Flirt-Test auf flirten-lernen.com und wie-flirtest-du.de | MCNeubert lawblog

Flirt-Test auf flirten-lernen.com und wie-flirtest-du.de

Montag, 18. September 2006 |  Autor:

Wie auch immer ich in den E-Mail-Verteiler von flirten-lernen .com geraten bin (sollte mir das zu denken geben?), zumindest habe ich heute per E-Mail eine Aufforderung zur Überprüfung meines Flirt-Verhaltens bekommen.

Schaut man genauer hin, so erkennt man die gleiche Masche wie bei simsen oder probenzauber – man nimmt an einem Gewinnspiel teil und stimmt irgendwelchen AGB’s zu, oder auch nicht, nach denen nach einer 14-tägigen Testphase bei fehlender Kündigung 4,00 EUR pro Monat im Voraus für 24 Monate (96,00 EUR) fällig werden sollen.

Wie schon mehrfach zu simsen geschrieben, gilt auch hier – selbst bei Teilnahme und fehlendem Widerruf innerhalb von 14 Tagen – nicht zahlen – die Post abheften und ignorieren – erst wenn tatsächlich ein Mahnbescheid oder eine Klage kommen sollten, muss reagiert weden. Aber davon ist erfahrungsgemäß nicht auszugehen.

Diesmal ist DomainInhaber übrigens ein Jean-Paul Bath aus Paris, Betreiber der Homepage ist die Alblanca Gmbh aus Basel, Geschäftsführer Beat Alder (na wenn das mal kein Fake ist), info@ wie-flirtest-du. de

Bitte diese Mail-Adresse nicht zuspammen – der Betreiber hält sich schließlich auch an die Regeln und ist sehr seriös 😉

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

151 Kommentare

  1. 1
    A.Karsten 

    So, dies ist mal ne Interessante Storry,

    die Mails gehen mit Daten raus woher weiß ich auch nicht.
    Die wussten bis auf einen Fehler meine Anschrift, eine IP die ich natürlich nicht nachvollziehen kann. Ich werde in den nächsten Tagen die ominöse Rechnung mal Online stellen, damit alle gewarnt werden dies nicht zu Überweisen. Suche ein geeignetes Forum.

    Sollte ich dies mal der Polizei melden????
    Gibt es Stellen an die man sich wenden kann????

    Mail back..

    Gruß Andy

  2. @ Karsten
    Du kannst hier gerne weiter über deinen Fall berichten.

    Offensichtlich hast Du schon eine Rechnung erhalten – schreibe denen, dass Du Dich niemals angemeldet hast und rein vorsorglich noch widerrufst.
    Sollte dann noch mehr kommen, ist eine Anzeige bei der Polizei auch o.k. – das kannst Du auch gleich noch mit androhen.

  3. Hallo, habe auch Rechnung bekommen und bin erst mal vom Stuhl gefallen. Anmeldung hatte ich mit falschen Daten vorgenommen (ausser Mail). Habe nochmal nachgesehen – in der Bestätigungsmail stehen Preis und die Widerrufsbelehrung drin, daher stimmt der bei Simsen zitierte Verweis auf die in den AGB versteckten Klauseln nicht (aber natürlich ist das ganze sauber kleingedruckt und am Ende der Seite und der Mail plaziert).
    Ich sehe als Rechts-Laie natürlich erst mal die Möglichkeit, über die Mailadresse meinen echten Namen herauszufinden und dann könnte (?) Ignorieren ja im worst case teuer werden.
    Widerruf habe ich geschrieben – was habe ich zu erwarten / was kann ich tun (ich habe den Simsen-Beitrag mit seinen 1000 Seiten nicht detaillliert gelesen).

  4. @ Andy

    Es bleibt abzuwarten, wie die Betreiber von flirten-lernen . com ragieren – es mag sein, dass deren rechtliche Belehrung (Widerruf, AGB’s) auf den ersten Blick zumindest vollständig sind – die Art und Weise der Werbung, des Internetauftritts etc. sind aber genauso unklar und verwirrend wie bei simsen – klar auf Abzocke ausgelegt.

    Es ist daher zu vermuten, dass auch diese Betreiber viel Wind machen (INkasso, Anwalt) aber nie wirklich ernst machen (Gericht).

    Ein Restrisiko bleibt natürlich, wenn man die Rechnung, Mahnungen etc. ignoriert.

  5. 5
    Tobi 

    Hi zusammen,

    ich habe auch eine Email von wie-flirtest-du erhalten, in welcher ich zur Zahlung einer Rechnung in Höhe von 48€ (12×4) aufgefordert worden bin. Da ich mich nie auf dieser Seite in irgendeiner Art und Weise registriert habe (geschweige denn schonmal was davon gehört) habe ich auf die Email mit meiner Ablehung geantwortet.
    Heute habe ich jetzt eine MAhnung erhalten, in welcher mir mit einem Inkasso-Unternehmen gedroht wird. Wie soll ich reagieren? Ich habe mich definitiv nie dort angemeldet….

  6. @ Tobi

    Es ist zu erwarten, dass wirklich noch eine Inkassoschreiben und vielleicht auch noch eine Anwaltsschreiben kommen – mehr wird aber wohl letztendlich nicht passieren. Nicht darauf reagieren, alles aufheben – erst reagieren, wenn was von Gericht kommen sollte, was aber wohl nicht der Fall sein dürfte.

  7. 7
    Tobi 

    @ Michael

    Ok, danke. Aber kann man nicht irgendwie dagegen vorgehen? Deren Vorgehen ist ja schließlich nicht in Ordnung. Ich denke mal, dass ein paar Leute bei der Androhung eines Inkasso-Unternehmens schon nasse Füße bekommen und zahlen. Gibt es keine geeignete Behörde, bei der ich das melden könnte?

  8. Du könntest Dich an die örtliche Verbraucherzentrale wenden und Strafanzeige bei der Polizei erstatten.

  9. 9
    Nico 

    bezahlt nichts!

    Ich werde denen auch nichts bezahlen…

  10. 10
    DR 

    Hallo,

    ich habe mich am 17 September bei dieser Seite angemeldet. Bin darauf reingefallen. Ich bin auch 17 Jahre alt.
    Ich weis snicht mehr was ich tun soll. Die Mail von Anfang habe ich nicht mehr und weiss nicht welche Daten ich angegeben habe. Ist es strafbar für mich?
    Erstmals habe ich dann mit dem Konsumentenschutz hier in Österreich telefoniert.

    Ich habe einen Brief mit folgendem korrekten Inhalt verfasst:

    ————————-
    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Mein Sohn, xxx xxx, hat sich – ohne mein Wissen und meine Zustimmung – am 17. September 2006 auf der Homepage http://www.wie-flirtest-du.de angemeldet. Dabei hat er aufgrund der irreführenden Gestaltung der Homepage übersehen, dass er sich dabei zu einem kostenpflichtigen Dienst angemeldet hat.

    Da mein Sohn zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses erst 17 Jahre alt war, und nur über ein ganz geringes Einkommen verfügt, gefährdet das vorliegende Geschäft seinen Lebensunterhalt und ist ohne Zustimmung der Eltern unwirksam. Als gesetzlicher Vertreter teile ich Ihnen nunmehr mit, dass ich die Zustimmung zu diesem Vertrag verweigere und betrachte daher die Rechnung als gegenstandslos.

    Sollten Sie dennoch weiter von einem Vertragsverhältnis ausgehen, erklärt mein Sohn zusätzlich seinen Rücktritt vom Vertrag. Da die Informationen hinsichtlich des Rücktrittrechts jedenfalls unzureichend waren, ist dieser Rücktritt fristgerecht (gem § 5e KSchG). Ich ersuche daher auch aus diesem Grund um Ausbuchung der Forderung.
    —————–

    Grußformel etc. sind natürlich auch da. Aber was hat es mit dem Widerrufsrecht auf sich? Sollte ich wegen dem auch noch etwas machen? Oder genügt dieser Brief wegen meines Alters?
    Werde jetzt wohl eine schlaflose Nacht durchmachen… :( vor allem weil ich nicht mehr weiss welche Adresse ich angegeben habe. Brief habe ich nicht. Heute bekam ich die erste Mahnung.

    Liebe Grüße,
    DR

  11. 11
    DR 

    Sorry für das Doppelposting: Also ich meine, die Mahnung habe ich per Mail bekommen! Da diese richtig ist/war.

  12. Hallo DR,

    keine Panik!!!

    Der Brief ist o.k. – mehr musst du aber nicht machen – auch keine weiteren Briefe.

    Sicher werden die nicht so schnell aufgeben – Du bekommst vielleicht noch einen Brief von einem Anwalt oder einem Inkassobüro – vielleicht kommt auch die Mahnung, dass Strafanzeige erstattet wird, weil du beim anmelden ein falsches Alter angegeben hast (über 18) und das sei betrug….

    Die Vorwürfe sind alle nicht haltbar – du wirst sicher nicht wegen Betrug verurteilt und auch sonst passiert nichts weiter..

    Auf keinen Fall zahlen – nicht auf die Schreiben reagieren.
    Nur FALLS ein Brief vom Gericht kommt, musst Du reagieren – das ist aber in ähnlich gelagerten Fällen nie passiert.

    Also, bitte in Ruhe Schlafen und keinen Stress machen.

