbehandels, u.a. durch die Finazbehörden, die sicher die ersten Umsatzsteuermeldungen vorliegen haben müssten, aber auch die Prüfung des Sinns einer Gegenabmahnung.

    Mein Anwalt beschäftigt sich bereits mit den von mir gestellte Aufgaben.

    A.M. mag sich noch vielleicht noch sicher fühlen, ich werde jedoch erst ruhen, wenn ich ihm das „Handwerk“ gelegt habe.

    Wie wahrscheinlich jeder Betrachter feststellen kann, hat es Andres M. bei mir nicht mit einem dummen zu tun. Ich glaube weiter, das er etwa einschätzen kann, wer seiner abgemahnten -Kunden- hinter dem „betroffenen aus nrw“ steckt, zumal ich ihm auch deutliche Hinweise auf meine Indentität gab.

    Trotzdem meine ich wäre er gut beraten, möglichst bal mal Porto (vielleicht nochmals in einen Massenbrief zu investieren – war ja auch bei den Abmahnungen nicht so teuer) um sich bei den zu Unrecht abgemahnten ebayern zu entschuldigen und eine Erledigungserklärung abzugeben.

    Das würde eher dem Stil eines Anwalts entsprechen, der feststellt, einen Fehler gemacht zu haben.

    Möglicherweise würde ihm das auch bei der Rechtfertigung gegenüber der der Polizei, der Staatsanwaltschaft, der IHK und seiner zuständigen Anwaltskammer helfen.

    Aber dazu gehört ein gewisses Fingerspitzengefühl, welches ich dem jungen Herrn RA. jedoch absprechen möchte.

    Nach wie vor bin ich darauf gespannt, ob und inwieweit die Zusammenhänge der Adressenbeschaffung der abgemahnten ebayer aufgeklärt werden kann.

    Neue Idee meinerseits ist die Einschaltung eines Datenschutzbeauftragten, der auch möglicherweise etwas über diese Verbindungen herausfindet. Auch dies werde ich in Kürze einleiten.

    Auf korrektem Wege kommt m.E. auch ein Anwalt nicht an solche Mengen von Adressen abzumahnender ebayer, die mit dem ominösen Gewerbehandel im Wettbewerb stehen sollen.

    Wie bereits früher erwähnt suche ich noch in den Zusammenhängen Schulausbildung, Sportverein, politisches Umfeld o.ä., vielleist stellt sich auch noch ein anderer, von mir in die Überlegungen noch nicht eingebundener Personenkreis heraus.

    Warten wir ab und suchen wir weiter, irgendwo wird der Personenzusammenhang noch aufzuklären sein.

    Das es einen Zusammenhang zwischen dem angegebenen Auftraggeber- Gewerbehandel und dem RA. Andreas M. aus Amberg sowie seinen adressenbeschaffenden Helfershelfern geben muss, ist für mich zweifelsfrei.

    Jeder Hinweis, der einen Zusammenhang der Personen nachweist, wird von mir an die zuständigen ermittelnden Behörden weiter geleitet.

    Daher rate ich dem Herrn RA. Andreas M. aus Amberg letztmalig, die Sache, wie bereits von mir gefordert und beschrieben, sauber zu beenden.

    Falls nein, habe ich damit auch kein Problem, wer dann Probleme bekommt wird sich herausstellen.

    Andy M. sollte für diesen Fall schon einmal Rücklagen aus den vereinnahmten Abmahngebühren bilden.

    Na das wars für jetzt auf die neuen Infofs, melde mich weiter bei Neuigkeiten oder nach weiteren Erkenntnissen.

    Noch eine sonnige Woche

  55. 55
    Neueingang2006206 

    Ein Hallo in die Runde,
    kennt jemand den Absender shs-heiden?
    der verschickt Mails und droht gleich mit Frist und Anwalt.

    …und vorallem… (wenn der Betroffene das hier liest)
    Sicherlich stellt unsere Firma in keinsterweise einen „Kollegen“ zu shs-heiden dar !!! Darüber hinaus kennen wir Sie nicht,
    sodaß wir uns ein „Du“ absolut verbitten!!!

    PS: rechtliche Schritte werden umgehend eingeleitet

  56. 56
    Bluesky 

    Ist das nicht der, der mit letzter chance vorm Anwalt droht?

  57. 57
    Carola 

    Wird da hier jetzt eine Art ebayforum????

  58. 58
    amara wing 

    Man muss sich überall informieren.

  59. 59
    emigoe 

    Hallo Jungs und Mädels,

    schön, das ihr euch so rege über mich unterhaltet.

  60. 60
    emigoe 

    Da scheint man mich doch glatt zu früh aufgeweckt zu haben……

    http://k13-online.krumme13.org/text.php?id=338&s=read

  61. 61
    MCNeubert 

    @ emigoe
    Erklär mir doch bitte mal den Hintergrund des obigen Links zu k13-online

    Danke!

  62. 62
    Bluesky 

    Hallo emigoe,
    irgendwie glaub ich dir immernoch nicht das du Mosi bist…
    Ich trau dir nicht..
    Wenn du`s bist sag doch mal was zu den sexgeilen osteuropäischen Frauen auf deiner supi Freundesseite?
    Wieviel kostet so ein Posting? 5 Slotti?

  63. 63
    lorenz 

    Es ist wirklich unglaublich, wofür diese Angelegenheit noch alles missbraucht wird. (dies gilt vor allem für emigoe und alle, die jetzt weitere irrelevante Daten wie etwa die myspace-Seite öffentlich mit ins Spiel bringen.)

    Es gibt bei weitem interessantere Fragen, die geklärt werden sollten, die aber auch nicht unbedingt öffentlich gepostet werden sollten, damit sie die Ermittlungen nicht unnötig erschweren.

  64. 64
    wieder ich 

    Vor allem sollten die Abgemahnten endlich mal klären, wie Sie ihre Angebote ebay- konform einstellen können. Sonst kommt der nächste und mahnt ab. *g*

  65. 65
    lorenz 

    „Vor allem sollten die Abgemahnten endlich mal klären, wie Sie ihre Angebote ebay- konform einstellen können. Sonst kommt der nächste und mahnt ab. *g* “

    Ja, nur ist das 1. ein ganz anderes Problem, und das muss 2. von Fall zu Fall geklärt werden.

  66. 66
    Carola 

    Ich glaube nicht, daß es in diesem Forum ein Hilfestellung für das verkaufen von Artikeln im Internet geben kann.
    Das ist schon in der „realen“ Welt schwierig genug.
    Wichtiger finde ich ist es, die Angst vor solchen RA-Abzockern zu verlieren und sich nicht vollends hilflos zu fühlen, wenn man besten Gewissens gehandelt hat.
    Es wird immer Leute geben, die ihre Nische suchen um ihren Lebensunterhalt auf Kosten anderer zu verdienen. Man muß sich aber wehren, sonst macht das schnell Schule.
    Schönes Wochenende

  67. 67
    e m i g o e 

    ### Wichtiger finde ich ist es, die Angst vor solchen RA-Abzockern zu verlieren und sich nicht vollends hilflos zu fühlen, wenn man besten Gewissens gehandelt hat. ###

    Nach bestem Gewissen handeln leider die allerwenigsten Abgemahnten. Leider gehen ja viele nach dem Motto: „Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss“, ans Werk und wundern sich dann, wenn eine Abmahnung ins Haus flattert.

    „Davon wusste ich nichts“ – das ist, wie wenn ich bei Rot über die Ampel laufe und ein Auto fährt mich um, und ich dann im Himmel zum nächsten Engel sagen: „Na das man bei Rot nicht über die Fußgängerampel laufen darf, wusste ich nicht“.

    Unwissenheit hat noch nie vor Konsequenzen geschützt.

    @ Bluesky

    Was meine Identität anbelangt.

    Wenn jemand von einer Missbrauchseite, bzw. einer Hilfeseite von Überlebenden, auf einen Rechtsanwalt schliessen möchte, dann kann ich dies nicht verhindern – oder wie ich sinngemaß schon einmal sagte: “ Wer meint, von einer Hilfeseite auf einen Abmahnanwalt schliessen zu müssen, um sich seine „Verschwärungstheorien“ zusammenbasteln zu können, der sollte sich ernsthaft einmal fragen, ob er noch alle Latten im Zaun hat?!“

  68. 68
    lorenz 

    @ emigoe

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier keiner so einen Aufstand machen würde, wenn die Abmahnung gerechtfertigt wäre UND mit dem weiteren Rahmen offensichtlich auch alles in Ordnung wäre, wie das bei jeder anderen korrekten Abmahnung sonst auch der Fall ist.

    Wer das nicht miteinbezieht, der sollte seine Klappe nicht so weit aufreißen, weil das echt blöd, wichtigtuerisch und verdächtig wirkt.

  69. 69
    emig oe 

    ### @ emigoe

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier keiner so einen Aufstand machen würde, wenn die Abmahnung gerechtfertigt wäre UND mit dem weiteren Rahmen offensichtlich auch alles in Ordnung wäre, wie das bei jeder anderen korrekten Abmahnung sonst auch der Fall ist. ###

    So wie bei allen anderen Abmahnungen auch?

    Schau dich doch mal in den ebay-Foren um (hier geht es ja auch um eine Abmahnung von ebay-Verkäufern). Da „heulen“ Abgemahnte rum, die es wirklich faustdick hinter den Ohren haben. Egal, ob die nun von Moser, Wallenfels, oder sonstwem abgemahnt wurden.

    Erst wird ins Forum gerannt – Mit“opfer“ gesucht, anstatt sich einmal Gedanken zu machen, WARUM es einen „erwischt“ hat?!

    Ich habe selbst schon einige abgemahnt, bzw. dies tun lassen. Mit über 400 Auktionen, alles Neuwaren, und dann als „Privater“ – bissel arg verdächtig….
    Was kam zurück? Nicht viel, ausser Beleidigungen, Drohungen, und meiner Anschaffung eines Anrufbeantworters, weil mir die nächtlichen Anrufe auf den Keks gingen.

    Aber klar, alle Abgemahnten sind ja soooo unschuldig, weil der Text von Moser in allen Abmahnungen gleich ist.

    Selbst im ebay-Forum tauchen Leute beim „Moser-Thread“ auf, die es faustdick hinter den Ohren haben, das man jenen gleich noch eine Abmahnung hinterherwünscht, für die Dreistigkeit, sich im forum als „Abmahnopfer“ hinzustellen.

  70. 70
    lorenz 

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Aufruf „Opfer gesucht“ tief im Inneren nicht gleichbedeutend ist mit „völlig Unschuldig sucht weitere Betroffene“. Dies erfüllt auch den Zweck des Vergleiches und des Überprüfens usw.

    Wenn es jemand tatsächlich mehr oder weniger faustdick hinter den Ohren hat
    UND jeder einzelne Vorwurf stimmt
    UND die Forderungen in Ordnung sind
    UND auch bezogen auf der Gegenseite alles korrekt und stimmig scheint, wird man ziemlich bald dahiner kommen, wie berechtigt die Abmahnung ist. Wer dann immer noch weiter jammert macht sich eher lächerlich.

    ABER

    Wenn einzelne Punkte nicht stimmen oder verdächtig scheinen, sollte man die Sache überprüfen lassen (mal ganz vorsichtig ausgedrückt). Z.B. durch einen Anwalt, durch den Verbraucherschutz, durch die IHK, …

    Dass – wenn eine aufgebrachte Menschenmenge heterogener Zusammensetzung erhitzt über ein Thema diskutiert – auch schnell irrelevante Argumente hervorgebracht werden, oder Argumente als scheinbare Fakten verwendet werden, welche sich im Nachhinerin als nicht haltbar herausstellen, ist die eine Sache. Bis sich hier aber alle Zweifelsanlässe – von denen es doch noch einige gibt – zweifelsfrei zerschlagen haben, wird es wohl noch eine Weile dauern. Dass sich die Gegenseite bezüglich der zweifelsfreien Aufklärung nicht besonders kooperativ zu verhalten scheint (Berichten zufolge), trägt mit Sicherheit auch dazu bei.

