Flyke bleibt Fahrrad | MCNeubert lawblog

Flyke bleibt Fahrrad

Samstag, 8. Juli 2006 |  Autor:

Ein unter Moschi-Fliegern viel beachtet Entscheidung hat das Landgericht Zwickau gefällt.

Der Angeklagte war wiederholt von der Polizei mit seinem Flyke mit ausgeschaltetem Motor auf dem Weg zum Flugplatz angehalten worden und wurde wegen eines angeblichen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesezt angezeigt. Argument der Staatsanwaltschaft: Das Flyke hat einen Motor und ist deswegen versicherungspflichtig. Das Amtsgericht folgte der Argumentation des Angeklagten und sprach diesen frei, weil ein Flyke mit ausgeschaltetem Motor nichts anderes als ein Fahrrad mein einem Flugmotor als Gepäckstück am Träger sei.

Die Staatsanwaltschaft ging in Berufung – diese wurde am 24.03.2006 als unzulässig abgewiesen.

Hat eigentlich jemand das Aktenzeichen oder den Text?

Happy Landings!

Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. 1
    Flieger 

    Flyke ist ja mal richtig cool, ich glaube, das will ich auch machen…

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.