  13. 13
    Cornelius 

    Hallo,

    ich habe genau das gleiche Problem wie ihr! Ich habe mich mit falschen Daten bei der Seite angemeldet und habe den Service einmalig genutzt. Ich bin auch auf die Abzocke reingefallen und habe dann eine Mail bekommen, dass ich zur Kasse gebeten werde. Naja mir war das alles ein bisschen suspekt und habe mir die AGBs mal durchgelesen, wo ich festgestellt habe das nach der ersten Anmeldung eine Kündigungsfrist auf 14 Tage liegt. Zu dieser Zeit hat man einen sog. „Test Account“. Nun ich meinte dann in meiner Mail (wo leider mein echter Name drin steht), dass ich meinen Vertrag fristlos kündige, da noch nicth 2 Wochen vergangen waren. Ich bekam eine weitere Mail, dass ich keine Möglichkeit habe den Vertrag zu kündigen, weil ich die Dienstleistung schon genutzt habe und das Recht bei einmaliger Nutzung schon entfällt. So schrieb ich eine zweite Mail, wo ich meinte, dass es aus den AGBs nicht ersichtlich ist, dass der Test Account mir nicht ermöglicht den Zugang zu Testen (das haben, so dachte ich, Test Accounts so ansich) und es mir furchtbar leid tut und nichts bezahlen werde. Ich meinte dann noch, dass jegliche weiteren Kontaktversuche zu unterlassen seien. Dann kam wiedermal eine Mail, die alles was ich schrieb ignorierte, vielmehr mit der spöttischen Begrüßung „vielen Dank für ihrer Nachricht“ und einer weiteren Erklärungung, dass ich mich ja zu einen Vertrag verpflichte, mich zweifeln ließ ob meine Mail überhaupt gelesen wurde. Dadrauf habe ich erstmal nichts geschrieben und bekam gestern die erste Mahnung.
    Nun frag ich mich was ich machen soll. Es ist mir einfach nicth ersichtlich, dass ein Testaccount NICHT einer ist, vielmehr ein Rücktrittsrecht das nur bei keiner gilt, wenn der Benutzer das Angebot nicht genutzt hat und innerhalb von 14 Tagen kündigt.
    Was denkt ihr was ich machen soll? Zahlen hatte ich eigentlich nicht vor, gibt es irgendwelche Risiken, da die ja reintheoretisch schon meinen echten Namen kennen.

  14. @ Cornelius

    Das wird ja immer dreister – jetzt akzeptieren die schon einen fristgerechten Widerruf nicht mehr.
    Deren Antwort ist natürlich Blödsinn!

    Also alles gut aufheben – am besten auch mal den bisherigen Mailverkehr zur Sicherheit ausdrucken.
    Ansonsten nicht weiter reagieren – da werden sicher noch weiter Briefe – ev. auch vom Inkassobüro oder Anwalt kommen – kann man auch ignorieren – erst wenn was vom Gericht kommt, muss reagiert werden.

  15. 15
    Andy Waffen 

    Update
    Mein Widerruf wurde natürlich auch nicht „akzeptiert“, dafür kam sehr kurze Zeit später dann die erste Mahnung mit Verweis auf Inkassounternehmen etc. Zeugt für die Seriösität dieses Unter(welt)nehmens. Da ich mich mit falschen Daten angemeldet habe, fühle ich mich erst mal nicht angesprochen. Im Sinne dieser Seite bin ich mal gespannt, was als nächstes kommt.
    Können diese Betrüger über die Mailadresse an den echten Namen kommen, oder braucht es dazu auch schon nen Gerichtsbeschluss (um bei Yahoo, GMX, etc Details zu bekommen) ?

  16. 16
    Anonymous 

    hallo..
    mir ist das gleiche passiert wie euch!! habe gestern die erster mahnung erhalten… scheiss abzockerei!!!
    leider weiss ich nur von der schweiz, dass es dort verboten ist, über den e-mail-betreiber (yahoo, bluemail etc.) die ‚echten‘ identitätsangaben zu erhalten.
    viel glück noch und zahlt ja nicht… 😉

  17. 17
    ... 

    Hallo!

    Ich bin auch darauf hereingefallen und habe das mal mit einem
    befreundeten Juristen besprochen.

    Deren Vorgehensweise ist darauf ausgelegt, dass ihre Kunden
    irrtuemlich von einer kostenfreien Leistung ausgehen. Die
    Information ueber die Kosten werden einem an extrem ungewoehnlicher
    Stelle mitgeteilt – was eine Fehlinformation des Kunden absichtlich
    in Kauf nimmt.
    Soetwas ist natuerlich rechtlich enorm schwierig (Betrug), weshalb ich
    mir ueberlegt habe nicht zu zahlen, mich an den Verbraucherschutz
    zu wenden und Strafanzeige zu stellen.

    Mit einer solchen groesser angelegten „Abzockerei“ die darauf
    ausgelegt ist durch vortaeuschen eines kostenlosen Testaccounts
    mit zahlreichen Leuten Geld zu machen (siehe auch das
    Firmenlayout: eine GmbH und das Geldeintreiben uebernimmt
    eine Inkasso-Gesellschaft) koennen die eigentlich nicht durchkommen.
    Die kalkulieren lediglich damit, dass sich wenig Leute zur Wehr setzen
    und aus Angst vor irgendwelchen Mahnungen etc zahlen.
    Das ist aber ein enorm kriminelles Geschaeftsmodell!

    Also: Wehrt Euch!

    Gruesse!

  18. 18
    Conny 

    Hallo,

    zu dem Beitrag von Cornelius: mir ist genau das gleiche passiert. Ich habe mich am 18.09.06 auf der Webseite angemeldet um die Seite aus Neugier zu testen. Auch ich habe nach einer Woche von meinem Widerruf gebrauch gemacht und genauso wie bei Cornelius, hies es, sie könnten meinen Widerruf nicht akzeptieren, da ich bereits den Test ausgefüllt habe und somit bereits eine Leistung erhalten habe, zu der ich, nur nebenbei bemerkt, bis heute kein Ergebnis erhalten habe. Ich habe am Anfang noch reagiert, aber die lassen sich immer was neues einfallen um an ihr Geld kommen zu wollen. heute habe ich bereits meine 2. Mahnung erhalten mit der Androhung eines Inkassobüros. Bin schon gespannt was noch alles passiert. Es ist echt dreist, was es so gibt. ICh jedenfalls melde mich nie wieder auf so einer Seite an :-(

  19. 19
    DR 

    Hallo,

    oben wie bereits beschrieben (mein Problem, Name: DR)

    Ich habe heute nun auch die zweite Mahnung erhalten, ich werde die Sache hier auf dem Laufenden halten.

  20. 20
    Spidermann 

    Jupp bin auch reingefallen und habe heute die zweite Mahnung erhalten

    mal sehen was sonst noch passiert

  21. 21
    DR 

    Morgen,

    oben habe ich ja diesen Brief gepostet welchne ich Alblanca schicken wollte. Der Brief ist zurückgekommen. (siehe Beitrag # 10) Die Adresse gibt es nicht. Basel Aufkleber: „Poststelle ist geschlossen“. War eingeschrieben, kam zurück. Ich hebe diesen Brief auf bis die Sache geklärt ist.

    Gruß

  22. 22
    Andi 

    Hallo, bin auch auf wie-flirtest-du.de reingefallen. Habe auch schon die 2 Mahnung bekommen + 5 € Mahngebühr. Was soll ich machen. Habe schon angerufen und da habe sie mir eine eMail-Adresse genannt wo ich kündigen kann (ssc03@ssc-suport.de). Haben mir auch eine Adresse genannt. Habe meine Unterlagen per Einschreiben an diese Firma geschickt. Als Antwort habe ich die 2 Mahnung bekommen. Alles hilft nichts…was soll ich tun?

  23. 23
    Conny 

    Hallo Andi,

    ich würde erst einmal nichts tun und sämtliche Schreiben von denen aufheben aber ignorieren. generell musst auch du erst auf ein Schreiben von einem Gericht reagieren. Ich habe mich auch von einem Anwalt beraten lassen. Wenn du möchtest, kann ich dir alles zukommen lassen was mir vom Anwalt geschrieben wurde oder ich kann es auch hier veröffentlichen falls gewünscht.

    LG Conny

  24. 24
    Andi 

    Hallo Conny,

    das wäre super! Das ist mir egal…du kannst es mir per eMail schicken oder hier veröffentlichen. Für alle Beteiligten wäre es wahrscheinlich besser, wenn es gleich hier drinnen stehen würde. Wie gesagt…mir egal.

    Vielen Herzlichen Dank

    Andi

  25. 25
    Cornelius 

    Hallo,
    hier ein Conny der auch drauf reinfällt ist ja lustig. Also bei mir gibts auch nichts nennenwertes Neues. Hab die 2. Mahnung bekommen und warte ab was noch kommt. Hab aber bis zu meiner Beschreibung nachfolgig Geschriebene ignoriert und werde den Pennern mit Sicherheit nichts zahlen!

    Es gibt übrigens eine andere Seite, die sich auch mit wieflirtestdu außeinander setzt. http://forum.marcus-graefe.de/thread.php?threadid=6585&sid=0145d4991b06a50d113db909a1440144&page=1
    Es gibt auch alzu lustige Beiträge, wie man denn „Beat Alder“, dem Geschäftsführer von wieflirtestdu antworten könnte http://forum.marcus-graefe.de/thread.php?postid=73710#post73710

    Es gibt nach meinen Nachvorschungen eine Menge andere Seiten auch von Beat Alder, dessen Links ich allerdings verschlampt habe.
    Aber für alle die Wissen wollen wie der Typ eigentlich aussieht sollten sich mal seine Fresse hier ansehen http://www.onlinereports.ch/1998/organisiertekrimipeople.htm

    Cheers
    Cornelius

  26. 26
    Conny 

    to Cornelius:

    ich bin eine Conny *fg*. Ja, so neugierige dumme gibts auch unter uns Frauen. 😉

    An alle, die interessiert sind an das, was mir eine Rechtsanwältin geraten hat, bitte folgendes nachlesen:

    u Ihrem Sachverhalt nehme wie folgt Stellung:

    Vorab, leider steht die Seite http://www.wie-flirtest-du.de bis dato, so weit ersichtlich noch nicht auf der schwarzen Liste der Verbraucherzentralen. Die von Ihnen genannte Internetseite ist aber in diversen Internetforen Gegenstand ausgiebiger Diskussionen (vgl. Sie etwa http://www.lawblog.mcneubert.de). Zum Teil wird sogar beklagt, dass Personen, die sich tatsächlich nie angemeldet hatten, von wie-flirtest-du.de mit Mahnungen bombardiert werden.