    Mit ziemlicher Sicherheit ist nicht jeder, der gegen Abmahner oder gegen abmanhnenden Rechtsanwälte wettert, automatisch auch ein Gegner von Abmahnungen. Gegen den Missbrauch von Abmahnungen aber allemal.
    Und hier wiederhole auch ich mich wieder: es geht hierbei nicht nur um die Berechtigung der Abmahnung des einzelnen Abgemahnten, sondern auch darum, ob nicht noch andere Interessen bei der ganzen Aktion mit im Spiel gestanden haben könnten. Und genau das überprüfen die zuständigen Dienststellen.
    Das hat mit Dreistigkeit überhaupt nichts zu tun.

    #Was kam zurück? Nicht viel, ausser Beleidigungen, Drohungen, und meiner Anschaffung eines Anrufbeantworters, weil mir die nächtlichen Anrufe auf den Keks gingen#
    Wenn du dich da genau so aufführst wie in diesem Fall, will ich das zwar nicht für gut heißen, aber es wundert mich auch das kein bisschen.

  71. 71
    emigo e 

    ### Wenn es jemand tatsächlich mehr oder weniger faustdick hinter den Ohren hat
    UND jeder einzelne Vorwurf stimmt
    UND die Forderungen in Ordnung sind
    UND auch bezogen auf der Gegenseite alles korrekt und stimmig scheint, wird man ziemlich bald dahiner kommen, wie berechtigt die Abmahnung ist. Wer dann immer noch weiter jammert macht sich eher lächerlich. ###

    Bei den hiesigen Abmahnungen scheint es die „Gegenseite“ auch nicht so genau zu nehmen. Die Punkte bei etlichen Abgemahnten, die sich im Forum als „Opfer“ darstellten, wurden dadurch aber nicht ausgemärzt, oder weggeblasen – auch nicht, wenn diese sich zu Unrecht abgemahnt fühlen.

    #### Und hier wiederhole auch ich mich wieder: es geht hierbei nicht nur um die Berechtigung der Abmahnung des einzelnen Abgemahnten, sondern auch darum, ob nicht noch andere Interessen bei der ganzen Aktion mit im Spiel gestanden haben könnten. Und genau das überprüfen die zuständigen Dienststellen.
    Das hat mit Dreistigkeit überhaupt nichts zu tun. ###

    Meiner Ansicht nach, ist es schon dreist, wenn sich jemand als „Opfer“ eines Anwaltes hinstellt, es aber deutlichst zu erkennen ist, das er gleich wieder abgemahnt wird – wenn nicht von Moser, dann vielleicht von einem wirklichen Mitkonkurrenten. Aber anstatt die eigenen Angebote zu überarbeiten, wird GENAU SO weiterverkauft, wie vor der Abmahnung. Und diese Leute soll es dann aber richtig treffen. Anfangskostennote gleich das 3-4 fache von Mosers Abmahnungen + Unterlassungserklärung. DANN können Sie wirklich mal heulen, nicht im Forum, sondern zu Hause – oder beim eigenen Anwalt.

    Versteh mich nicht falsch. Ich befürworte solche ungerechtfertigten Abmahnungen nicht. Wenn sich jedoch jemand als „Opfer“ hinstellt und genauso weitermacht, wie zuvor, obwohl es offensichtlich ist, das es denjenigen nicht von ungefähr getroffen hat, dann ist das für mich dreist. Ganz einfach.

    ### Wenn du dich da genau so aufführst wie in diesem Fall, will ich das zwar nicht für gut heißen, aber es wundert mich auch das kein bisschen. ###

    Sollte ich den Abgemahnten für ihre Anrufe und Drohungen wohlmöglich ihr zitterndes Händchen halten?

    Nachem der AB dann geschaltet war, liessen diese Anrufe auch sehr schnell nach. Die Unterlassungserklärungen wurden allesamt unterzeichnet.

  72. 72
    MCNeubert 

    @ emigoe

    kann es sein, dass Du immer etwas zu emotional und zu gereizt an die Sache rangehst.

    Bei meiner Mandantin war es auch so, dass ich ihr anfangs gesagt habe, dass Sie mit Ihrer Auktion gegen das UWG verstoßen hat und die Abmahnung insoweit o.k. ist – grenzwertig war sicher immer noch der Streitwert, den Moser angenommen hatte, bei einem Artikel für 1,00 EUR. Insoweit hätte ich ihr geraten die Unterlassungserklärung abzugeben ohne die Anwaltskosten anzuerkennen (macht man sowieso nicht in einer Unterlassungserklärung) – und dann hätte ich dem Mosi einen kleinen Betrag für sein Abmahnung angeboten.
    Aber die fahdenscheinige Mitbewerbereigenschaft und der mangelnde Nachweis hat mich stutzig werden lassen – schnell stellte sich heraus, dass es eine Massenabmahnung war.

    Zusammen mit meiner Mandantin haben wir deren AGB’s etc geändert und alles ist gut.
    Wir haben uns über Mosi aber auch bei weitem nicht so aufgeregt, wie Du Dich über die Abgemahnten aufregst – war halt nicht ernst zu nehmen die Abmahnung und gut ist. Und wenn andere ordnungsgemäß und zu Recht abgemahnt werden, ist das im Prinzip auch o.k.

    Allerdings war es bei eBay bei weitem entspannter, bevor hier ständig wegen Rechtschreibfehlern oder anderen Kleinigkeite in den AGB’s abgemahnt wurde und solche Frustrierten wie Du ständig Stress machen.
    Schau Dich mal in normalen Ladengeschäften um, dort läuft auch nicht alles immer korrekt, aber dort tummel sich halt nicht so viele Trolls oder man setzt sie einfach vor die Tür.

    emigo, Du kannst gerne auf meinen Kommentar antworten – aber ansonsten bitte weiter in den ebay-Foren stänkern und nicht bei mir hier!

  73. 73
    e migoe 

    ### Wir haben uns über Mosi aber auch bei weitem nicht so aufgeregt, wie Du Dich über die Abgemahnten aufregst – ###

    Oh, Du hast deinen Beruf verfehlt. Du solltest (Fern)psychologe werden *lacht herzhaft*

    ### Allerdings war es bei eBay bei weitem entspannter, bevor hier ständig wegen Rechtschreibfehlern oder anderen Kleinigkeite in den AGB’s abgemahnt wurde und solche Frustrierten wie Du ständig Stress machen. ###

    Wenn ich entspannend verkaufen will, dann würde ich dies sicher nicht bei ebay tun, wo hunderte/tausende andere versuchen mit dem Verkauf ihrer Sache ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Und wegen Kinkerlitzchen in AGB habe ich persönlich noch nie jemanden abgemahnt, bzw. dies tun lassen. Aber hunderte von NEU-Waren anbieten, ohne jeglichen gesetzlichen Vorschriften zu beachten, ist auch etwas ganz anderes, als ein Rechtschreibfehler in AGB.

    ### Zusammen mit meiner Mandantin haben wir deren AGB’s etc geändert und alles ist gut. ###

    Und weil es eine „Massenabmhnung“ war/ist, wiegen die Fehler weniger schwer? Seltsame Moral, die hier einige an den Tag legen.

    In Zukunft fahren wohl alle bei Rot über die Ampel, weil es jemand zuvor auch getan hat……….

  74. 74
    Bluesky 

    Ich finde man darf sich schon aufregen, wenn jemand das Deutsche Recht mißbraucht.
    Die Abmahnungen wurde geschaffen um einen Prozess zu verhüten und eine Art von letzer Mahnung darzustellen und um die Kosten zu minimieren.
    Das Mosi so einen unüblich geringen Streitwert gewählt hat zeigt doch nur das er eben nicht, wie emigoe es machen würde, die Leute massiv schädigen, warnen, bestrafen o.ä. möchte, sondern einfach nur einen Zusatzverdienst und Presseaufmerksamkeit bekommen möchte..
    Desweiteren hat er ja noch nicht mal einen Mitbewerber um seine Abmahnung zu rechtfertigen das finde ich ist die Frechheit daran.
    Ich sage nicht das auch vermeintliche Privatverkäufer gewerbliche schädigen können, das stimmt sicherlich, jedoch ist es ja absichtlich vom Gesetz so vorgesehen das nur Mitbewerber abmahnen dürfen und wenn Mosi sich noch nicht mal den besorgt finde ich das äußerst lächerlich..
    Wenn es dem vermeindlichen Mitbewerber doch ums Prinzip geht warum klagt er denn dann nicht wenn er im Recht ist.. Da kann er doch viel viel mehr Geld herausholen..

  75. 75
    Carola 

    Hat eigentlich jemand mal wieder Post von ihm erhalten oder sonst etwas gehört?
    Es wird so (ungewohnt-) friedlich.
    Ruhe vor dem Sturm???
    Schönen Abend noch

  76. 76
    lorenz 

    Soweit ich weiß, hat niemals wieder jemand was davon gehört – ob bezahlt oder nicht – das hätte man sonst garantiert auch in den ebay-Foren nachlesen können.

    Ruhe vor dem Sturm? Schätze wohl eher, dass das Ding am Einschlafen ist.

  77. 77
    techniker 

    Wurde auch abgemahnt, bin aber nicht gewerblich, daher nicht geantwortet. Nie wieder was gehört.

    Habe das nie ernst genommen, da nicht einmal genannt wurde, um welchen Artikel es sich handeln soll.

  78. 78
    lorenz 

    Wenns wirklich ein Verbrechen ist, hoffe ich wirklich, dass das ganze auffliegt.

    Selbst wenns nicht ernstzunehmen war.
    Wenn sich tatsächlich einer ungerechtfertigt Profit in Höhe etlicher überdurchschnittlicher Jahreslöhne ergaunerrn wollte, ist das deutlich schlimmer, wie wenn jemand versehentlich zu viel verkauft hat, weil er die 151-Bewertungsregel nicht kannte – ich finde das sogar richtig verachtenswert !!!

    Schade, dass bisher immer noch die öffentliche Richtigstellung zur Aufklärung des ganzen fehlt, damit sich auch die betroffenen Gemüter beruhigen könnten.

  79. 79
    Amüsierter Beobachter 

    Amberger Rundschau (http://www.donau.de/SID_f49da11b90e9ea296552fb2a213bc5c1/nachrichten/rundschau/amberg/meldung.shtml?rubrik=rs&id=62227)

    Kreis-JU schießt gegen die Amberger SPD: Pirner bleibt gelassen

    Die Spitze des SPD- Stadtverbands unter heftigem Beschuss: Ein Vorstandsmitglied soll mit Abmahnungen gegen Nutzer von Ebay Geld verdient haben. Stefan Ott als Kreisvorsitzender der JU fordert personelle Konsequenzen.

    Von Hubertus Stumpf

    Amberg. Ein Vorstandmitglied der Amberger SPD hat in den vergangenen Wochen in seiner Eigenschaft als Anwalt mehr als 1000 Abmahnungen an Nutzer des Internet-Auktionshauses Ebay verschickt und Mahngebühren in Rechnung gestellt.

    Mit der Begründung, die Verkäufer hätten gegen wettbewerbsrechtliche Bestimmungen verstoßen, wurde ihnen eine Unterlassungserklärung und eine Honorarforderung des Anwalts zugestellt. Der Verstoß, so wird den Adressaten der Abmahnung beschieden, bestehe darin, dass sie gewerblichen Handel mit Waren bei Ebay betreiben würden, sich aber als Privatanbieter darstellen würden. Der Amberger Anwalt gibt sich als Rechtsvertreter einer Amberger Firma zu erkennen, die durch die wettbewerbsverzerrenden Verkäufe der Abgemahnten geschädigt werde. Im Internet ist inzwischen ein reger Informationsaustausch der so Abgemahnten im Gange, der von großer Entrüstung zeugt. Mehrere der auf diese Weise zur Kasse Gebetenen haben Anzeige erstattet. Wie der Amberger Leitende Oberstaatsanwalt Kurt Wiedemann auf Rundschau-Nachfrage bestätigte, läuft ein entsprechendes Verfahren. Auch IHK Regensburg und Anwaltskammer Nürnberg befassen sich mit dem Fall.

    Munitionfüreinepolitische Attacke

    Inwieweit allerdings tatsächlich bei diesem Vorgang ein Straftatbestand erfüllt ist, wird gegebenenfalls ein Gericht klären müssen. Politisch pikant wird das Ganze durch den Umstand, dass besagter Mann Vorstandsmitglied im Amberger SPD-Stadtverband ist. Vor diesem Hintergrund liefern die geschilderten Umstände dem politischen Gegner willkommene Munition. Der Kreisvorsitzende der Jungen Union (JU), Stefan Ott, hat jedenfalls „in großkoalitionärer Verbundenheit“ einen Brief an den Amberger SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Roland Pirner geschrieben, in dem er eine Erklärung der Amberger SPD zu diesem Thema fordert. Ihn treibe, so Ott, „die Sorge um die Amberger SPD“ bzw. einen ihrer „Spitzenfunktionäre“ um. „Vielleicht nützt es der politischen Hygiene, wenn die SPD erklärt, warum sie nichts unternimmt, wenn ihre Funktionäre mit unanständigen Methoden versuchen, viel Geld zu verdienen“, so der JU-Kreisvorsitzende.

    SPD-Stadtchef Roland Pirner reagierte hingegen gelassen: „Das ist eine rein berufliche Geschichte meines Vorstandskollegen, mit der SPD hat das nichts zu tun“, erklärte Pirner gegenüber der Rundschau. Er sei kein Jurist und könne deshalb zu den erhobenen Vorwürfen nichts sagen. Und: „Grundsätzlich gilt auch bei der SPD die Unschuldvermutung.“ Man wolle seitens der Partei abwarten, wie sich der Vorgang weiterentwickle. Auch wenn das Vorgehen des beschuldigten Vorstandskollegen „unter Umständen moralisch bedenklich“ sei, bestehe derzeit kein Anlass für irgendwelche Konsequenzen: „Wir sind schließlich keine Ermittlungsbehörde.“ Dennoch werde man das Ganze „intern diskutieren“, so Pirner weiter. Bezug nehmend auf Stefan Otts Brief sagte Pirner: „Es ist sehr offensichtlich, dass es ihm nur darum geht, diese Geschichte mit der SPD in Verbindung zu bringen.“

    Der Beschuldigte selbst sprach gegenüber der Rundschau von „wilden Gerüchten“, die in die Welt gesetzt würden, um ihn „kaputtzumachen“. Einzelheiten zu den von ihm versandten Abmahnungen nannte der Anwalt unter Verweis auf die Schweigepflicht gegenüber seinem Mandanten nicht.

  80. 80
    betroffener aus nrw 

    @ Amüsierter Beobachter

    ###“Der Beschuldigte selbst sprach gegenüber der Rundschau von “wilden Gerüchten”, die in die Welt gesetzt würden, um ihn “kaputtzumachen”. Einzelheiten zu den von ihm versandten Abmahnungen nannte der Anwalt unter Verweis auf die Schweigepflicht gegenüber seinem Mandanten nicht.“###

    Das sind keine wilden Gerüchte sondern vieles ist leider Wahrheit. Und im übrigen machen ihn nicht die Gerüchte kaputt, dafür hat er schon selbst gesorgt! Ein sich so verhaltender Anwalt kann sich doch nicht ernstlich beschweren, das er ein solches Echo erhält. So clever sollte er als Anwalt schon sein, das er das Risiko seines Handeln hätte einschätzen müssen. Nach wie vor glaube ich jedoch, das die Ermittlungsbehörden den Initiatur schon herausfinden wird. Egal ob er Christian O., Andreas M. oder auch noch anders heißt. Jedenfalls hat mir mich ein Anwalt doch eine gewisse Sorgfaltspflicht und kann keine Abmahnungen eines angeblichen Gewerbehandels auf den Weg bringen, der noch nicht oder erst gerade gegründet wurde und wo die Anschriften der Abzumahnenden auf sehr dubiosem Weg beschafft wurden.

  81. 81
    Amüsierter Beobachter 

    http://www.suite101.com/article.cfm/6915/74437

    @NRW

    Moser und Obier sind dicke Freunde und Obier ist oft bei Mosi auf Besuch. Beide gehen oft zusammen aus (Essen, Kino, …), was ich aus sicherster Quelle weiss.

    Leider hat die Zeitung nichts von der Briefkastenfirma geschrieben…

  82. 82
    lorenz 

    Kleine Anmerkung:
    Ich glaube in diesem Fall heißt das Scheinfirma, so zumindest laut Wikipedia wenn der Vorwurf stimmt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Briefkastenfirma

  83. 83
    betroffener aus nrw 

    @ Amüsierter Beobachter

    Leider konnte ich bisher noch keinen privaten Zusammenhang zwischen Andreas M. und Michael O. finden. Außer, dass O. ein Mandant von M. sein soll.

    Die Info, das die beiden dicke Freunde sind verwundert mich nicht, hilft aber nicht wirklich weiter. Die Aussage…. aus sicherer Quelle ist leider nicht stichhaltig genug.

    Es müssten schon Zusammenhänge wie gleicher Sportverein, gleiche Schule oder gleiches politisches Umfeld nachweisbar sein. Auch die Verbindung zu den Scheinkäufern, über die die Adressenbeschaffung bewerkstelligt wurde, muss noch aufgeklärt und nachgewiesen werden. Es stellt sich weiter die Frage wer von den beiden Herren M. oder O. die Scheinkäufer aktiviert hat. Sollte dies alles aufgeklärt werden können und nachzuweisen sein, wird wahrscheinlich aus den bisher durch die Behörden eingeleiteten Ermittlungen wegen Betrugsverdacht eine Ermittlung wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung folgen können.

    @ lorenz

    ###Traditionell dienen Briefkastengesellschaften der Anonymität und der Steuergestaltung, vor allem aber auch der Steuerhinterziehung oder allgemein der Verschleierung von Geldströmen. Auch werden solche Gesellschaften zum Zweck des Betruges oder anderer Straftaten in Ländern eingerichtet, in denen keine Strafverfolgung zu befürchten ist. Heutzutage ermöglichen sie vor allem innerhalb der EU die stark regulierten kontinentalen Rechtsformen zu umgehen und so z.B. das Mindestkapital zu sparen.

    Eine Scheinfirma gibt es im Gegensatz zur Briefkastengesellschaft nicht wirklich und meist wird nur der Name oder die Adresse benutzt, um die Vorteile einer Firma zu nutzen. Scheinfirmen werden fast immer für illegale Zwecke genutzt.###

    Sehr interessant……… fast immer für illegale Zwecke genutzt!!!!!

  84. 84
    lorenz 

    @ all
    dennoch sollte man auch im Auge behalten, dass sich die ganze Sache immer noch als rechtmäßig und korrekt herausstellen könnte, weil es möglicherweise noch Punkte gibt, von denen wir alle überhaupt keine Ahnung haben. Also keine voreiligen Schüsse ziehen.
    Wie gesagt, eine kooperative Richtigstellung könnte durchaus weiterhelfen.

  85. 85
    betroffener aus nrw 

    @ lorenz

    dass sich die ganze Sache noch als rechtmäßig und korrekt herausstellen könnte halte ich für sehr unwahrscheinlich.

    Auch wenn einige Abmahnungen möglichweise berechtigt wären sind doch zuviele Mekmale vorhanden, die sich negativ darstellen.

    1. Anzahl der Abmahnungen in wenigen Wochen durch den gleichen Anwalt
    und bezogen auf die gleche Firma, den OCS Gewerbehandel, der mög-
    licherweise so garnicht, sondern PC Gewerbehandel heißt.

    2. Anmeldung dieses Unternehmens am 15.05.06, rückwirkend zum
    01.05.06.

    3. Abmahnungen für Verkäufe, zu einem Zeitpunkt als dieser Gewerbe-
    handel noch kein Mitbewerber sein konnte.

    4. Adressbeschaffung der abgemahnten Verkäufer über unlautere Metho-
    den und unter Verletzung des Datenschutzes.

    5. Soweit erkennbar wurde keinem der Abgemahnten eine Vertretungs-
    vollmacht des angeblichen Auftraggebers Gewerbehandel vorgelegt.

    Na ja, sicher sind voreilige Schlüsse noch nicht zu ziehen und Herr Anwalt Andreas M. könnte das Thema auch schnell mit einem schriftlichen Rückzieher aus der Welt schaffen, offensichtlich interessiert ihn das hier alles jedoch nicht.

    Er sucht vielleicht weiter Publicity, auch wenn diese nicht positiv, sondern negativ ist. Was wurde erreicht. Anwalt Andreas M. ist in aller Munde. Er hofft vielleicht darauf, das nach einiger Zeit niemand mehr danach fragt, wie seine Bekanntheit erzielt wurde.

    Das er dabei auch seine Reputation als Anwalt verlieren könnte hat er wohl übersehen oder unterschätzt.

  86. 86
    Bluesky 

    ###”Der Beschuldigte selbst sprach gegenüber der Rundschau von “wilden Gerüchten”, die in die Welt gesetzt würden, um ihn “kaputtzumachen”. Einzelheiten zu den von ihm versandten Abmahnungen nannte der Anwalt unter Verweis auf die Schweigepflicht gegenüber seinem Mandanten nicht.”###
    Kaputtmachen ist echt lächerlich, es dauert ja mindestens 30 sek den Brief abzuschicken und bei ca. 1300 Briefen hätten Mosi beziehungweise seine Gehilfen ruhig mal nachdenken können ob das den zum Erfolge führt.. Geschweige denn das er sie alle noch unterschreiben muss etc. folglich hat er mindestens 2 Tage mit der Aktion verbracht.. An dem Datum der Briefe kann man aber sehen das es länger gedauert hat..
    „kaputtmachen“, der freut sich doch das er in der Zeitung steht, mit anwaltlichen Qualitäten hat das leider meiner Meinung nach nichts zu tun aber wer so arm ist wie der Mosi, der weiß halt nicht wie er seine prächtige Firma sonst am Leben erhalten soll.. Vielleicht sollte er mal seine „Freunde“ fragen die im beim Daten erspähen geholfen haben..
    *Dieses Posting spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder und darf nicht gegen mich verwendet werden, weil ich lieb bin. :)*

  87. 87
    Abgemahnter 

    ### 4. Adressbeschaffung der abgemahnten Verkäufer über unlautere Methoden und unter Verletzung des Datenschutzes.###
    Da kann ich mit einer Adresse nachhelfen. Dieser eBay-Käufer hat ein Produkt bei mir über eBay zum Festpreis gekauft und die Ware weder bezahlt, noch auf eMails reagiert. Aufgrund dieser Auktion bin ich abgemahnt worden. Das besagte eBay-Mitglied kam nicht einmal aus der selben Stadt wie Mosers s.g. Mandant.
    Auf Gund welchen Tatbestandes kann ich den Herren Anwalt denn anzeigen??

  88. 88
    Bluesky 

    Betrug Paragraph 263: betrügerische Serienabmahnung = Betrug
    Er spiegelt ja falsche Tatsachen (es gibt eine Firma) vor um sich zu berreichern.. Aber du kannst nur den Sachverhalt der Polizei schildern, die entscheiden dann welcher Paragraph so zieht.. 😉

  89. 89
    Bluesky 

    Siehe Posting oben: natürlich bin ich unerkannt geisteskrank.. Nur für den Fall das mich jemand verklagt.. 😉

  90. 90
    betroffener aus nrw 

    @ Abgemahnter

    ###Auf Gund welchen Tatbestandes kann ich den Herren Anwalt denn anzeigen??###

    Also zunächst vertraue ich mal auf die ermittelnden Behörden, die hoffentlich die Sachverhalte und Zusammenhänge aufklären werden.

    Na ja…. und dann werde ich ja auch noch in Kürze einen Urlaub antreten und…. da bin ich sicher, der wird mich in die Nähe von Amberg führen.

    Wenn man dann das Umfeld unseres Freundes Andreas M. unter die Lupe nimmt, werden möglicherweise die Zusammenhänge und Sachverhalte klarer.

    Da ja, in den Ebay- Foren einige Namen und sogar Anschriften bekannt wurden, ist es sicher nicht so schwer etwas herauszufinden. Sicher gibt es gesprächige Mitbürger in Amberg und Umgebung, die den Herrn M. sehr mögen, denn Freunde muss man sich erarbeiten, die bekommt man nicht per Freistempler- Post.

    Wenn ich zum Schluss meines Urlaubs noch Zeit…. und vor allem Lust habe, werde ich dem Herrn noch einen Besuch in seiner Kanzlei abstatten und ihn über die von mir herausgefundenen Ergebnisse unterrichten (Natürlich vorher auch die Ermittlungsbehörden).

    Mal sehen ob der so viel beschäftigte junge Herr RA. dann Zeit hat. Falls nein habe ich damit auch kein Problem. Er kann sich ja weiter in sein Schneckenhaus zurückziehen und abwarten, bis ihn die Welle überschwappt.