    In den Foren ist man mehr oder weniger einhellig der Meinung, dass es sich bei der Firma, hinter der der Schweizer Beat Alder steckt, um unseriöse Abzocke handelt. Herr Beat Alder ist in dem Bereich auch nicht unbekannt, er agiert als Geschäftsführer auch für andere sog. Internet-„Dienstleistungen“, bei denen es offensichtlich nur um das schnelle Geld geht.

    Ich habe mir die von Ihnen zitierte Seite auch angesehen und komme letztlich zu dem gleichen Schluss, wie die Forenmitglieder. Die Seite suggeriert bewusst den Eindruck, im Rahmen des Testabos könne der Dienst frei genutzt werden und im Fall des Widerrufs/ der Kündigung innerhalb von 14 Tagen ab Anmeldung entstehen für den Nutzer keinerlei Kosten.
    Die Widerrufsbelehrung in den AGB, die an und für sich in Ordnung ist, erhellt in keiner Weise, dass die Nutzung des Testabos auf der Stelle zum Erlöschen desselben führt und ein Jahresvertrag geschlossen wird. Damit ist klar, ein Test kann hier nicht stattfinden, womit die Werbung mit dem Wort Testabo irreführend und damit unzulässig ist.

    Im Recht gilt der Grundsatz, Rechtswirkungen zu seinen Gunsten kann der nicht herleiten, der diese auf unzulässigem Wege erzielt.

    Weiteres Vorgehen:
    Melden Sie diesen Vorgang unbedingt Ihrer Verbraucherzentrale vor Ort. Erstatten Sie weiter bei Ihrer Staatsanwaltschaft Strafanzeige und vor allem lassen Sie sich nicht einschüchtern von diesem Betrüger! Da Sie innerhalb der 14-tägigen Frist widerrufen bzw. gekündigt haben, ist aus hiesiger Sicht kein Einjahresvertrag zustande gekommen. Auch wenn der EuGH auf den verständigen Verbraucher abstellt, aus den AGB die über das Widerrufsrecht belehren (sollen) wird keiner schlau. Unklarheiten oder Überraschungen gehen immer zu Lasten des Verwenders der AGB. Auch aus diesem Aspekt heraus, sehe ich keinen Anspruch der Gegenseite auf Zahlung des Jahresbeitrages.

    Wichtig: Das Inkasso dieser Firma gilt als ziemlich hartnäckig. Die werden so schnell nicht aufgeben, das hat die Vergangenheit gezeigt. Auf Schreiben des Inkasso müssen Sie grundsätzlich erst reagieren, wenn diese Schreiben über das Gericht an Sie geschickt werden, also ein Mahnbescheid oder eine Klage Sie erreichen.
    ————————————————————————————–

    lg eure Conny

  27. 27
    Jürgen 

    Hallo, bin auch auf diesen Blödsinn reingefallen. Habe bereits die 2. Mahnung bekommen und werde natürlich, nach Empfehlen vieler Foren nicht bezahlen. Trotzdem würde mich interessieren, ob jemand nach der 2. Mahnung bekommen hat? Lg Jürgen

  28. 28
    Jürgen 

    Ich meine natürlich ob jemand nach der 2. Mahnung schon mal was bekommen hat… 😉

  29. 29
    Andi 

    Vielen Lieben Dank Conny.

  30. 30
    Susi 

    Hallo, habe mich auch „angemeldet“. Leider erst danach die AGB genauer gelesen, dann aber gleich nach etwa 2 Stunden nach der Anmeldung mit Mail widerrufen. Ich habe noch nichts genutzt. Der Widerruf wurde bis heute ignoriert. Habe meine Widerrufs-Mail sogar noch einmal an den Absender der Mahnung zugeschickt – wurde ignoriert. Mittlerweile bin ich auch schon mit der 2. Mahnung dabei…

  31. 31
    Conny 

    Susis Beitrag ist doch jetzt wohl der beste Beweis, das es sich bei diesem Anbieter nur um Lug und Betrug handelt. Bei uns war die Begründung, das wir den Test schon genutzt haben, aber bitte wie wollen sie den letzten Fall begründen? Denen gehört echt das Handwerk gelegt. Frechheit sowas. Ich für meinen Teil mache jetzt nichts weiter nur eins ist sicher, die bekommen von mir keinen Cent.

    LG Conny (weiblich *fg*)

  32. 32
    Cornelius 

    Tut mir leid 😛
    Wenn ich es mir überlege kenn ich auch eher mehr weibliche Connys/Connis als männliche.

    Cornelius

  33. 33
    Jürgen 

    war heute beim Konsumentschutz… die sagen, dass die nie klagen würden. Trotzdem sollte man ihnen innerhalb von 3 monaten diesen brief schreiben, dann kann eigentlich nichts passieren…

    http://www.arbeiterkammer.at/pictures/d4…usterbrief1.pdf

    jedoch nur wenn man nicht in einem eigenen schreiben auf das rücktrittsrecht hingewiesen wurde… darum nochmals meine bitte, das bestätigungsmail, falls es hier wer gespeichert hat zu posten, denn dort muss ausdrücklich auf das rücktrittsrecht hingewiesen werden und das ist eben eins der mails, die automatisch in meinem spamordner gelöscht wurden… danke

    lg

  34. 34
    Jürgen 

    nochmals meine Bitte an jemanden, der mit wie-flirtest-du zu tun hatte… wenn jemand das Mail, in dem man die Anmeldung bestätigt, noch gespeichert hat, könnte er es bitte hier posten? denn genau in diesem Mail muss, wie gesagt, nochmals auf das Widerrufsrecht usw. extra und ohne Hinweis auf die AGB’s bzw ohne Link hingewiesen werden. Wenn das nicht der Fall ist, reicht es den Brief, wessen Link ich oben angegeben habe, zu schreiben, damit wir alle aus dem Schneider sind, egal was die noch schreiben oder machen… Danke, LG

  35. 35
    Conny 

    Hallo Jürgen,

    du hast es so gewollt *fg*. nachfolgend die Mail, aber sie ist riesig 😉

    lg Conny

    —————————————————————–

    Sehr geehrte….,

    vielen Dank für Ihr Interesse, an unserem Flirt-Test teilzunehmen. Bitte klicken Sie auf folgenden Link, um Ihre Anmeldung zu bestätigen und den Test SOFORT zu starten:

    http://www.wie-flirtest-du.de/anmelden/index.pl?a=v&c=amKnDmgBh&e=cs.bonkosch@t-online.de

    (Sollte die Adresse nicht als Link dargestellt werden, kopieren Sie sie bitte vollständig in die Adresszeile Ihres Browsers.)

    Klicken Sie einfach auf den Link, und es kann SOFORT mit dem Test losgehen.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß diese Rückbestätigung der E-Mail-Adresse sein muß, um Falschanmeldungen auszuschließen.

    Mit besten Grüßen
    Ihr Team von Wie-flirtest-Du.de

    Teilnahmebedingungen:

    Die folgenden Geschäftsbedingungen bilden die Grundlage der vertraglichen Beziehungen zwischen „wie-flirtest-du.de“/Alblanca GmbH und ihrem Kunden. Dies gilt auch für den Fall, dass der Kunde entgegenstehende Geschäftsbedingungen zu Grunde legt. Diese werden von wie-flirtest-du.de nicht angenommen, insbesondere auch dann nicht, wenn „wie-flirtest-du.de“ in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen eines Kunden Leistungen erbringt. Etwas anderes gilt nur, wenn dies von wie-flirtest-du.de schriftlich akzeptiert worden ist.

    § 1 Vertragsschluss
    (1) Mit Abschluss der Anmeldung (Ausfüllen der Anmeldemaske und absenden der Anmeldung mittels drücken des „Abschicken“-Buttons) auf den Internetseiten http://www.wie-flirtest-du.de wir ein Vertrag zwischen Ihnen und der Firma:

    Alblanca GmbH
    Postfach 6
    CH-4006 Basel

    geschlossen. Der Kunde unterbreitet dem Anbieter mit Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars auf der Internetseite http://www.wie-flirtest-du.de ein Angebot auf Abschluß des Vertrages. Die danach auf dem Bildschirm angezeigte Bestätigung gilt als Annahmeerklärung des Anbieters. Es handelt sich um einen 14tägigen Testzugang. Erfolgt innerhalb der 14-tägigen Testphase keine Kündigung, wird das Testabo in ein Abo mit einer Laufzeit von 24 Monaten umgewandelt.
    (2) Ein wirksamer Vertrag wird spätestens mit Beginn der Leistungserbringung durch „wie-flirtest-du.de“ geschlossen.

    § 2 Verpflichtungen
    (1) Durch den Vertrag wird der Anbieter verpflichtet, dem Kunden einen Online-Test zur Reinkarnation / Wiedergeburt sowie den Zugriff auf rekationell recherchierte Artikel zur Verfügung zu stellen. Die Leistungserbingung gewährleistet der Anbieter durch Sicherstellung der Loginmöglichkeit auf der Website für den Kunden sowie durch bereitstellen der Onlinemaske für den Online-Test.
    (2) Der Kunde ist nicht berechtigt, die Leistungen von wie-flirtest-du.de Dritten entgeltlich zur Nutzung zu überlassen, es sei denn, wie-flirtest-du.de hat die Überlassung vorher ausdrücklich schriftlich genehmigt. Dritte sind auch verbundene Unternehmen i.S.d. §§ 15 ff. Aktiengesetz.

    **********************************************************
    **********************************************************
    § 3 Widerrufsrecht
    (1) Wenn es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher im Sinne des § 13 BGB handelt, hat dieser das Recht, seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zu widerrufen. Einer Angabe von Gründen bedarf es für den Widerruf nicht. Die Widerrufsfrist wird dann in Lauf gesetzt, wenn der Kunde die Belehrung über sein Widerrufsrecht erhalten hat § 312c Abs.2 BGB. Entscheidend für die Wahrung der Widerrufsfrist ist die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Alblanca GmbH, Postfach 6, CH – 4055 Basel, E-Mail: Info@wie-flirtest-du.de, Fax: + 49 – (0)180 / 53 555 11 – 9.