    Vielleicht werde ich dann auch noch Mitglied oder Sponsor in dem Sportverein FSV und lerne ja noch zumindest einige Herren kennen, die die Adressen beschafft haben.

    Werde mir also zumindest eins oder mehrere Spiele der 2. Mannschaft ansehen, vielleicht treffe ich ja dort auch unseren Herrn RA. (durch sein Bild im Internet- Auftritt seiner Kanzlei nicht zu verfehlen) oder gar den Versicherungsmakler Herrn Cristian O.

  91. 91
    Carola 

    Du bist ja richt auf „Krawall gebürstet“.
    Schönen Urlaub und viel Erfolg!
    Bin auf Deine Erlebnisse gespannt, wenn Du zurück bist.

  92. 92
    betroffener aus nrw 

    @ Carola

    och nö……….., da geh ich sachlich dran, das ist so meine Art.

    Ich bin keinesfalls auf Krawall aus, möchte nur das der von
    Herrn RA. M. angezettelte Mist endlich zum Stinken gebracht
    wird.

    Und die ganze Bande drumherum sollte gleich mit auffliegen.

  93. 93
    Carola 

    @ betroffener a. nwr

    `tschuldige das Mißverständnis. Genau das meinen Einige in Norddeutschland mit dem Ausdruck. Nach dem Motto aktiv werden, nicht durchgehen lassen.
    Gruß
    Carola

  94. 94
    Betroffener aus Limburg 

    Moser hat einen neuen Beruf:

    http://forums.ebay.de/thread.jspa?threadID=1300000884&start=0

  95. 95
    lorenz 

    Gibt´ s hier irgend was Neues oder hat sich die Sache mittlerweile erledigt?

  96. 96
    Bluesky 

    Das Büro von Moser teilt mit das die Sache als erledigt zu betrachten ist und sein Konto ist gesperrt. (das aus der Obier- Abmahnungsversion von Obier geht jedoch noch) Ferner, ist ein Einschreiben an Obier mit der Nachricht Empfänger nicht ermittelbar zurückgekommen. Desweiteren betrachten einige Anwälte die Sache, auf Grund der verstrichenen Fristen als erledigt.

  97. 97
    Manfred T. 

    Mein Anwalt hat die Sache schon vor 2 Wochen zu den Akten gelegt!
    Dieser Anwalt aus Amberg,war wohl zu Optimistisch an die Sache rangegangen,muss halt noch viel lernen!

    Oder sich bessere Helfershelfer aussuchen!

    Insbesondere sollte er mal die Kosten,die er verursacht hat,den betreffenden Leuten erstatten,mit einer dicken Entschuldigung!!!!!!!!!!

    Erster Weg,zur Besserung!

  98. 98
    emigoe 

    Also ich bin voll auf meine Kosten gekommen. So amüsiert wir hier habe ich mich schon lange nicht mehr.

  99. 99
    emigoe 

    Also ich bin voll auf meine Kosten gekommen. So amüsiert wie hier habe ich mich schon lange nicht mehr.

  100. 100
    lorenz 

    Herr hilf, der Bekloppte ist wieder da

  101. 101
    Bluesky 

    Wenn du wirklich Moser bist solltest du vielleicht mal Englisch lernen bzw. richtig arbeiten.. 😉

  102. 102
    Manfred T. 

    emigoe

    am 1. August 2006 um 4:45 pm Uhr.
    Also ich bin voll auf meine Kosten gekommen. So amüsiert wie hier habe ich mich schon lange nicht mehr.

    Das so einer hier überhaupt noch posten darf??
    Macht sich sogar jetzt noch lustig!
    Na ja,manche Menschen haben einen Charakter,da erkennt man sofort Ihre Bildung…..

  103. 103
    querdenker 

    ###An alle Amberger Gaststättenbetreiber

    Betreff: Offener Brief an alle Amberger Gaststättenbetreiber

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Deshalb werden in Lokalen in denen die NPD verkehrt keine Veranstaltungen der Sozialdemokratie stattfinden. Auch auf andere Organisationen werden wir dementsprechend einwirken. Bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung, dass Sie bei Einlass der NPD sowohl Ihrer Gaststätte als auch dem Ansehen unserer Stadt schaden.

    Für Rückfragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Roland Pirner
    Stadtverbandsvorsitzender
    Andreas Moser
    stellv. Stadtverbandsvorsitzender
    Uli Hübner
    Unterbezirksvorsitzender
    Ismail Ertug
    stellv. Bezirksvorsitzender
    Oliver Daller
    stellv. Unterbezirksvorsitzender
    Florian Fuchs
    Stadtrat

    30.07.2006 ###

    Also sehr löblich und sicher auch berechtigt, aber wo bleibt der offene Brief an den sich die Taschen vollsteckenden Herrn Rechtsanwalt oder gar das Parteiausschlussverfahrengegen ihn, da wartet man lieber ab und sieht das als … berufliche Geschichte eines Vorstandskollegen an. Na prima, ein Großunternehmen wird wegen Stellenabbau und hierdurch verbundener Gewinnmaximierung angeprangert, was ja nicht unrichtig ist, der Herr Vorstandskollege darf aber ungehindert von 100 en kleinen Ebay- Verkäufern kassieren und wird auch noch von seinem Stadtverbandsvorsitzenden in Schutz genommen. Eine seltsame Moral.
    Ach wie war das Sprichwort mit der einen Krähe doch?

  104. 104
    querdenker 

    Und noch etwas……..

    ###Moser & Kollegen, http://www.moser-law.com
    Kanzlei in Amberg sucht Rechtsanwälte (m/w) für die folgenden Bereiche: Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Insolvenzrecht / Arbeitsrecht, Sozialrecht / internationales Familienrecht / US-amerikanisches Recht. Gute Englischkenntnisse erforderlich. Mehr Infos auf unserer Homepage oder unter moser@moser-law.com. (19.06.2006)###

    Na endlich, er sucht Fachleute die hoffentlich dann ihr Handwerk verstehen und vielleicht auch etwas mehr anwaltliche Ehre besitzen.

  105. 105
    querdenker 

    Branchenpranger.de

    Informationen, Berichte, Warnungen über unseröse Praktiken:

    ALARM: Neues über Moser: Soeben erfahre ich von einer Detektei, dass Moser………. ach nein das ist ein anderer Moser.

    Natürlich z. Zt. Entwarnung aber für den Herrn aus Amberg sollte man trotzdem einen Branchenpranger einführen!

  106. 106
    Manfred T. 

    querdenker

    am 2. August 2006 um 11:05 pm Uhr.
    Branchenpranger.de

    Informationen, Berichte, Warnungen über unseröse Praktiken:

    ALARM: Neues über Moser: Soeben erfahre ich von einer Detektei, dass Moser………. ach nein das ist ein anderer Moser.

    Natürlich z. Zt. Entwarnung aber für den Herrn aus Amberg sollte man trotzdem einen Branchenpranger einführen!

    Ganz einfach machen,bei branchenpranger,snakecity usw.
    Da der feine Herr sich nicht dazu herablässt sich zu Entschuldigen+die Kosten,die er Verursacht hat zu Erstatten,müsste man ihn an den #PRANGER# stellen!!!
    Noch besser:
    VERKLAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  107. 107
    querdenker 

    # Bluesky
    am 31. Juli 2006 um 10:14 pm Uhr.

    Das Büro von Moser teilt mit das die Sache als erledigt zu betrachten ist und sein Konto ist gesperrt. (das aus der Obier- Abmahnungsversion von Obier geht jedoch noch) Ferner, ist ein Einschreiben an Obier mit der Nachricht Empfänger nicht ermittelbar zurückgekommen. Desweiteren betrachten einige Anwälte die Sache, auf Grund der verstrichenen Fristen als erledigt. #

    Es würde sicher alle interessieren, von wem das Konto gesperrt wurde und in welcher Form die Nachricht aus dem Büro Moser erfolgte, dass die Sache als erledigt zu betrachten ist.

    Im übrigen hat auch das Ebay Mitglied sascha9332, angemeldet seit 11.03.2006 mit Wohnort Amberg, zwischenzeitig bereits wieder kein Ebay- Mitglied mehr, mit der Anschriftenermittlung zu tun. Auffällig ist ein Preispusher bei ihm…..und wer ist´s, na klar grilli 33.

    Da kommt einem die Maffia wie ein Laienspielorchester vor.

  108. 108
    emigoe 

    # Herr hilf, der Bekloppte ist wieder da #

    Stimmt, ich kann Euch doch nicht alleine lassen *grinst*

    Ein Bekloppter unter Bekloppten fällt ja nicht weiter auf……….

    @ Bluesky

    Wenn Du wirklich Hirn hast, dann erledigt sich deine Sache mit „meinem“ englisch…..

  109. 109
    querdenker 

    @ emigoe

    es ist wirklich erstaunlich, aber Sie kann ich überhaupt nicht einschätzen. Sie tummeln sich in sämtlichen Foren herum, obwohl Sie augenscheinlich zwar mit dieser Ident bei Ebay angemeldet, jedoch keine Bewertung haben, also offensichtlicht nur ein Schreiber sind.

    Vielleicht, insbesondere durch die verschiedenen Schreibweisen des emigoe, sind es jedoch auch mehr als ein Schreiber. Aber was macht das schon. Die Aus- und Auffälligkeiten sind sehr ähnlich, fast gleich.

    Bisher habe ich von emigoe nur Statements gelesen, die mir lediglich ein leichtes Schmunzeln abringen. (grins – nicht grinst) Aber er hat wohl selbst mit Deutsch so seine Probleme.

    Also, nach meiner Überzeugung und allem was ich gelesen haben, handelt es sich bei emigo nicht um den berühmt- berüchtigten Anwalt, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um einen seiner Helfershelfer bei der Anschriftenermittlung, der das Immage des Herrn Abmahnanwalts aufpolieren sollte und immer noch nicht begriffen hat, das der Zug längst abgefahren ist und sein hoher Herr Dank der maßlosen Überschätzung seines Könnens, aufgegeben hat.

    Es wäre also nach meier Meinung für den oder die Schreiber unter dem Pseudonym emigoe sinnvoll, ihre Sudelei einzustellen, sie hat nämlich nichts gebracht auch nicht den gewünschten Erfolg beschehrt, vielmehr offenbar das Gegenteil bewirkt, das sich Leute gegen diese Abmahnmaffia gewehrt und Informationen ausgetauscht haben.

    Wie ich gelesen habe, plant einer der Kommentatoren im Forum einen Urlaub in der Nähe von Amberg und will sich dort umsehen. Vielleicht findet er dort auch Zusammenhänge zu emigoe. Sollte sich emigoe im Umkreis des Herrn Anwalts oder Amberg und Umgebung tummeln, glaube ich, wird er sich warm anziehen müssen. Man wird es sehen.

    Nach den zahlreich nachzuweisenden Scheinkäufen einer Vielzahl von Personen, die teilweise noch nicht einmal geschäftsfähig sind (4 Jahre) für die Ermittlung der Anschriften der Abgemahnten, der offenbar fingierten Geschäftsgründung des Gewerbehandels und der nach einigen Beobachtern vorliegenden freundschaftlichen Bande des Gründes dieses Unternehmens zu dem Abmahnanwalt läßt sich der Vorwurf der Bildung einer kriminellen Vereinigung nicht ganz ausschließen, liegt erher sehr nahe.

    @ emigoe

    verschonen Sie bitte die die vernünftigen Leute und sachlichen Informanten in diesem Forum mit Ihren Weisheiten und dem ständigen Gesäusel.

    Sie nerven mit Ihrem Unsinn.

  110. 110
    lorenz 

    @querdenker

    ich würde gar nicht mehr auf emigoe eingehen. Das gibt ihm nur wieder Anreize weiterhin zu erscheinen. Wenn man den ganzen Tag nichts besseres zu tun hat und immer das letzte Wort haben muss, dann macht man halt solche Sachen.
    Er macht sich hier lediglich selbst zum Deppen und jeder, der den Suchbegriff „emigoe“ bei google eingibt, landet notgedrungen auch hier und kann sich selbst davon überzeugen. Vom ebay-forum aus kann man sogar direkt hierher kommten, denn den Link dazu hat er selbst gelegt. (siehe oben bei „Betroffener aus Limburg „, 20.07.)
    Dies dürfte dann wohl beim Letzten den letzten Zweifel an seinem Irrsinn beseitigen.
    Kein einziger hat hier wirklich geglaubt, dass er Moser sei. Jede Antwort war ledigich eine Reaktion auf die augenscheinliche Provokation. Aber scheinbar hat ihm das gefallen. Naja, wer´s braucht.

  111. 111
    e migoe 

    Sofern die Herren Psychologen von ihrem Tripp mal runterkommen würden, wäre es Ihnen vergönnt vielleicht dahinter zu kommen, welchen Mist Sie denn von sich geben.

    Es hat sehr wohl einige gegeben, die mich für Moser hielten. Selbstverständlich nur die, die neu ins ebay-Forum kamen um rumzujammern. Rumzujammern über Dinge wie Massenabmahnung, etc.

    Ich persönlich tippe darauf, das rund 50% der Abgemahnten, wenn Sie denn von einem anderen Anwalt abgemahnt worden wären, hätten zahlen müssen, weil bei Ihnen die Vergehen augenscheinlich waren.

    Deswegen hoffe ich, dass diese Jammerer Mitbewerbern im Forum aufgefallen sind und diese sich dann an ihren Anwalt wenden, zwecks einer ordentlichen Abmahnung. Denn auf Ratschläge der Forenschreiber, bzgl. Abänderung der eigenen Angebote muss man ja nicht eingehen. Es war ja eine „ungesetzliche“ Massenabmahnung, was die eigenen Verstösse aber nicht unrechtens macht – scheinbar hat das ein Großteil der „Moser-Abgemahnten“ schlichtweg verdrängt. Dies wird dann erst wieder in Erinnerung kommen, wenn die nächste, wohlmöglich rechtlich sichere, Abmahnung ins Haus flattert. Und genau dann geht die Jammerei von vorne los. Nur mit dem Unterschied, das es dann keine Ausflüchte mehr gibt.

    Lustig fand und finde ich noch immer, die Sache mit dem „Schläfer“. Aber stimmt ja, weil einer mit null Bewertungen im Forum schreibt, ist der genau dazu auserkoren worden – um Rechtsanwälte zu unterstützten. *grinst erneut*

    Auf die Idee, das es sich hierbei um einen Forenaccount handelt, kommen ja so kluge und blitzgescheite Leute wie „Privat“verkäufer nicht.

  112. 112
    querdenker 

    @ emigoe – e migoe – emi goe – emigo e oder e m i g o e, sicher bleiben noch weitere Varianten zu Verschleierung übrig.

    Der weis wohl selbst nicht wie er sich schreiben soll!

    Wer hier einen Psychologen spielt ist wohl dem neutralen Betrachter sonnenklar und offensichtlich, schon ja, wenn er selbst zugibt, mit der Sache nicht zu tun zu haben und nur einen Forenacount angelegt zu haben, um Rechtsaanwälte zu unterstützen.

    Ich glaube das jedoch so nicht. Der Acount ist nur dazu da, meist dummes Zeug zu schreiben, womit er andere Mitmenschen irgendwelcher Verhehen bezichtigt.

    Fast ausschließlich schreibt er dummes Zeug, beleidigt andere dreist Menschen.

    Das Gesülze nervt gewaltig, trägt nicht zur Sachlichkeit bei und ist zudem teils auch ehrverletzend.

    Ratschlag auf dem Nieveau von emigoe oder sonstige ähnliche Pseudonyme: Für Ihrengleichen gibt es noch Heilungschancen, Anstalten die in Ihren Fällen vielleicht helfen können, meist sind das Landeskliniken.

    So und nun sachlich zu den Darlegungen von emigoe …… oder wie auch immer.

    Natürlich sind auch ein paar Jammerer unter den Forumsteilnehmern, die allermeisten haben jedoch hier Infos ausgetauscht. Aber was ist das für ein krasser Unterschied zwischen einigen, wenigen Jammerern im Forum, die vielleicht emigoe für den Moser hielten und einem ständig oberlehrerhaft beleidigenden emigoe, der für seine einfältigen Einlassungen noch nocht einmal eine sachliche Grundlage hat und lediglich die Forumteilnehmer zu verunsichern möchte. Bekommt er gar von dem Moser hierfür eine Provision, müsste doch bei den Einnahmen aus der Abmahnaktion drin sein. Schlechte Karten halt er allerdings, wenn Mosers Konto Behörden gesperrt wurde, dann wird er noch lange auf sein Geld warten müssen.

    Ach emigo tippt, er sollte lieber Lotto spielen, als bei Abgenahnten seine Meinung, diese haben ein Vergehen begangen zu verbreiten oder gar zu beurteilen. Die Trefferquote beim Lotto ist zwar nicht hoch, vielleicht aber auch nicht viel schlechter. Na ja, vielleicht ist aber emigoe auch bereits der Richter – aber halt, wir sind ja nicht mehr im Mittelalter.

    Es ist schon erstaunlich wie er evtuelle Mitbewerber auffordert, gegen angeblich unliebige Konkurenten vorzugehen. Je nach Lage fordert er sogar Mitbewerber auf, Straftaten auszuführen, also das geht nun erheblich zu weit, Herr oder Frau emigoe.

    Die in dieser Form getätigten Ratschläge sind nicht dazu geeignet, die durch die Moser- Abmahnungen bei einigen Ebayern aufgetretenen Unsicherheiten auszuräumen. Der labert nur. Merkwürdig ist auch hier wieder die rechtliche Würdigung des emigoe in dem er eine „ungesetzliche Massenabmahnung“ unterstellt. Ach nun spielt er sich schon wieder als Richter auf, oder sein hoher Herr Moser hätte es ihn gegenüber zugegeben. Ist natürlich auch möglich, auch in jungen Jahren lernt man, wenn der Gegenwind ins Gesicht bläst, zumal dann wenn die Ausbildung mangelhaft ist. So ist es nun eben im Leben, man lernt nie aus – und dann noch unvollkommen.

    Das auch zukünftig notleidende Anwaltsbüros bei Ebay die Möglichkeiten gegeben wird, mit solchen Abmahnwellen statt mit rechtschaffener Arbeit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, ist sicher nicht auszuschließen, erher wahrscheinlich. Das ist eben halt der berühmte Strohhalm an dem man sich klammern muss. Es gibt natürlich auch für Anwälte die Möglichkeit, ein Insolvenzverfahren zu beantragen, es gibt genügend Fälle in dieser Richtung. Ein Blick in die Insolvenztabellen einiger Gericht genügt hier bereits für den Nachweis dieser Darlegung. Immerhin kann man dort einen großen Schuldenber bei den Gläbigern hinterlassen und ist nach einigen Jahren bei wohlfeilem Verhalten schuldenfrei.

    Dort wo er einen eindeutigen rechtsverstoß gegen Gesetze gibt und es einen nachweisbar Geschädigten gibt, der den Anwalt zudem ordnungsgemäß mandatiert und die Anschriften der Abzumahnenden nicht über linke Touren besorgt werden, ist dagegen gar nicht einzuwenden. Recht ist nun mal Recht und sollte es auch bleiben.

    Nur, und das ist m. E. die Schlussfolgerungfür jeden weiteren Anwalt, der solche Abmahnungen verschickt, er muss mit massivem Widerstand der Abgemahnten rechnen. Man betrachte nur die Foren über die Amberger Kanzlei und die Presse hierzu.

    Aua- Aua, tut nicht gut, traurige Berühmtheit erlangt kaum nachahmenswert, kann den Herrn Anwalt zwar vielleicht nur wenig Geld, aber seine Reputation, möglicherweise Ämter oder gar seine Anwaltszulassung kosten. Ich frage mich ernstlich, ob es das wert ist.

    Sofern Zusammenhänge zwischen dem angeblichen Auftraggeber Gewerbehandel, dem Anwalt sowie den Adressbeschaffern nachgewiesen werden können, wird sich diese Sippschaft noch umsehen.

    Und ich glaube, da sich jetzt oder in Kürze einer der Abgemahnte in Amberg und Umgebeung für Recherchen umsieht, wird schon das Eine oder Anderere herauskommen, was dieser Vereinigung nicht gefallen kann. Eine solche Mühe ist sicher von Behörden verständlicherweise nicht zu leisten. Mal abwarten, vielleicht kommt dabei auch noch die Identität des emigoe heraus.

    Dann gibt es für emogoe kein Ausflüchte mehr…. ich hatte es ja doch bereits einaml angedacht, das Thema: Bildung einer kriminellen Vereinigung.

    Gut, da emigoe auch belustigt wurde und auch noch zugab, den Ebay- Acount nur gegründet zu haben, um Rechtsanwälte unterstützen zu können, hat er doch sein wahres Gesicht wenigstens annähernd gezeigt. Glaube aber auch hier, dass diese Aussage Unsinn ist, er möchte sich nur in Foren beteiligen um diese zu Meckerecken mutieren zu lassen. Für mich hat der nicht alle und wenn, dann nicht in richtiger Reihenfolge.

    Erstaunlich, nun hat er offebar bei der VHS eine Kurs belegt und bereits etwas gelernt. Hier verwendet er „grinst“ und sieh da- es ist richtig. Bravo.

    Doch schon wieder ist emigo mit seiner Muttersprache auf Kriegsfuß – nicht unrechtens, sondern rechtens, müßte es in Ihrem letzten Statement heißen. Aber der merkt sowieso nicht mehr. Also weiter in die VHS und lernen, irgendwann klapps dann.

    Sein Hinweis er sei nicht Moser und viele Leute hätten es nicht gemerkt zeugt von abermaliger erheblicher Selbstüberschätzung. Aber einige Menschen haben es doch bemerkt und ihn durchschaut, finden ihn vielleicht auch noch.

    Nicht alle Leute behaupten so hochintelligent sein, wie derjenige, der sich unter emigoe versteckt. Manche sind ihm vielleicht sogar deutlich überlegen. Aber mit Sicherheit schätze ich einige der von emigoe als Privatverkäufer mit gewerblichem Hintergund diffamierten Ebay- Mitglieder durchaus als klug und blitzgescheid ein. Zumindest haben diese Leute nicht die Einfältigkeit eines emigoe, der der Sache, für die er angeblich einsteht einen Bährendienst erweist.

    Immerhin kann er nicht ausschließen, das es sich bei dem Erfinder des „Schläfers“ nicht um einen, wie von ihm bezeichneten Privatverkäufer handelt. Ich glaube eher das es ein abgemahnter Privatverkäufer ist. Aber hier kann emigoe wohl intelektuell nicht folgen, na ja es fehlt wohl noch einiges. Also raus aus dem Kaff und in die weite Welt.

    Und weiter lernen, vielleicht kommen dann von emigoe nicht nur Unsinnigkeiten, dummes Zeug , falsche Behauptungen und Beleidigungen, sondern etwas lesenswertes heraus. Dabei wünsche ich ihm viel Glück.

    Auch berühmte Dichter und Denker waren nicht als Baby bereits Meister, aber emigoe hat ja auch noch Zeit. Denn……… Meister ist – wer was ersann, Geselle ist – wer was kann, Lehrling aber ist – jedermann.

  113. 113
    fassungsloser 

    Also der „querdenker“ belehrt den „emigoe“ bzgl. seiner Deutschkenntnisse – das ist ja völlig lachhaft.

    Bsp. aus dem vorigen Kommentar:
    – „Acount“
    – „blitzgescheid“
    – „Bährendienst“
    usw. usf.

    Im Übrigen ist es echt amüsant, wie sich manche hier in Spekulationen ergehen, von „kriminellen Vereinigungen“ faseln und hier eine Art Hexenjagd veranstalten. Vorschlag: Haltet doch einfach mal den Rand und posaunt nicht Behauptungen nach draußen, die schon Richtung Verleumdung / üble Nachrede gehen, und wartet gefälligst den Ausgang der Ermittlungen ab, die da zur Zeit angeblich stattfinden.

    Ein passendes Schlusswort zum letzten Kommentar von „querdenker“ wäre auch gewesen: „Diesen Roman widme ich meiner Großmutter“.