    (2) Hat der Kunde den Vertrag wirksam widerrufen, sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die von wie-flirtest-du.de empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er wie-flirtest-du.de insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen hat der Kunde innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung zu erfüllen.
    **********************************************************
    **********************************************************

    § 4 Zahlungsbedingungen / Abonnement / Zahlungsverzug / Schadensersatz
    (1) Der Testzugang ist innerhalb der 14 Tage jederzeit kündbar. Wird der Testzugang nicht gekündigt, so wird der Zugang für 24 Monate zum Preis von 4 Euro monatlich bestellt. . Der Betrag ist für 12 Monate im Voraus fällig (=48 Euro). Der Gesamtpreis beträgt 96 Euro. Bestellungen aus der Schweiz sind inkl. 7,6% MwSt, Bestellungen aus dem Ausland sind MwSt-frei.
    (2) Gerät der Kunde mit einer Zahlung in Höhe von mindestens zwei Monatsraten in Verzug, so ist wie-flirtest-du.de berechtigt, seinen Zugang zu sperren. Die Sperre ist dem Kunden mindestens zwei Wochen zuvor anzudrohen. Dabei wird der Kunde darauf hingewiesen, dass er Rechtsschutz vor Gerichten suchen kann. Hat der Kunde das Auslösen der Sperre zu vertreten, so bleibt er verpflichtet, das monatliche Entgelt zu entrichten. Dem Kunden bleibt die Möglichkeit vorbehalten, nachzuweisen, dass wie-flirtest-du.de kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden für die Bereithaltung der Dienstleistung entstanden ist. § 19 Abs. 4 TKV bleibt unberührt.
    (3) Im Falle des Zahlungsverzugs ist wie-flirtest-du.de berechtigt, Verzugszinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes zu fordern. Falls wie-flirtest-du.de ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist wie-flirtest-du.de berechtigt, diesen geltend zu machen. Darüber hinaus ist wie-flirtest-du.de berechtigt, die durch Zahlungsverzug entstandenen Bearbeitungs-/Mahngebühren zu berechnen. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, einen geringeren Schaden nachzuweisen.
    (4) Die Aufrechnung und die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts ist dem Kunden gegen Forderungen des Anbieters nur gestattet, wenn die Forderung des Kunden von dem Dienstleister nicht bestritten wird oder sie rechtskräftig festgestellt ist.
    (5) wie-flirtest-du.de behält sich vor, sämtliche Forderungen gegen den Kunden an ein Inkasso-Büro abzutreten und durch dieses geltend machen zu lassen.

    § 5 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht / Verjährung
    (1) Gegenforderungen von wie-flirtest-du.de kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen.
    (2) Vertragliche Ansprüche des Kunden gegen wie-flirtest-du.de verjähren in einer Frist von zwei Jahren ab Entstehung des Anspruchs.

    § 6 Preisänderungen / Änderungen der Nutzungsbedingungen
    (1) „Änderungen von Preisen teilt wie-flirtest-du.de dem Kunden per E-Mail bzw. an die von dem Kunden individuell benannte Adresse schriftlich mit. Preisänderungen werden ausserdem auf der Webseite http://www.wie-flirtest-du.de bekannt gegeben. Im Falle einer Preisänderung ist der Kunde berechtigt, den Vertrag binnen zwei Wochen nach Erhalt der Benachrichtigung über die Preisänderung zu kündigen. Kündigt der Kunde nicht binnen zwei Wochen (der Zugang der Erklärung bei wie-flirtest-du.de ist massgeblich) der Tarifänderung oder führt er das Vertragsverhältnis durch Nutzung der Leistung vom wie-flirtest-du.de fort, wo wird die Preisänderung dem Kunden gegenüber wirksam.
    (2) Eventuelle Rückerstattungsansprüche des Kunden wegen zuviel gezahlter Beträge, Doppelzahlungen etc. werden dem Rechnungskonto des Kunden gutgeschrieben und mit der nächst fälligen Forderung verrechnet. Für den Fall, dass keine Beträge gutzuschreiben oder zu verrechnen sind, werden Überzahlungen zurückerstattet.
    (3) wie-flirtest-du.de behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen. Die Änderung erfolgt nach dem oben erwähnten und beschriebenen Verfahren. Änderungen der Nutzungsbedingungen werden ausserdem auf der Webseite http://www.wie-flirtest-du.de bekannt gegeben. Widerspricht der Kunden nicht binnen zwei Wochen (der Zugang der Erklärung bei wie-flirtest-du.de isst massgeblich) der Änderung der Nutzungsbedingungen oder führt er das Vertragsverhältnis durch Nutzung der Leistung von wie-flirtest-du.de fort, wo wird die Änderung dem Kunden gegenüber wirksam.

    § 7 Haftung
    (1) wie-flirtest-du.de haftet bei vertraglichen und ausservertraglichen Ansprüchen wegen Schäden des Kunden grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, im Falle des Schuldnerverzugs und bei von wie-flirtest-du.de zu vertretender Unmöglichkeit der Leistung haftet wie-flirtest-du.de jedoch für jede schuldhafte Pflichtverletzung ihrer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.
    (2) Ausser bei Vorsatz/grober Fahrlässigkeit von wie-flirtest-du.de und grob fahrlässigem Verhalten ihrer gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung von wie-flirtest-du.de auf den bei Vertragschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.
    (3) Soweit wie-flirtest-du.de Dienstleistungen für die Öffentlichkeit erbringt, gilt abweichend von den beiden oben erwähnten Ziffern folgendes: Die Haftung für Vermögensschäden ist auf einen Höchstbetrag von 12500.– Euro je Kunde beschränkt. Dies gilt nicht gegenüber Kunden, die ihrerseits ähnliche oder gleiche Dienstleistungen für die Öffentlichkeit, wie wie-flirtest-du.de erbringen. Die Haftung ist auf einen Gesamtbetrag von 10 Millionen Euro gegenüber allen Geschädigten im Rahmen eines Schadenereignis beschränkt. Übersteigen die Ansprüche aller Geschädigten im Rahmen eines Schadenereignis die Höchstgrenze, werden die Ansprüche aller Geschädigten im Verhältnis des Gesamtschadens zur Höchstgrenze gekürzt. Die Haftungsgrenze der Höhe nach entfällt, wenn der Schaden vorsätzlich verursacht wurde.
    (4) Die vorstehenden Beschränkungen der Haftung gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Falle zwingender gesetzlicher Regelungen, wie z.Bsp. Des Produktehaftungsgesetzes.

    § 8 Allgemeine Pflichten des Kunden
    (1) Der Kunde informiert sich vor Inanspruchnahme der Dienstleistung über die jeweils aktuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen und die aktuellen Preise, die unter http://www.wie-flirtest-du.de abrufbar sind.
    (2) Der Kunde verpflichtet sich zu einer rechtsmässigen Benutzung der Dienstleistungen von wie-flirtest-du.de. Er versichert, im Rahmen der Benutzung, keine strafrechtlichen relevanten Inhalte zu verbreiten sowie gegen sonstige Rechte Dritter (insbesondere gewerbliche Schutzrechte und Wettbewerbsrecht) zu verstossen.
    (3) Der Kunde stellt wie-flirtest-du.de von jeglichen Ansprüchen Dritter auf Grund widerrechtlicher Nutzung der Dienstleistung von wie-flirtest-du.de mittels des Vertrages frei. Der Kunde unterrichtet wie-flirtest-du.de unverzüglich von jeglicher Inanspruchnahme Dritter auf Grund einer widerrechtlichen Nutzung der angebotenen Dienstleistungen.
    (4) Der Kunde erklärt, dass er, wenn er absichtlich oder unabsichtlich, wesentliche oder unwesentlich Dritten die Benutzung der Dienstleistung von wie-flirtest-du.de ermöglicht, voll verantwortlich für das Handeln dieser Drittperson auf wie-flirtest-du.de, für die Kontrolle des Zugangs und der Verwendung durch diese Personen und für die Folgenden jeder Art von Missbrauch ist. Der Kunde haftet für jeglichen insoweit auftretenden Missbrauch, und hat alle anfallenden Kosten in der unberechtigten Nutzung zu tragen.
    (5) Der Kunde ist nicht berechtigt, die Leistung von wie-flirtest-du.de Dritten entgeltlich zur Nutzung zu überlassen, es sei den , wie-flirtest-du.de hat die Überlassung vorher ausdrücklich schriftlich genehmigt. Dritte sind auch verbundenen Unternehmen i.S.d. §§ 15 ff. Aktiengesetz.
    (6) Erlangt wie-flirtest-du.de von einer unerlaubten Handlung des Kunden Kenntnis oder wird wie-flirtest-du.de nach §§10, 11 TDG von einer vermeintlich unerlaubten Handlung durch Dritte in Kenntnis gesetzt, wird wie-flirtest-du.de im Rahmen der gesetzlichen Bestimmung die personenbezogenen Daten an die Strafverfolgungs- und Ordnungsbehörden weitergegeben. Sollte zuvor auf Grund von Rechtsvorschriften eine Überprüfung der Rechtsmässigkeit der Übermittlung oder der beanstandeten Handlung durch wie-flirtest-du.de erforderlich sein, wird wie-flirtest-du.de diese vornehmen.