  114. 114
    querdenker 

    Acount!

    iphpbb – Forenarchiv: Archivbeitrag des Forums Forum

    Ist emigoe nun fassungsloser geworden? Er verwechselt wohl die Fakten, der Hexenjäger kommt aus Amberg und nirgendwo anders her. Auch seine guten Ratschäge hätte vielleicht die Amberger Gruppe besser gebraucht. Die Anschriften der Beteiligten sind in den Foren erwähnt. Also ran an den Speck und diese belehren. Die Ermittlungen sind nicht angeblich, sondern über diese wurde bereits in der Amberger Presse berichtet. Bitte nachsehen: „Amberger Rundschau“

    Um auf den letzten Schreiber einzugehen benötigt man keine „Romane“ – und nicht viele Worte, nur wieder ein rechtschaffener Verteidiger.

  115. 115
    fassungsloser 

    Aiaiai – fassungsloser ist fassungsloser; emigoe ist emigoe; fassungsloser ≠ emigoe !!!

    Ist Paranoia eigentlich ansteckend?

    Weitere Argumentation überflüssig – don’t feed the troll …

  116. 116
    Carola 

    Wie wäre es denn, wenn wir alle einmal überflüssige Kommentare ignorieren und bei der Sache bleiben.
    Es hat doch keiner nötig sich provozieren zu lassen.
    Auf etwas unnötige Kommentare eingehen, heißt Interesse zeigen.

    Schönes Wochenende (auch an alle „Hitzköpfe“)

  117. 117
    fassungsloser 

    Tja Carola: „Wie wäre es denn, wenn wir alle einmal überflüssige Kommentare ignorieren und bei der Sache bleiben. Es hat doch keiner nötig sich provozieren zu lassen.“

    Du hast dich doch bisher ganz ordentlich provozieren lassen. Hier mal Auszüge aus früheren Beiträgen von dir:

    1. „Außerdem habe ich ein Schreiben mit Kopie der Abmahnung und Erklärung zum Sachverhalt an die Kriminalinspektion Amberg, sowie an die IHK Regensburg geschickt (die bearbeitet schon den “Fall” Moser).
    Das sollten alle Betroffenen tun, denn nur so bekommen wir den Status einer Sammelabmahnung und haben uns namentlich bemerkbar gemacht.
    Schließlich müssen wir doch kein schlechtes Gewissen haben.“

    Vielleicht kann mal jemand erklären, was die IHK mit einem Rechtsanwalt zu tun hat?
    Wenn „alle Betroffenen“ sich bei der IHK (!) melden, wird aus einer Abmahnung noch keine Sammelabmahnung.
    Aus dem letzten Satz schließe ich, dass alle Abgemahnten, die sich bei der IHK melden, kein schlechtes Gewissen haben brauchen, weil sie sich ja zu ungerecht abgemahnt fühlen und ersichtlich unzuständige Stellen mit ihrer Wut vollmüllen. Außerdem suggeriert die liebe Carola, dass ALLE Abmahnungen ungerechtfertigt waren.

    2. „Ich glaube nicht, daß es in diesem Forum ein Hilfestellung für das verkaufen von Artikeln im Internet geben kann. Das ist schon in der “realen” Welt schwierig genug.“

    Genau, und deshalb gibt es die Abmahnung im Wettbewerbsrecht, die dem Abgemahnten helfen soll, sein Verkaufsverhalten rechtmäßig zu machen, ohne verklagt zu werden. Wenn die Abgemahnten zu doof sind, sich nach den gesetzlichen Vorschriften zu verhalten und es ist notwendig, dass ein Rechtsanwalt sie darauf hinweist, müssen sie den halt bezahlen. So stehts im Gesetz, wenn ich das richtig verstanden habe.

    3. „Wichtiger finde ich ist es, die Angst vor solchen RA-Abzockern zu verlieren und sich nicht vollends hilflos zu fühlen, wenn man besten Gewissens gehandelt hat.“

    „Besten Gewissens“ zu handeln reicht nicht, liebe Carola. RECHTMÄSSIG handeln – darauf kommt es an. Wenn ein Mitbewerber über einen Rechtsanwalt seine ihm rechtlich zustehenden Möglichkeiten ausschöpft, ist der engagierte Rechtsanwalt ein „Abzocker“? Diese Logik musst du mal näher erläutern.

    4. „Es wird immer Leute geben, die ihre Nische suchen um ihren Lebensunterhalt auf Kosten anderer zu verdienen. Man muß sich aber wehren, sonst macht das schnell Schule.“

    Die gesamte Marktwirtschaft besteht darin, dass man seinen Lebensunterhalt auf Kosten anderer verdient. Wenn ich zum Arzt gehe, geschieht das auf meine Kosten und der Arzt verdient damit seinen Lebensunterhalt. Wenn ich beim Gemüsehändler etwas kaufe, geht das auf meine Kosten und der Gemüsehändler lebt davon.

    Und: Nein! Ich bin nicht der betreffende Rechtsanwalt!

  118. 118
    MCNeubert 

    @ alle die sich jetzt hier noch hitzig streiten

    Die Sache ist wohl erledigt – Moser wird wohl keine seiner Abmahnungen weiter verfolgen.
    Es war nicht meine Absicht, dass man sich in den Kommentaren zu meinem Artikel über grundsätzliche Dinge streitet – bitte sein lassen.

    Wer weitere sachdienliche Informationen zum Fall Moser hat – insbesondere, was die IHK und die RAK weiter unternommen haben – kann dies natürlich gerne hier schreiben.

    @ fassungsloser

    Sie sollten zwei Punkte unterscheiden:
    Die Abmahnungen von Moser waren ALLE widerrechtlich und unwirksam. Erstens fehlte wohl ein nötiger Mitbewerber und er hat die Mitbewerbereigenschaft nicht einmal nachvollziehbar dargelegt. Zweitens war es eine Massenabmahnung, die abgesehen von inhaltlichen Fehlern, auch nicht zulässig ist.

    Natürlich haben sich einige der Abgemahnten (wohl sogar eine Vielzahl) wettbewerbsrechtliche Vorteile verschafft und hätten dafür abgemahnt werden können – aber das macht die Abmahung von Moser nicht wirksam.

  119. 119
    fassungsloser 

    Lieber Herr Neubert,

    leider sind auch Sie sich nicht zu schade, Behauptungen als Fakten zu verkaufen.
    Sie bitten selbst um Mitteilung von Informationen, was sich in der Sache seitens IHK und RAK getan hat. Ein paar Zeilen weiter behaupten Sie, dass ALLE Abmahnungen unwirksam waren. Wenn Sie sich der Rechtswidrigkeit der Abmahnungen so sicher sind, warum benötigen Sie denn dann noch weitere Informationen?
    Wie wäre es denn, wenn Sie Ihrem Kollegen gegenüber so fair wären, und warten erstmal ab, was denn wirklich bei der Geschichte herauskommt?

  120. 120
    MCNeubert 

    @ fassungsloser

    Nichts anderes war damit gemeint:
    Mich interessiert höchstens noch, ob es eventuell vor der RAK oder einem Gericht zu einem Verfahren gegen den Herrn Kollegen gekommen ist und dessen Ausgang.

  121. @ anonym

    Informationen sind jederzeit willkommen, solange sie oben genannten Level erreichen – also bitte keine Vermutungen etc. sondern nur Fakten über eventuelle Verfahren etc.

    Danke!

  122. @ anonym

    vielen Dank für die umfangreichen und interessanten Infos.
    Ich bitte aber um Verständnis, dass ich die Informationen derzeit nicht veröffentlichen werde – mögen sie auch noch so stichhaltig sein.
    Sollte es tatsächlich zu rechtskräftigen Entscheidungen kommen, würde ich mich freuen, davon zu erfahren und werde darüber dann sicher auch berichten.

    Vielen Dank !

  123. 123
    Tammi 

    Hallo,

    ich habe damals auch eine Abmahnung bekommen gehabt. Ich hatte solch eine Angst und Panik vor mehr finaziellem Schaden, so dass ich brav bezahlt und die Unterlassungserklärung unterschrieben habe :-(. Mal abgesehen von dem knapp 230 Euro, ist die Unterlassungserklärung überhaupt gültig (wenn man das hier so liest)?

    Liebe Grüße,
    Tammi

  124. 124
    Carola 

    Hi Tammi,
    da Du unterschrieben hast, wäre ich vorsichtig. Denn da hat jetzt jemand etwas schriftliches von Dir in der Hand, und könnte es gegen Dich verwenden. In dem Fall brauchst Du vielleicht wirklich einen Juristen mit den nötigen gesetzlichen Kenntnissen.
    Gruß
    Carola

  125. @ Tami
    wenn Du eventuell Dein gezahltes Geld zurück haben willst, dann wende Dich doch mal an die örtliche Polizei – vielleicht können die Dir als Betroffene da weiterhelfen.

    Wegen der Unterlassungserklärung solltest Du mal Dein eBay Angebote prüfen lassen.

  126. 126
    Tammi 

    Ich habe mal ein wenig recherchiert. Die Unterlassungserklärung ist wirksam, egal ob die Abmahnung berechtigt war oder nicht, weil evtl. Massenabmahnung. Da habe ich wohl Pech gehabt.

    Er kann die Unterlassungserklärung nur gegen mich verwenden, wenn ich dagegen verstoße und das muss er erstmal beweisen. Ich verkaufe nur noch ausschließlich privat und das unter einem neuen eBay-Account.

    Liebe Grüße,
    Tammi

    P.S. Gibt es denn irgendetwas neues? Gibt es diesen OC’S Gewerbehandel nun eigentlich?

  127. 127
    Tammi 

    Er wäre doch beweispflichtig, ob ich dagegen Verstoße, oder??

  128. Na klar muss er erstmal einen Verstoß nachweisen – kaum anzunehmen, dass er die Sachen nun noch weiter verfolgt – erst recht nicht, wenn das Account gewechselt wurde.

  129. 129
    Tammi 

    Ja, mein damaliger Anwalt empfahl mir, wenn ich privat noch einmal bei eBay etwas anbieten möchte, solle ich dafür einen neuen Account anmelden. Die Abmahnung war bei mir nicht ganz ungerechtfertigt, aber nun habe ich das „gewerbliche Handeln“ eben eingestellt. Als gewerblicher bei eBay soll es ja sehr schlimm zugehen was Abmahnungen betrifft. Darauf habe ich einfach keine Lust.

  130. 130
    Tammi 

    Da hätte ich ja noch eine kleine Frage zu…die habe ich auch schon mal an den eBay-Kundenservice gerichtet und nie eine Antwort erhalten.

    Könnte er bei eBay anfragen, ob Person xy einen neuen eBay-Account eingerichtet hat. Also würde eBay da Auskunft erteilen?

  131. Auskunft wird er von eBay nicht bekommen – es sei denn er finden selbst irgend einen Zusammenhang zwischen altem und neuem Account.
    Soweit Du nunmehr wirklich nur privat handelst, können aus der Unterlassungserklärung auch keine Ansprüche geltend gemacht werden. Es ist außerdem fraglich, ob OC’s wirklich noch im Besitz der Unterlassungserklärungen ist.

    *** edit admin ***

    Nach Telefonat und Unklarheit leicht geänderter Kommentar.

  132. 132
    Tammi 

    Den Satz verstehe ich nicht: Für ein neues eBay Account und tatsächlich rein privates Handeln wird die Unterlassungserklärung aber ggf. nicht gelten.

    Die unterlassungserklärung gilt doch 30 Jahre lang. Privat handeln bei eBay schließt die UE ja nicht aus. Sie besagt nur, dass ich im Rahmen meiner gewerblichen Tätigkeit meine Unternehmereigenschaften nicht mehr verschleiere.

    Jetzt bin ich etwas verunsichert :-(. Privat bei eBay handeln darf ich doch noch, oder?

  133. 133
    Tammi 

    Hmm, ich werde von einem Spam-Filter gebloggt. Was mache ich falsch?

    *** edit admin ***

    Es waren für SpamKarme zu viele Kommentare zu schnell hintereinander – jetzt sind sie manuel freigeschaltet

  134. 134
    Thomas 

    …wer an einem Austausch mit anderen Leidensgenossen interessiert ist, Rat oder Hilfe sucht, der kann sich ja mal unter http://www.abmahnungsopfer.de anmelden.

  135. 135
    Amüsierter Beobachter 

    Hat jemand neue Nachrichten über unsern Mosi? Ich habe die örtlichen Zeitungen in letzter Zeit im Auge behalten, aber da ist gerade Sendepause zu diesem Thema. Nicht mal auf „politischer“ Ebene oder in der Werbung hört man mehr von diesem Anwalt.

  136. 136
    paulchen 

    Der emigoe ist nicht der Oberpfälzer Herr Moser.
    Der emigoe kommt aus dem schönen Hessenländle.

  137. 137
    anonym 

    Ich bin durch Zufall auf diese Seite aufmerksam geworden. Ein Herr Christian Obier ist mir persönlich bekannt. Er arbeitet bei einer großen deutschen Versicherung. Dort ist er unter der *********** in 92224 Amberg gemeldet. Die Handynummer die er seinen Kunden gibt ist 0174/*******

    ***Edit Admin***
    Danke für den Kommentar – ich bitte jedoch um Verständnis, dass ich hier keine Adressen und Telefonnummern veröffentlichen will – Danke.

  138. 138
    Amüsierter Beobachter 

    Einer der sich angeblich bei eBay ungerechter Weise bereichert hat verteidigt jemanden der sich angeblich in der örtlichen Politik ungerechter Weise bereicherte …

    Das ist wie ein schlechter Witz…

    http://www.amberger-zeitung.de/onetz/959665-102,1,0.html

  139. 139
    querdenker 

    Nein das ist kein Witz, denn wie war das doch mit dem Spruch mit der Krähe……………, nun ja, das scheint inzwischen die poltitische Landschaft in Deutschland zu werden…. oder vielleicht bereits zu sein. Wer so von seinen Freunden gedeckt wird, wie Herr RA. A. M. muss auch Gegenleistungen erbringen und nichts anderes tut er doch, oder?

  140. 140
    Amüsierter Beobachter 

    Wer Mosi mal in Aktion sehen will kann dies auf der folgenden Seite tun. Viel hat er für den Landrat nicht tun können, nur klug daherreden und sein angeschlagenes Image versuchen zu rehabilitieren.

    ***EDIT ADMIN***

    Den Link zu OTV habe ich entfernt – zum einen war nicht das entsprechende Video direkt verlinkt oder der Link funktionierte nicht und zum anderen hatte das Video mit der Sache hier nichts zu tun.

  141. 141
    fassungsloser 

    @ 139 – 141: Habt ihr Penner eure Hexenjagd noch immer nicht eingestellt? Sucht euch doch mal ein Hobby.

  142. 142
    Amüsierter Beobachter 

    @ 142 – fassungsloser: Bezeichnest Du den guten Herrn Rechtsanwalt als eine „Hexe?“

  143. 143
    querdenker 

    @ 142- fassungsloser: Wer hier ein Penner ist, sei einmal dahin gestellt! Falls es Ihr Hobby ist, andere Leute zu beleidigen, sollten Sie sich woanders tummeln, hier gehören Sie jedenfalls dann nicht hin.

  144. 144
    fassungsloser 

    @ 143: Nein, aber Du könntest mal versuchen, genau zu lesen.

    @ 144: Es ist eher mein Hobby, gegen private Hetzjagden anzugehen. Sie können nach 8 Monaten offenbar noch immer keine Ruhe geben.

  145. 145
    Amüsierter Beobachter 

    @ 145: Es hat 2 Jahre gedauert bis Landrat Netwig in Amberg endlich eine geklatscht bekommen hat, also kann es sicher sein, daß es noch ein bisschen dauert bis unser Mosi in Amberg eine gelangt bekommt. Offiziell wurde das Verfahren noch nicht eingestellt. und die Ermittlungen dauern an.

  146. 146
    querdenker 

    @ 145 – fassungsloser, es gibt ja Leute die sehr merkwüdige Hobbys haben. Na denn, viel Vergnügen und weiter so!

  147. 147
    Amüsierter Beobachter 

    Es sieht so aus als ob die Ratten das sinkende Boot verlassen würden. Moser & Co. ist nun nur noch Mosi, basta. Er und zwei Angestellte führen jetzt das Moser Gewerbehandel Empire.

  148. 148
    Ankerlichter 

    Zur Frage – wer ist shs-heiden.

    diese Person gibt es wirklich. Sien Richtiger Name ist Ingo Sudowe aus 46359 Heiden, REKENERSTRASSE 15. Er betreibt einen kleinen schlecht laufenden Computerladen „SHS – SUDOWE´S HARDWARE SHOP“ und bessert seinen verdienst auf, in dem er in zusammenarbei mit einem Heidener Rechtsanwalt kleine Leute bei ebay und ähnlichen Plattformen anzeigt.

    Er ist im allgemienen ein wirklich Schlechter Mensch und vertreibt sich seine zeit damit, anderen das leben schwer zu machen.

    Also wer lust hat kann ihn ja mal besuchen in seinem Lädchen.

  149. 149
    einfach nur baff 

    @ Ankerlichter

    Habe eine Abmahnung vom Anwalt RA Kunst W. , dank shs-heiden bekommen.
    Bin auch nicht der erste und nicht der letzte.
    Die zwei arbeiten auf jedenfall zusammen.
    Habe bereits alle Unterlagen an die IHK Berlin geschickt, leider ist das komplot noch nicht bekannt bei der IHK.
    Solange die IHK Berlin, nicht genügt betroffene hat, kann sie leider noch nichts ausrichten. Darum bitte ich alle betroffenen, sie bei der IHK Berlin zu melden. Oder bei IHK Regensburg. Ansprechpartner: Winfried Riedl, Telefon: 0941 / 5694 – 326
    Sobald die IHK genug Unterlagen, wird dieser Fall an die Kripo weitergegeben.

  150. 150
    Amberger 

    Hallo erstmal !

    Habe mir das lange hier angeschaut und verfolgt.
    Muss leider sagen das 90 % hier überhaupt keine Ahnung haben.
    Viele denken jetzt wer ist dieser Spinner ??
    Werde meinen Namen natürlich nicht preisgeben.
    Sagen wir mal so ich bin ein Mitangeklagter in der Moser Geschichte.
    Und Herr Moser macht in keiner Hinsicht mehr irgendwas mit Abmahnungen da er nun alleine in seiner Kanzlei dasteht.
    Zu Herrn Obier muss ich leider sagen das dieser seit März 2007 in Unteruchungshaft sitzt wegen eines anderen Verfahrens.
    Gibt einfach mal in Google “ ps_electronics “ ein dann wird man fündig.
    Ist auch der Ebay name dazu !
    Die Abmahnsache wird zu 100 % verhandelt aber die Beweislage ist so dünn das da leider nichts dabei rauskommen wird,da es legal war.

    Bin für jegliche Fragen offen.
    Der Administrator hier hat ja jetzt meine E-mail Adresse.
    Ich bitte ihn darum mir seine Telefonnummer zu schicken oder ich ihm meine und dann köönen wir uns austauschen.

    MFG

    Amberger

    ***Edit Admin***
    Nach Auskunft von „Amberger“ handelt es sich um ein Strafverfahren gegen Herrn Moser und weitere Beschuldigte. Wir werden über den weiteren Verlauf informiert.

  151. 151
    querdenker 

    Was hat schon “ betroffener aus nrw “ geschrieben:

    „Sicher werden Polizei, Staatsanwaltschaft, die IHK und die zuständige Rechtsanwaltskammer den Hintermann herausfinden. Hoffe nur für Herrn Moser und Co, das sich die Abmahnungen nicht für seine Kanzlei als Rohrkrepierer entwickeln und dabei die Zulassung vorloren geht.

    Wundern würde es mich jedoch nicht. Die Sache stinkt nämlich zum Himmel.“

    und

    „Es gibt wohl Menschen, die in jungen Jahren ein Lebenwerk aufbauen wollen, das sie aber, kaum begonnen, möglicherweise durch Habgier, vielleicht sogar Dummheit oder gar Überheblichkeit selbst zerstören.

    Bin nun doch gespannt, wieweit dieses Amberger Mi–möschen geht, bis zur Selbstvernichtung?“

    Naja,

    Kollegen hat er bereits nicht mehr, siehe seine Webseite. Auch ist er im Deutschen Anwaltsverein unter Nr. 98 nur noch mit seinem Namen aufgeführt, nicht wie früher & Kollegen.

    Merkwürdigerweise gibt er dort jedoch für sein Büro noch 2 Anwälte/ Anwältinnen am Standort an, obwohl in seinem Internetauftritt nur noch er selbst und zwei mehrsprachige Damen erwähnt sind. Oh ist diese Kanzlei doch geschrumpft.

    Wenn das mit dem Strafverfahren stimmt, werden wohl auch einige Herren des Fußballclubs, die die Ebay- Adressbeschaffer waren, weitere Beschuldigte sein. Wird mal interessant sein, was mit dem minderjährigen
    Adressbeschaffer (Fakekäufer) wird.

    Obwohl es nicht mehr so wichtig ist, interessiert der weitere Verlauf und der Abschuss doch, werde also von Zeit zu Zeit wieder mal hereinschauen.

  152. 152
    querdenker 

    @ 151 Amberger

    Das Sie Ihren Namen nicht preisgeben möchten ist verständlich, zumal wie Sie selbst schreiben ein Mitangeklagter in der Moser Geschichte sind.

    Könnte mir vorstellen Sie beim FSV in einer der Fußballmannschaften einzuordnen.

    Alledings fehlt mir konkretes Verständnis dafür, dass es Ihnen offenbar leid tut, das sich Herr Ch. O. seit März 2007 in Unteruchungshaft befindet. Hat er doch zumindest mit seinem Namen, Geschäft oder Verbindungen zu der hiesigen Aktion die Grundlage gegeben.

    Auch teile ich Ihre Meinung nicht, dass die Abmahnsache zu 100 % verhandelt wird, aber die Beweislage ist so dünn sei, dass da leider nichts dabei rauskommen wird.

    Ihr Schusssatz „da es legal war“ mag Ihre Meinung ausdrücken, die vielen Betroffenen sehen das wohl anders.

    Sind denn nach Ihrer Meinung die zur Adressbeschaffung für die Abmahnungen getätigten Käufe, die noch nicht einmal bezahlt wurden, legal?

    Auch dann wenn der angemeldete Ebay- Käufer ein Kleinkind ist?

    Ich nenne das weder normal, noch legal, das grenzt für mich an Betrug.

    Also, ich vertraue auf Gerechtigkeit und unsere Strafverfolgungsbehörden.

  153. 153
    querdenker 

    Habe gerade noch herausgefunden, wo die beiden Partner (Kollegen) unseres Mosi verblieben sind.

    Beide arbeiten zusammen und wurden nun offenbar zu Mitbewerbern oder vielleicht sogar Konkurenten in einer neuen Bürogemeinschaft N. und J. in Amberg auf der Herrnstr. 20. Toll. Die waren wohl das Theater satt.

    Mann kann den beiden Kollegen von Mosi zu dieser Entscheidung nur gratulieren und viel Glück wünschen.

    Na es gibt doch noch Menschen mit einem Gewissen.

  154. 154
    querdenker 

    Na, inzwischen konnte sich wohl unser „Mimöschen“ die Räumlichkeiten für mehrere Anwälte auch nicht mehr leisten, ist nach Grafenwöhr und Vilseck umgezogen. Ist sicher deutlich billiger.

    Wozu braucht der Herr Anwalt zwei Anschriften mit zwei Gehilfinnen? (wahrscheinlich nur im Sekretariat und Teilzeit) Immer noch Wichtigtuerei und Größenwahn der Herr?

    Hochmut kommt vor dem Fall, Bescheidenheit und Sachlichkeit macht Sinn. Der aber lernt wohl nie aus!

    Interessant wäre mal etwas den Stand des Strafverfahrens zu erfahren. In der Presse der Amberger Umgebung habe ich nicht weiter gefunden.

    Vielleicht kann MCNeubert hierzu kurz berichten.

  155. Nein, ich habe keine Informationen dazu – es interessiert mich auch nicht so brennend.
    Ein/e Beteiligte/er am Prozess wollte mich informieren, sobald er beendet ist, was aber noch nicht erfolgt ist.

  156. 156
    Amberger 

    Hallo,
    Bis jetzt noch kein Verhandlungstermin angesetzt da die Akten noch bei der Polizei sind.
    Des heisst wir bekommen bis jetzt nicht mal Akteneinsicht!!!

    Sobald sich was ergibt werde ich darüber berichten.

  157. 157
    Amüsierter Beobachter 

    Hat schon jemand was Neues über unsern Mosi gehört? Nach einer Klage seiner ex-Partner und der Verlust seiner Leute im Büro, müßte sich doch was tun, oder?

  158. 158
    ben 

    @ 158:

    Klage seiner Ex-Partner?