    § 9 Sonstiges
    (1) Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der Vereinbarung im Übrigen nicht davon berührt.
    (2) wie-flirtest-du.de ist berechtigt, mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. In diesem Fall ist der Kunde von wie-flirtest-du.de berechtigt, den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Übertragung zu kündigen.
    (3) Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung der oben beschriebenen Dienstleistungen von wie-flirtest-du.de oder diesen Geschäftsbedingungen sind die Gerichte in Basel ausschliesslich zuständig, sofern der Kunde Kaufmann ist oder keinen festen Wohnsitz in Schweiz hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Wirksamwerden dieser Bedingung ins Ausland verlegt hat oder wenn sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

    —————————————————

    Mit den auf dieser Seite angegebenen Informationen kommen wir unseren gesetzlichen Informations- und Belehrungspflichten (nach deutschem Recht) in vollem Umfang nach. Wir informieren Sie hier über alle wesentlichen Umstände der mit uns geschlossenen Verträge.

    Diese Kundeninformationen stellen keine Vertragsbedingungen dar.

    1. Informationen zum Anbieter:
    Das Internetangebot Wie-flirtest-Du.de ist ein Dienst der

    Alblanca GmbH
    Postfach 6
    CH-4006 Basel

    Kontakt (Deutschland):
    Tel.: + 49 – (0)180 / 53 555 11 – 0
    Fax: + 49 – (0)180 / 53 555 11 – 9
    E-Mail: Info@wie-flirtest-du.de

    Hier können Sie auch Ihre Beanstandungen vorbringen.

    § 3 Widerrufsrecht
    (1) Wenn es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher im Sinne des § 13 BGB handelt, hat dieser das Recht, seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zu widerrufen. Einer Angabe von Gründen bedarf es für den Widerruf nicht. Die Widerrufsfrist wird dann in Lauf gesetzt, wenn der Kunde die Belehrung über sein Widerrufsrecht erhalten hat § 312c Abs.2 BGB. Entscheidend für die Wahrung der Widerrufsfrist ist die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Alblanca GmbH, Postfach 6, CH – 4006 Basel, E-Mail: Info@wie-flirtest-du.de, Fax: + 49 – (0)180 / 53 555 11 – 9.

    (2) Hat der Kunde den Vertrag wirksam widerrufen, sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die von wie-flirtest-du.de empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er wie-flirtest-du.de insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen hat der Kunde innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung zu erfüllen.

    3. Vertragsbestimmungen:
    a) Es gelten ausschließlich die AGB der der Firma Alblanca GmbH.

    b) Die einzelnen Merkmale der angebotenen Dienstleistungen finden Sie in der jeweiligen Dienstleistungsbeschreibung. Ebenso befinden sich dort die Zahlungsbestimmungen und -hinweise.

    c) Garantien u.ä., die über die deutschen gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen, werden nicht übernommen.

    d) Der Vertrag zwischen Ihnen, dem Bewerber, sowie der Firma Alblanca GmbH, kommt folgendermaßen zustande: Mit Absenden des Bewerberformulares geben Sie einen Antrag auf einen Vermittlungsvertrag ab, der durch die Firma Alblanca GmbH mittels automatischer E-Mail (Autoresponder) bestätigt wird. Die darauffolgende Bestätigung der E-Mail-Adresse („Double opt-in“) hat keine rechtliche Relevanz, sondern ist lediglich ein freiwilliges Sicherheitsmerkmal. Sie können den Vertragsschluß jederzeit abbrechen, bevor Sie auf den Button „Absenden“ geklickt haben. Möchten Sie abbrechen, so schließen Sie einfach das Browserfenster mit einem Klick auf „X“ in der rechten oberen Ecke.

  36. 36
    Jürgen 

    ok, das ist dann eher nicht so gut… @ conny danke jedenfalls…

    von euch jetzt schon mal wer was bekommen nach der 2. Mahnung?

    lg

  37. 37
    Jürgen 

    ok, nach erneutem lesen… doch ein bischen mehr drinnen, als ich mir erhofft hatte… naja egal, dann bleibt ja neben der Anfechtung wegen mangelnder Widerrufsbelehrung ja noch die gute alte Irrtumsanfechtung *g* … hat von euch mal wer so einen Brief tatsächlich an die geschickt? wenn ja, ist da mal ne Antwort oder sonst was zurückgekommen? Ich werde so einen morgen oder übermorgen verfassen, basierend auf 5 Musterbriefen von Konsumentenschutz, AK, Akte 06 und Anwaltstipps aus diversen Foren… wenn ihr wollt kann ich ihn ja auch hier posten, wenn er fertig ist…

    Vielen Danke erstmals… lg

  38. 38
    Andi 

    hallo,
    das kannst du dir sparen. Habe meine Unterlagen mit der fristgerechten Kündigung und den Hinweis des 14-tägigen Widerrufsrecht mit Markierungen und und und… per Einschreiben an das sogenannte Support-Team geschickt. Als Antwort ist irgendwann die 2. Mahnung gekommen mit dem Hinweis, wenn ich bis zum 1.11. nicht überweise, schalten sie ein Inkassobüro ein. Habe darauf hin eine eMail an das Team geschickt, das ich alles meinem Anwalt übergeben habe und wenn sie weitere Maßnahmen gegen mich unternehmen, stelle ich Strafantrag. Heute ist der 7.11 und ich habe nichts mehr bekommen.
    Kann ja sein, das noch etwas kommt aber ich glaub es nicht. Wenn doch etwas kommt, ich zahle nicht…….Da könnte ja jeder kommen…..

    MFG
    Andi

  39. 39
    Conny 

    Also ich habe bis jetzt nichts mehr an die geschrieben. Bei mir ist es wie bei Andi. Bei der 2. Mahnung hies es, dass ich bis zum 1.11.06 bezahlen soll, was ich natürlich nicht getan habe und bis jetzt kam bei mir auch noch nichts.

    Bei einem Beitrag in diesem Forum hies es übrigens auch, das schon einmal einer ein Schreiben an diese Firma verfasst und verschickt hat, welches ungeöffnet wieder zurück kam.

    lg Conny

  40. 40
    Conny 

    Hallo liebe Leute,

    das ist echt der Gipfel. Nachfolgende Mail war heute in meinem Posteingang:

    ————————–

    Sehr geehrte Frau Bonkosch,
    noch einmal herzlichen Dank für Ihre Anmeldung bei http://www.wie-flirtest-Du.de. Haben Sie den Test schon gemacht? Nein?

    Mit Ihren persönlichen Zugangsdaten können Sie den Test ab sofort jederzeit starten. Zudem haben Sie mit folgenden Daten Zugriff auf den Mitgliederbereich mit zahlreichen Flirt-Tipps, -Tricks und vielen nützlichen Anleitungen rund ums Flirten:

    http://www.wie-flirtest-du.de/member/

    Username: xxxxxxx
    Passwort: xxxxxxx

    Wir wünschen fröhliches Flirten und viel Erfolg!

    mit besten Grüßen
    Ihr Team von http://www.Wie-flirtest-Du.de

    —————————

    Was sagt ihr dazu??? Selbstverständlich werde ich jetzt darauf nicht reagieren. Aber die lassen doch nichts unversucht.

    Liebe Grüße
    eure Conny

  41. 41
    Andi 

    Bin beleidigt…mir haben sie nichts mehr geschickt :-)

    Wie gesagt ich habe ihnen mit einer Strafanzeige gedroht. Vielleicht trauen sie sich nicht mehr…abermal schaun vielleicht bekomme ich doch noch etwas.

    Auf alle Fälle ist das ein Witz was sie Dir geschickt haben. Die gehören in eine geschlossene Anstalt. Vielleicht hilft das noch…….

    Gruß

    Andi

  42. 42
    Conny 

    Hallo,

    jetzt wird es ganz interessant. Ich habe heute wieder die gleiche Mail von wie flirtest du bekommen wie bereits in meinem letzten Beitrag angegeben. Jetzt ist mir aufgefallen, das bei den Zugangsdaten zwar die Mailadresse übereinstimmt aber nicht das Passwort. Also wieder eine Falle. Zumal auch die letzte Mail auch ein falsches Passwort beinhaltete.

    lg Conny

  43. 43
    Andi 

    Ich bekomme überhaupt nichts mehr.

    Mich würde mal interessieren wie viele die 48 € gezahlt haben…..
    bei 1000 Leuten wären das 48 000 €. Ich glaub aber das um einige mehr gezahlt haben. Möchte nicht wissen in welchen Ländern die noch ihr unwessen getrieben haben. Deutschland Österreich Schweiz usw.

    lg Andi

  44. 44
    Conny 

    Ich will auch nix mehr von denen, och menno.

    aber egal, an mir beissen die sich noch die Zähne aus. Ich möchte auch nicht wissen, wer das alles gezahlt hat. Clever sind die ja.
    Bin ich eigentlich die Einzige, die immer was bekommt? Außer Andi und mir schreibt hier niemand mehr seinen Stand.

    Viele Grüße
    Conny

  45. 45
    Conny 

    Hallo,

    wie kann man diese Nervensägen von w-f-d stoppen. Heute habe ich diese doofe Mail vom 10.11.06 bereits zum 3. mal in meinem Postfach. Geht es noch jemanden genauso?

    lg Conny

  46. 46
    Andi 

    Hallo,

    wie gesagt seit ich mit dem Anwalt und einer Strafanzeige gedroht habe bekomme ich überhaupt nichts mehr und das ist gut so

    lg Andreas

  47. 47
    Conny 

    Hallo Andi,

    ich hatte denen am Anfang auch gedroht mit Strafanzeige ect. Aber wirklich genutzt hat das nichts. Was hast du denn denen geschrieben?
    Vielleicht war ich nicht hart genug.

    lg Conny

  48. 48
    Andi 

    Hallo Conny,

    habe geschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe diese Angelegenheit meinem Rechtsanwalt übergeben und werde Strafantrag stellen, wenn ihrerseits noch weitere Schritte unternommen werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Das ist alles und ich habe es an folgende eMail-Adressen geschickt:

    support1@wie-flirtest-du.de
    ssc03@ssc-support.de

    lg Andi

  49. 49
    Conny 

    Vielen Dank Andi.