  159. 159
    Ambergerin 

    Hab die ganze Sache hautnah miterlebt, möchte mich aber nicht mehr unntötig damit auseinander setzen. nur soviel: ihr kratzt nur an der oberfläche… Moser hat noch einiges mehr auf dem kerbholz. die ebay sache ist nur ein kleiner teil.

  160. 160
    Sehr Lustig 

    Also,wenn ich mir diese ganzen Kommentare so alle durchlese, muss ich mich echt an den Kopp packen !!!

    Es wird hier von 99% aller Betroffenen gejammert, wie schlecht doch der Abmahnende,die Anwält,etc sind…vieleicht sollte man sich einfach mal vorab an die eigene Nase fassen.

    In nahezu allen geschilderten Fällen, ist es doch mehr als berehtigt,das die oder derjenige abgemahnt wurde, man hat sich eben nicht an die vorgegebenen Richtlinien geehalten was den Wettberwerb betrifft, sich somit gegenüber anderen Mitbewerbern einen Vorteil verschafft, was also ist daran nun rechtswerferfliches, wenn man für dieses Verhalten abgemahnt und zur Kasse gebeten wird ?!?

    Wie AMBERGER schon tmitteilte, es ist und bleibt – AUFGRUND UNSERER RECHTSPRECHUNG – nun mal LEGAL !!!

    Und,ob der Abmahnende seinem oder irgendeinem Anwalt nun ein Mandat (für 1.Abmahnung) erteilt, oder aber 1000 oder auch 10000 Mandate erteilt (Für eben soviele Abmahnungen), spielt doch hierbei überhaupt keine Rolle, wenn diese Abmahnungen zu Recht erfolgt sind !!!

    UND, wenn ich mich mal so durch Google oder auch andere,ähnliche Foren durch lese, dann ist es meiner Anischt nach absolut zu rechtfertigen, eben die Personen kostenpflichtig ab zu mahnen, welche sich schlichtweg wettbewerbswidrig verhalten oder verhalten haben !!!

    Also, an alle zu Recht abgemahnten gewerblichen, oder auch vermeindlich gewerblichen Anbieter,welche sich als Privatverkäufer ausgeben und jeden Monat hunderte Auktionen starten, einfach erst mal an die eigene Nase fassen und sich über da eigene Verhalten gegenüber den ehrlichen,steuerzahlenden Händlern Gedanken machen, denen durch ein derartiges Verhalen natürlich ein Schaden entsteht, da diese logischerweis ganz anders kalkulieren müssen, als „Privatpersonen“ welche jedoch in gewerblichem Umfang handeln – Und davon gibt es nunmal etliche !!!

    Diese Personen haben es meiner Ansicht nach durchaus verdient, mit diesem Verhalten und Handeln auf die „Sch…“ zu fallen, und sollen bitte für dieses Verhalten entsprechend zur KKasse gebeten werden….

    Hört sich hart an, ist aber nunmal so…für Fehler, ob beabsichtigt oder nicht (Unwissenheit schützt vor Strafe nicht), wissentlich oder nicht wissentlich hat man nun gefälligst auf zu kommen, ob nun in Form eienr Unterlassungserklräung oder sonstiger „Bestrafung“,es ist und bleibt nun mal rechtens !!!

  161. @ Sehr Lustig
    Völlig richtig, was Sie schreiben – allerdings muss sich auch der Abmahnende an gewisse Regeln halten. Dass war in dem hier konkret beschriebenen Fall gerade nicht so – dann kommt es auch nicht darauf an, ob der Abgemahnte nun tatsächlich Fehler gemacht hat – die Abmahnung ist schlichtweg unwirksam.

  162. 162
    Sehr Lustig 

    Hm, so wie ich das richtig gelesen habe – falls ich es richtig verstanden habe – wird sich hier u.a. darüber mukiert,dass der Abmahner, bzw. der Auftraggeber des Anwaltes sich nirgendwo auffinden lässt und somit die Rechtmässigkeit dieser Abmahnung(en) bestriiten wird aufgrund dessen,oder ?!

    Falls ich dies so korrekt verstanden habe,sehe ich dennoch kein Problem darin, was bspw. wäre, wenn sich der Mandant hinter eine LTD versteckt, auch in einem derartigen Fall dürfte es sich äusserst schwierig gestalten,den realen Namen desjenigen ausfindig zu machen, oder irre ich da grundliegernd ?!

    Dennoch wäre diese LTD abmahnberechtigt bzw. könnte entsprechend einen RA beauftragen, ohne das zwangsläufig der wirkliche Name des Abmahnenden bekannt wird ?!

    Ich will auch gar nicht bestreiten,das es in etlichen Fällen gewiss unberechtigt ist was diese Abmahnwellen angeht, aber – genügend krimielle Energie voraus gestezt – gibt es genügend Möglichkeiten sich an derartigen Abmahnungen (Massenabmahnungen) zu bereichern, ohne das man mit möglichen rechtlichen Konsequenzen rechnen muss – hier hilft denjeigen doch die Gruazone in unserem Paragraphendschungel –

    War jetzt vieleicht ein Stück weit abweichend von dem worum es nun eigentlich geht, aber ich wollt es einfach mal rauslassen….mir geht es nämlich tierisch gegen den Strich, das sich etliche in diesem Forum befindliche Personen über die Kanzlei Moser aufregen, wie schlimm er(Sie doch ist,etc…alles unberechtigt wäre, im gleichen Zuge aber nicht nur ein einziges Mal daran gedacht wird, warum solche Anwälte denn überhaupt erst eine Handhabe gegen Personen haben, welche sich hier beschweren über erhaltene Abmahnungen – Massenabmahnung hin oder her – ; man sollte isch einfach an gewisse rechtliche Vorgaben halten was den Handel im I-Net betrifft, somit kann man doch von vornherein bereits etliche Angriffspunkte absichern – aber nein, der „arme“ vermeidlich „PRIVATE“ Anbiter mit hunderten von Auktionen fühlt sich nun in seiner Ehre verletzt,man könne Ihn doch nicht einfach so abmahnen und Ihm eeine Unterlassungserklärung abverlangen….dazu sage ich nur…LÄCHERLICH…. erst vor der eigenen Haustüre kehren,sich an gesetzliche Vorgaben halten, dann entstehen solche Probleme doch gar nicht erst….also, nicht jammern, wer zu REcht abgemahnt wurde, möge bitte bezahlen (MEINE MEINUNG) und in Zukunft so handeln,verkaufen,agieren,wie es sich nun mal gehört !!!

    So,dass musste nun mal raus.

  163. @ Sehr Lustig

    Ich kann Ihren Frust über die „Privaten“ sehr gut nachvollziehen. In der Tat ist es oft so, wie von Ihnen beschrieben: Der „Private“ ist sich keiner Schuld bewusst und wenn man ihm erklärt, dass die Abmahnungen in der Regel kein Abzocke sind, sondern auch einer „Bereinigung“ der Marktplätze dienen, stößt dies auf wenig Verständnis.

    Noch was zum konkreten Fall und Ihrem Beispiel der Ltd.
    Abgesehen von z.B. Verbraucherverbänden, können regelmäßig nur Mitbewerber einen Konkurrenten abmahnen. Im hier behandelten Fall, war die Mitbewerbereigenschaft des Abmahners aber mehr als fragwürdig. Er hat wohl überhaupt nicht gehandelt.
    Die Sache ist blöd gelaufen – auch für die Kanzlei – aber ich möchte dass hier nicht weiter vertiefen – hab deswegen auch einige Kommentare, die Details enthielten, gelöscht.

  164. 164
    einer aus amberg 

    hallo, was ich bei google gelesen habe, so ist der auftraggeber für diese abmah… ein hr. obier aus amberg.
    hr. obier ist *****************************.
    hat bei e-bay ******************* verkauft.
    der moser hat ja tolle freunde.

    EDIT Admin: Bitte hier keine Behauptungen aufstellen, die ich nicht prüfen kann und will – auch wenn es vielleicht zutreffend ist.
    Und außerdem sollte man jetzt mal Ruhe geben und die Sache auf sich beruhen lassen – Danke.

  165. 165
    Amüsierter Beobachter 

    Ist sehr offensichtlich, daß „Sehr Lustig“ Herrn Moser sehr intim kennt – oder sogar ist.

  166. 166
    Anonymous 

    @Amüsierter Beobachter:
    Aber gewiss doch, natürlich bin ich Hr. Moser höchstpersönlich !!!

    Natürlich verschwende ich meine Zeit in diesem Forum,habe ja auch mit meinem ganzen – nach Meinung der Mehrheit hier – ergaunerten Geld nichts besseres zun tun.

    Na, @Amüsierter Besucher, wenn das mal nicht wieder ein überaus genialer,geistiger Tiefflug war.

  167. 167
    Sehr Lustig 

    @Amüsierter Beobachter:
    Aber gewiss doch, natürlich bin ich Hr. Moser höchstpersönlich !!!

    Natürlich verschwende ich meine Zeit in diesem Forum,habe ja auch mit meinem ganzen – nach Meinung der Mehrheit hier – ergaunerten Geld nichts besseres zun tun.

    Na, @Amüsierter Besucher, wenn das mal nicht wieder ein überaus genialer,geistiger Tiefflug war.

  168. 168
    Amüsierter Beobachter 

    @167 & @168:

    Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, dann ****************. Ist das nicht oft das Problem, wenn jemand lieber auf dem Internet surft oder bei MySpace rumgeistert, als zu arbeiten? Freizeit sollte ja jetzt genug da sein, oder wurde ********** Gerüchten verlautet?

    Eins ist aber sicher: Das Verfahren läuft noch.

    *** Edit ****
    Ich möchte hier keine Gerüchte verbreitet haben – die interessieren nicht!

  169. 169
    hannes 

    ’nabend, habe mir Ganze aus reinem Interesse, und weil ich auch abgemahnt wurde und angezeigt habe, mal durchgelesen. Ich habe mittlerweile ein Ergebnis der Staatsanwaltschaft Amberg erhalten. Es sieht folgendermaßen aus: Gegen RA M. wird das Ermittlungsverfahren gem. § 170 Abs. 2 StPO eingestellt und lange begründet warum. Der Initiator ist nach den Ermittlungen Christian O..

    Gegen Chrisian O., Michael K., Sebastian K. Marco K. wurde von der Verfolgung gem. § 154 Abs. 1 StPO abgesehen.

    Gründe: Gegen die Beschuldigten wurde wegen anderer Taten Anklage erhoben. Die zu verhängende Strafe wäre gesamtstrafenfähig zur Strafe, die die Beschuldigten in einem anderen Prozess zu erwarten haben nur geringfügig.

    Ich denke, hier hat die Gerechtigkeit gesiegt und tippe ohne Kenntnisse der Tatsachen auf organisierte Kriminalität (nur eine Vermutung -Akz. 108 Js 10736/07 (nur auf Marco Werner K. bezogen))

    Fazit:
    Die “ Gemeinschaft – RA M. etc.“ hatte sicher in einigen Fällen recht gehabt. Und sei es in wie zuvor geschrieben 50% der Fälle bei 1300+x Abmahnungen, hätte sich vielleicht mal jemand über 650+x Verleumdungsklagen Gedanken machen müssen.

    Ich selbst befand mich damals in einer Testphase, ob ein ebay Handel laufen könnte und wäre vermtl. zurecht abgemahnt gewesen (bei knapp EUR 300,00 Umsatz im Monat wollte man EUR 2000,00 von mir). Foren wie dieses, haben mich jedoch ermutigt, mich der Willkür von einigen wenigen zu widersetzen. Danke dafür. Und danke an die Abmahner. Habe mich umgehend gewerblich angemeldet und bin mittlerweile Powerseller.

  170. 170
    volkmar simon 

    Neuse von Andreas Moser, RA jetzt in Vilseck-Oberpfalz.
    Heute (samstag) auf http://www.spiegel.de steht seine Story die er in Teheran erlebte.

  171. 171
    egal 

    Wie lange sollte Herr Obier seine Strafe verbüßen und wo?

    Ich würde gerne mehr über Herrn Obier erfahren…

  1. […] Wieder mal eBay Abmahnung | MCNeubert lawblog20. Mai 2006 … Im Internet geistern über diese Firma Namen wie Kugler, Christian Obier etc. herum. Wenn man den Informationen glauben schenken kann, … […]

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.