    Vielleicht sollte ich das auch an die schreiben. Ich mein, es kam bis jetzt keine Mahnung o.ä. mehr. Aber dafür nerven die mich mit Begrüßungsmails. Wenn die glauben, mich damit weich zu kochen, sind sie an die falsche Person geraten.

    lg Conny

  50. 50
    DR 

    Hallo,

    ich habe hier lang nicht meh rgeschribene. Hab auch 2oder 3 Mahnungne bekommen, seitdem nichts mehr, bin schon weit über den Termin raus. Bekomme nichts mehr.

    Gruß,
    DR

  51. 51
    Conny 

    Hallo zusammen,

    ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe heute die „letzte Aufforderung vor Übergabe an Rechtsanwalt o. Inkassobüro“ bekommen und zwar komischer Weise, diesmal auf dem regulären Postweg. Dienstanbieter: Alblancs GmbH ind der Schweiz und Rechnungsstelle in Herford. Ich würde denen gerne einen richtig gesalzenen Brief schreiben. Wer würde mir gerne beim verfassen helfen bzw. hat auch so einen Brief bekommen und wie geht ihr vor. Bin über jede Hilfe dankbar, denn so langsam gehn die mir auf den Nerv.

    lg Conny

  52. 52
    Andi 

    Hallo Conny

    Kann dich beruhigen, ich habe diese Brief heute gleich doppelt bekommen…

    Das schöne ist, dass es jedesmal eine andere Rechnungs-Nr. ist und der Endbetrag ist auch jedes mal anders. Weiß auch nicht was ich machen soll……

    Wenn man dieser Firma einen Brief schickt, das interessiert die nicht…
    Habe doch schon mal einen Brief an das „Support-Team“ geschrieben…das komische ist, das sie viele Zweigstellen haben

    Dienstanbieter ist in der CH-Basel
    Rechnungstelle ist in 32051 Herford
    Support Service ist in 32689 Kalletal

    Was sagt denn deine Anwältin zu dieser Sache?

    lg Andi

  53. 53
    Andi 

    Hast du eigendlich einen Strafantrag gestellt? Überlege heute ernsthaft, ob ich das nicht doch machen soll…..

  54. 54
    Véronique 

    ich dachte schon, ich wäre die einzigste, die sich weigert zu bezahlen. Über die Suchmaschine bin ich jetzt auf diese Seite gestoßen.
    Als die erste Rechnung kam, habe ich gekündigt, da man hierfür wie schon so oft geschrieben 14 Tage Zeit hat. Genutzt hatte ich die seite aber schon, aber nur für den Test. Kündigung wurde agelehnt, mit der gleichen Begründung, wie bei den anderen. 1. und 2. Mahnung kam auch. Ich machte dann den Vorschlag nur 4 Euro zu überweisen, das war am 13.10. Ab da war dann Ruhe und ich dachte, das ganze wäre erledigt und die wollten doch kein Geld. Heute kam die 3. Mahnung mit der Warnung Rechtsanwalt o. Inkassobüro dann auch per Post.

  55. 55
    Conny 

    Also ich weis auch nicht mehr weiter. Was nach wie vor sicher ist, klein bekommen die mich nicht. Ich zahle nichts. Für was auch. Nein, ich habe keinen Strafantrag gestellt, meine Anwältin riet mir dazu, die Sache zur Staatsanwaltschaft anzuzeigen und gleichzeitig eine Meldung an die Verbraucherzentrale zu melden. Vielleicht sollte ich das doch alles tun. Wollte noch abwarten. Witzig ist das alle hier entweder nichts hören oder alle bekommen die gleichen Schreiben am gleichen Tag. Habt ihr den letzten Brief mit der Drohung des Inkassobüros auch alle mit der Post bekommen? Die anderen Schreiben kamen alle per Email. Das mit der Rechnungsnr. prüfe ich noch schnell.

    lg Conny

  56. 56
    Conny 

    also die Nummern sind alle gleich bei mir. Bin mir nicht sicher, aber ich glaube, die würden auch noch Mahnungen schicken wenn wir gezahlt hätten.

    lg Conny

  57. 57
    Blackx 

    Ich habe weder Mails noch Briefe bekommen sondern gleich eine Mahnung. Die Arschgeigegen!

  58. 58
    Blackx 

    Super Andi!

    E-mail zuspammen und ne Briefbombe hinschicken! Die Spasten
    Das ist doch Menschheitsverarsche, verrecken sollen die Schweine!

  59. 59
    Andi 

    Habe gerade an denn Verbraucherschutz eine eMail geschickt. Mal sehen, was die sagen. Zahlen tu ich auch nicht. Da können die lange warten…

  60. Jetzt haltet mal den Ball flach, Leute! So viel Aufregung tut nicht gut und ist die ganze Sache nicht wert. Einfach alle Unterlagen aufheben – nicht zahlen, nicht reagieren – erst wenn tatsächlich etwas vom Gericht kommt, muss reagiert werden – das wird aber wohl nicht geschehen.

  61. 61
    Sigi 

    Hallo, meine 15-jährige Tochter hat gestern ein Schreiben von einer Inkasso-Gesellschaft (Fa.Collector aus Herford) erhalten.
    Darauf fordern sie im Namen der Alblanca GmbH von ihr 48,00 €
    plus Verzugszinsen und Mahnkosten. Der Betreff lautet „Letzte Aufforderung vor Übergabe an Rechtsanwalt. Sollte man nicht auch gegen diese Inkasso-Gesellschaft vorgehen, weil ein seriöses Unternehmen würde sich seine „Kunden“ genauer anschauen.

    Gruß Sigi

  62. 62
    pablito 

    Hallo
    Habe ebenfalls gestern ein schreiben erhalten, mit der Forderung 48.00 Euro + 8.50 Mahnungsgebühr zu zahlen. Ich hatte mich vor langer Zeit bei w.f.d angemeldet.
    Bin mir aber nicht sicher ob ich innerhalb der 14 Tage wiederufen hatte.
    Ich bin 17 und habe keine wirkliche Lust geld aus em Fenster zu schmeissen.
    Mir wird in den Schreiben gedroht die Angelegenheit an ein Inkassounternehmen zu übrreichen, was weitere kosten beinhalten würde.
    Soll ich einfach nur alles aufheben und sonst ignorieren oder mich doch anderweilig Beraten lassen.

    lg
    Pablo

  63. 63
    Sven 

    @Pablo
    hab das Selbe Problem wie du… =( HIlFE =(

    Das ist hier meine erste Mahnung und da steht „Letzte Aufforderung vor Übergabe an Rechtsanwalt o. Inkassobüro….“ das ist doch dumm*_* aber ich weiß auch nicht aufheben oder zahlen was den nun =/ ?

  64. 64
    Sven 

    sry nochma
    du Andy wie ist den die Mail von der Verbraucherzentrale?

    danke im voraus

  65. 65
    Andi 

    Habe noch nichts bekommen.

    Du schreibst, das ist deine erste Mahnung. Hast du per eMail nichts bekommen?? Ich habe per eMail erst die Rechnung und dann die 1. und 2. Mahnung bekommen. Per Post die 3. Mahnung. Man hat mir aber schon bei der 2. Mahnung gedroht mit Inkasso und Rechtsanwalt.
    Ich zahle nichts…

    Wenn ich etwas bekomm von der Verbraucherzentrale dann schreibe ich alles hier rein..

    Gruß
    Andi

  66. 66
    Sven 

    OK danke,

    ja irgendwie nicht. Da steht zwar, dass es die letzte Mahnung ist aber per email von denen hab ich nichts bekommen

  67. 67
    Conny 

    Habt ihr Ahnung von Serienbriefen? Ich habe so langsam das Gefühl, dass es sich bei den Briefen von w.f.d. eben um solche handelt. Egal, ob man widerufen hat oder nicht, egal auch wie alt man ist etc. Den Beiträgen hier zu urteilen, bekommen wir immer zur gleichen Zeit die gleichen Briefe. Schon komisch, oder?

    Für alle, die „neu“ sind: Alles aufheben und ignorieren. Wir müssen erst reagieren, wenn ein Brief über das Gericht kommt und dies wird, wie auch schon Herr Neubert geschrieben, wohl eher nicht passieren.

    lg Conny

  68. 68
    Andi 

    Das mit den Serienbriefen ist gar nicht so abwegig. Wahrscheinlich habe die von uns die eMail-Adressen bzw. die Post-Adressen und wenn sie wieder mal lustig sein wollen dann schicken sie wieder etwas….

    Gruß Andreas

  69. 69
    Kath 

    Puh … vor einiger Zeit habe ich auch an so’nem Flirt-Test mitgemacht. Keine Ahnung wie ich auf die Seite gekommen bin, mit Sicherheit durch die Popups. Wie gesagt Test gemacht bis die erst Mail kam und ich aufgefordert wurde, zu zahlen. Ich bin aus allen Wolken gefallen, habe aber nichts unternommen. Dann folgten noch zwei Mails mit weiterer Zahlungsaufforderung bis heute, da hab ich die letzte Aufforderung zur Zahlung per Post erhalten. Super. Ich bin froh, diese Seite gefunden zu haben ….

  70. 70
    Kath 

    …. Problem ist nur, das ich die Emails nicht mehr habe, da ich meinen PC neu aufsetzen musste, was mir geblieben ist, ist das Schreiben per Post?!?!

    Grüßle :(

  71. 71
    DR 

    Leute, wie vom Hr. Michael C. Neubert beschrieben. Macht es wie ich. Mahnungen sammeln, (hab 3 bekommen) bei der dritten war Mitte November Deadline, jetzt kommt nichts mehr. Ich weiß man hat große Sorgen, aber genau dadurch erkämpfen sie das was euch schwach macht.
    Also, Eine Folie anlegen, alles was ihr bekommt ausdrucken, reinlegen, in ein alten Schrank gut aufheben und die Sache hat sich gegessen, so wie bei mir.

    Mit freundlichen Grüßem,
    DR

  72. 72
    Susi 

    Eine Brieflein vom 27.11. „Letzte Aufforderung vor Übergabe an Rechtsanwalt o. Inkassobüro“ ist auch bei mir angekommen (trotz Widerruf) mit der Aufforderung bis zum 7.12. EUR 57,37 zu zahlen. – Das wäre ja dann wohl Morgen…. Nun bin ich gespannt…. (bevor die etwas bekommen, bezahle ich lieber einen Anwalt!)

  73. 73
    Andi 

    Hallo,

    ich habe zwei Aufforderungen bekommen, einmal mit 57,45 € und einmal mit 57,51 €. Du hast 57,37 €. Es würde mich mal interessieren warum die Beträge so unterschiedlich sind. Schalte erst einen Anwalt ein wenn etwas vom Gericht kommt und das wird nicht passieren.

    LG Andi

  74. 74
    Andi 

    Hallo,

    der Verbraucherschutz hat mir geantwortet und hat mich auf die folgende Internetseite verwiesen:

    http://www.vis-recht.bayern.de/de/left/handel/vertragsarten/abo-fallen.htm

    Auf dieser Seite steht:

    Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen aber, dass es sich in vielen Fällen lohnt, sich gegen die Forderungen zur Wehr zu setzen.
    Zwar kann es vorkommen, dass Verbraucher, die ihre Einwände vortragen und nicht bezahlen, mit weiteren Mahnungen und Schreiben von Inkassobüros und Rechtsanwälten überzogen werden.

    Dennoch lassen es die Firmen letztlich nicht auf ein gerichtliches Verfahren ankommen.
    Die Wahrscheinlichkeit, dort zu unterliegen, schreckt diese unseriösen Anbieter offensichtlich ab.

  75. 75
    Susi 

    Grüß Dich Andi, für Dein Engagement und die wertvollen Tipps ein dickes Dankeschön :-)

  76. 76
    Markus 

    Wollt mich nur kurz bei euch bedanken hatte das selber problem und heute ist meine dead line der 3ten mahnung die auch per post gekommen ist. Von mir wollen sie 57,37€ haben und antworten nicht auf meine mails.

    Mfg Markus

  77. 77
    Conny 

    Hi Markus,

    auf meine Mails hatten die zwar geantwortet aber wirklich gebracht hat es auch nichts. Meine 3. Mahnung beläuft sich auf 57,45€. Hatte kurz nach meiner 3. Mahnung, die auch per Post kam, meine bereits 5. Begrüßungsmail von denen bekommen.

    lg Conny

  78. 78
    tina 

    Hallo!

    Bitte helft mir! hab mittlerweile schon die 2. rechnung von der Alblanca gmbh bekommen, einmal trinkst du zu viel alkohol und das andere mal wie flirtest du?

    Wie kann ich gegen diese betrüger vorgehen? hab mir überlegt heute zur polizei zu gehen. aber glaubt mir dort überhaupt jemand? bekomme es so langsam wirklich mit der Angst zu tun!
    War im ganzen leben nie auf diesen seiten online!

  79. 79
    Conny 

    Hallo Tina,

    nim dir einfach kurz Zeit und lese dir dieses Forum in Ruhe durch. Du wirst sehen, deine Fragen werden garantiert beantwortet.

    Lg von deiner Leidensgenossin
    Conny :-)

  80. 80
    Véronique 

    Ich habe heute eine Antwort auf meine Email vom 28. November bekommen. Hier könnt ihr selber lesen, was sie schreiben:
    Sehr geehrte Frau Heitz,

    Sie haben ein Vertragsverhältnis mit einer Laufzeit von 24 Monaten
    abgeschlossen. Der Betrag ist für 12 Monate im Voraus fällig (=48 Euro). Der
    Gesamtpreis beträgt 96 Euro. Bestellungen aus der Schweiz sind inkl. 7,6%
    MwSt, Bestellungen aus dem Ausland sind MwSt-frei.

    Den offenstehenden Rechnungsbetrag überweisen Sie bitte auf unten
    angegebenes Konto.

    Rechnungsstelle FA Collector Gesellschaft für Inkasso- und
    Forderungsmanagement KG,

    Konto:
    Commerzbank Lemgo Nr.: 19 63 222
    BLZ 476 400 51
    BIC: COBADEFFXXX / IBAN: DE90 4764 0051 0196 3222 00

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Support-Team

    HINWEIS: Diese eMail ist ausschließlich für den namentlich genannten
    Empfänger bestimmt. Es handelt sich dabei möglicherweise um vertrauliche
    Informationen. Sollten Sie nicht der beabsichtigte Empfänger sein, bitten
    wir Sie, den Absender unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen und die
    irrtümlich an Sie gerichtete eMail zu vernichten; es ist nicht gestattet,
    diese zu kopieren, weiterzuleiten oder anderweitig zu bearbeiten. Wir sind
    bestrebt, sämtliche ein- und ausgehenden eMails zu schützen, übernehmen
    jedoch keine Garantie dafür, daß eingefügte Dateien virusfrei
    beziehungsweise kompatibel mit Ihrem Datenverarbeitungssystem sind und
    schließt ausdrücklich jede Haftung in diesem Zusammenhang aus.

  81. 81
    Andi 

    Hallo Tina,

    ich kann Conny nur recht geben! Lese alles in Ruhe durch und lass dich bloss nicht verrückt machen genau das wollen Sie!

    Gruss

    Andi

  82. 82
    Véronique 

    Ich habe heute das Schreiben vom Inkassobürobekommen.

  83. 83
    Andi 

    Denk dir nichts ich auch und ich glaub, dass mir das ziemlich egal ist.

    Lg Andi

  84. 84
    Conny 

    Hallo ihr Lieben,

    als erstes wünsche ich euch allen ein gutes neues Jahr. Ich habe gestern auch ein Schreiben vom Inkassobüro bekommen mit einem Geldbetrag von 103,10 Euro. Auf der anderen Seite habe inzwischen meine 11. Willkommenmail bekommen. Aber mich hat das Ganze auch kalt gelassen. von mir gibts keinen müden Cent.

    Lg Conny

  85. 85
    Andi 

    Hallo Conny

    dir auch ein gutes neues Jahr. Habe diesen Brief wieder doppelt bekommen. Einmal mit 103,30 € und einmal mit 103,09 €. Die sind schon lustig!!

    Der sitzt dieser Firma ist Herford genau wie bei der „Rechnungsstelle“! Seltsamer Zufall…..Von mir bekommen die kein Geld!!

    LG Andi

  86. 86
    Daniel 

    Hallo Betroffene,

    habe letzten Herst schonmalgelebt.com „gekauft“. Mich also eingtragen und nciht gesehen, dass das mit Kosten verbunden ist. Habe, als ich ich gemerkt habe sofort fristgerecht „gekündigt“. Antwort: ich hätte die Leistung schon in Anspruch genommen.

    Ich habe alles bekommen: Rechnungen, Mahnungen, Inkassobescheid. Hier:
    http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/07/21/vorgehen-bei-ungewollten-internet-abo-vertragen/
    wird empfohlen, sich nicht einshüchtern zu lassen. Hab ich also nicht.

    Heute höre ich nach Urlaub meinen AB ab. IDS Herford: Dringender Rückruf erforderlich. Hatte eine Dame am Telefon, die einen auf Hardliner gemacht hat. Nach einigem Hin und Her war sie dann nicht mehr so bedrohlich und hat Möglichkeiten eingeräumt, ob denn vielleicht mein Kind aus Versehen das Formular ausgefüllt haben könne und das die rechtsbateilung der Firma IDS Herford schon auch mal einen Vergleich anstrebe.

    So richtig eingeschüchtert hat mich das nicht, lästig ist die Sache auf Dauer schon. Wer hat die Bande denn jetzt eigentlich schonmal angezeigt? Wie macht man das? Eigentlich sollten ja alle an den Pranger: Alablanca GmbH, I.D.S. Wirtschaftsdienste, und deren Anwälte. Verwunderlich ist, dass die so lange unbelangt agieren können, trotz das die meisten Forums-Threads im Internet sich schon mehr als ein 3/4 Jahr damit beschäftigen.

    Wer ist auch schon so weit gekommen? Bitte melden.

    Schöne Grüsse
    Daniel

  87. 87
    Conny 

    Hallo Daniel,

    also bei dir handelt es sich wohl um eine ganz harte Nummer. Angerufen haben die bei mir zum Glück noch nicht. Aber wenn ich das jetzt gelesen habe, werde ich mir gleich mal die passende Antwort zurecht legen. *g*
    Egal was noch passiert, ich zahle keinen Cent und reagieren tue ich erst wieder, wenn ich vom Gericht was bekommen. Denen kann man ja schreiben was man will, die ignorieren alles.

    lg Conny

  88. 88
    Andi 

    Das ist schon wahnsinn. Bei mir können die ruhig anrufen. Denen erzähl ich dann schon das Richtige.

    LG Andi

  89. 89
    Kath 

    Hallo alle Zusammen,

    ich wünsche Euch im Vorfeld auch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2007.

    Habe heute auch eine Nachricht vom I.D.S. Inkassomanagement Herford erhalten. Erstaunt war ich schon etwas. Musste daher gleich mal auf diese Seite, um zu schauen, was sich bei Euch so diesbezüglich ergeben hat. 😉

    Wie wäre es, wenn wir uns mal an Bizz von Sat1 wenden „EIN FASS OHNE BODEN“ …

    Seid alle lieb gegrüßt

  90. 90
    Kath 

    Nachtrag:

    … habe mir soeben die Kontaktadresse rausgesucht und verfasse grad ne Mail dorthin … mal sehen, was sie antworten …. halte Euch auf dem Laufenden.

  91. 91
    Véronique 

    Mich werden sie wohl telefonisch kaum erreichen, da ich eine Gehimnummer haben.

  92. 92
    Andi 

    Hallo Kath,

    das mit Bizz ist eine gute Idee. Möchte nicht wissen wie viele Leute schon gezahlt haben. Wenn die ganze Sache öffentlich wäre, dann wären die Leute besser gewarnt und solche Betrüger hätten dann keine Chance.

    Gruß Andi

  93. 93
    Sigi 

    Hallo Leute,
    meine Tochter (siehe #61) hat heute auch so einen Inkassoauftrag bekommen. Die Galgenvögel wollen jetzt 103,10 €. Es ist wirklich schon seltsam, daß die Adressen von dieser Fa.Collector und von I.D.S. die gleichen sind. Riecht irwendwie nach Briefkastenfirmen. Werde jetzt prüfen lassen ob mein Rechtsschutz das übernimmt und zum Rechtsanwalt damit gehen.

    Gruß Sigi

  94. 94
    Kath 

    Hallo Sigi,

    ich denke, das Geld trotz RS kannst dir sparen. Wie hier im Forum bereits geschrieben wurde, reagieren sie wohl kaum auf Post…

    Hallo Andi,

    ja habe gestern an BIZZ (ist nicht auf Sat1, auch nicht Pro7, sondern wohl auf Kabel1) geschrieben und warte jetzt die Reaktion ab. Ich denke, daß es wirklich ein FASS OHNE BODEN ist …. mal schaun, was sich tut.

  95. 95
    Conny 

    Hallo Kath,

    bin auch schon gespannt, ob es auf dein Schreiben eine Reaktion gibt. Halte uns bitte auf dem Laufenden und falls noch weitere Opfer benötigt werden, melde dich. Auf mich kannst du zählen.

    lg Conny

  96. 96
    Andi 

    Hallo Kath,

    wenn es wirklich eine Reaktion gibt dann kannst du auf mich auch zählen. Wäre doch gelacht wenn diese Vögel mit dieser Sache durchkommen würden.

    Gruß Andi

  97. 97
    Daniel 

    Hallo Kath, Sigi, alle anderen,

    wenn ihr zum Anwalt geht, bzw. das Fernsehen sich für diese Sache interessiert, wäre es schön, wenn wir uns „Sammeln“ würden. Mit namen Adressen, die ganzen Storys. Viellleicht eine eigenes Forum oder Blog, wo es ausschließlich um „unser Thema“ geht, und es für Recherche anderer Anwälte/Medien einfach ist zu recherchieren, was meint Ihr…?

    Wenn dein Anwalt das evtl gesammelt bearbeitet könnte, meine Story kan er haben …

    Schöne Grüsse
    Daniel

  98. 98
    Sven 

    HUHU zusammen,

    ja stimmt das wäre gut. Bin sofort dabei Daten können Sie haben=)

  99. 99
    Conny 

    Hallöchen,

    wie auch von mir schon bei Kathi angeboten. Wenn hier irgend jemand etwas plant, auf meine Unterstützung kann ebenfalls gezählt werden.

    lg Conny :-))))

  100. 100
    Sven 

    @ Kath wie sieht es aus. Kam da schon was?

    Oh man jetzt versuche die ganze Zeit mich anzurufen. Erst glaub ich aus der Schweiz jetzt aus Bayern….bin aber nie da…das den mal die Meinung sagen kann.

    Mfg
    Sven

  101. 101
    Andi 

    Hallo,
    mach möcht es doch nicht für möglich halten aber ich habe heute den Brief von damals schon wieder in zweifacher Ausfertigung bekommen. Der einzige Unterschied ist, das das Fälligkeitsdatum nicht mehr der 14.1.07 ist sondern der 1.2.07. Ansonsten ist alles gleich. Das find ich doch freundlich von denen das sie mir noch mal einen Aufschub geben oder??? Nein mal ehrlich ich finde das schon langsam lästig…Ich finde es zwar schon das diese Firma immer schaut das ich etwas zu lachen habe aber man kann es auch übertreiben…..

    @ Sven Wie kommst du auf das? Haben sie dir auf denn Anrufbeantworter gesprochen? Bei mir könne die nicht anrufen. Steh weder mit dem Handy noch mit dem Festnetztelefon im Telefonbuch. Ausser die bekommen meine Nummer von sonst wo her….möglich ist bei solcher Firma alles…

  102. 102
    Conny 

    Hallo zusammen,

    hab mir fast gedacht, dass ich heut nicht die erste bin. Hab auch den gleichen Brief von damals bekommen. Auch mit einer Frist zum 01.02.07 statt dem 14.01.07 und was noch witziger ist: damals waren es bei mir 103,10 Euro und heute sind es 103,33 Euro. Wenn ich schon den Briefkasten aufmache und lese: I.D.S. bekomme ich Stellhaare. Solche Nervensägen. Wie werdet ihr denn angeschrieben? Bei mir heisst es: Sehr geehrte Frau Cornelia *lach* wirklich sehr förmlich. Wie wenn ich keinen Nachnamen hätte. Bei der Adressierung kennen die ihn ja auch.

    Schönen Tag noch.

    lg Conny :-)

  103. 103
    Sven 

    hi alle=)
    Wahrscheinlich werd ich das auch noch bekommen.

    @Andi

    Ja mein Vater ist ran gegangen und meinte halt ist der Sven da und er meinte nein fragte noch worum geht es?. Die Antwort war dan „Nein ich muss mit ihm persönlich sprechen“ und hat aufgelegt. Telefonnummer war auch annonym….

    Bin mal gespannt wann das ganze ein Ende nehmen wird. Die müssen doch mal einsehen, dass wir 100% nicht zahlen werden egal wie viel Mahnungen da noch kommen sollten…

    schönen tag noch 😀

    grüß Sven

  104. 104
    Blackx 

    @ Conny

    bei mir genau das selbe!

  105. 105
    Véronique 

    Ich habe heute auch genau den gleichen Brief bekommen. Ich werde auch mit Frau Veronique angeredet, dabei habe ich auch einen Nachnamen.

  106. 106
    Andi 

    Ich bekomm ja immer 2 Briefe. Einmal werde ich mit dem Vorname angeredet und einmal mit dem Nachname.

    Gruß

    Andi

  107. 107
    Kath 

    Hallo zusammen,

    wollte abwarten, ob ich ne Antwort auf meine Mail bekomme, aber bis dato hat sich leider nichts getan.

    Habe heute auch ein weiteres Schreiben der I.D.S. bekommen. Angeredet mit dem Vornamen, wie höflich … wußte gar nicht, dass ich mit denen schon Brüderschaft getrunken habe …

    Im Übrigen hatten sie kürzlich auf Kabel1 so einen ähnlichen Fall (http://www.kabeleins.de/doku_reportage/bizz/themen/05659/) unter diesem Link findet ihr die Seite von BIZZ. Im Forum dazu stehen einige Beiträge. In diesem Fall geht es allerdings um die ehemalige Xentria AG, welche sich umfirmiert hat in die jetzige Internet Service AG.

    Grüßle @all
    kath

  108. 108
    Sven 

    So hab jetzt auch diesen Brief bekommen.
    Statt 103.09 euro sind es jetzt 103.32 euro….und ich werde auch immer mit Vornamen angeredet.

    Gruß Sven

  109. 109
    Nicole 

    Hallo, ich bekomme auch immer zwei briefe, einmal addressiert an „Vorname Nachname“, einmal an „Nachname Vorname“.
    Der erste vom inkasso ist datiert auf 04.01.07. im ersten 103.09, im zweiten 103.38.

    Der zweite datiert auf 22.01.07 mit Beträgen von 103.32 und 103.61

    irgendwie nur noch lachhaft.

  110. 110
    Conny 

    da kann ich dir Nicole nur beipflichten. Je länger man sich damit beschäftigt um so lachhafter entwickelt sich das Ganze. Am Anfang hatte ich noch Schrecken bekommen, mittlerweile lässt mich das Ganze kalt.

    lg Conny

  111. 111
    Andi 

    @ Nicole

    Hi.

    Da können wir uns die Hand reichen. Gleiches Datum, gleicher Betrag.
    Wegen mir können die mir noch ein paar Briefe schicken. Wenn man bedenkt die müssen jedes mal Briefporto zahlen….
    Aber anscheinend muss es immer noch Leute geben, die zahlen…

    Lg Andreas

  112. 112
    Cornelius 

    Hey ich war lange nicht mehr hier aber das liegt nur dadran, dass ihc keine weiteren mails von denen mehr bekommen habe. nach der zweiten mahnung kam nämlich nichts mehr.
    wie auch immer das die soweit gehen und euch anrufen hätte ich nicht gedacht.

  113. 113
    Blackx 

    IDS hat mich angerufen und gefragt ob ich mich angemeldet habe ich nein und eine falsche e-mail adresse haben sie mir auch gesagt ich soll eine erklärung per mail schiken das ich mich nicht angemeldet habe

  114. 114
    Andi 

    Abgesehen von dem das mich „diese“ Firma eh nicht anrufen kann weil ich weder mit der Festnetz noch mit der Handynummer im Telefonbuch stehe, würde ich dieser Firma garantiert keine Erklärung schicken!!!
    Wenn sie zuerst fragen, ob man sich überhaupt angemeldet hat, dann kann ja was nicht stimmen. Da sitzten wahrscheinlich irgendwelche Leute vor dem Telefonbuch und fangen bei dem Buchstaben A zu wählen an, bis sie durch sind!!!

    LG Andi

  115. 115
    Conny 

    Diese Geschichte wird ja immer dubioser. Ich bin echt sowas von dankbar, dass ich diese Seite empfohlen bekommen habe und ihr alle regelmässig Eure Erfahrungen hier nieder schreibt. Durch diese Seite bin ich abgehärtet worden auf alles was mit w.f.d. zu tun hat.

    lg Conny :-)

  116. 116
    Andi 

    @ Conny

    da muss ich dir Recht geben. Bei mir ist das genau so.
    Wenn ich diese Seite nicht gefunden hätte, dann hätte ich wahrscheinlisch das Geld schon längst überwiesen..

    Andi

  117. 117
    Nicole 

    Hallo ihr Lieben!

    Habe brandaktuelle Neuigkeiten für euch.

    Ob diese gut oder schlecht, zum lachen oder zum weinen, ernstzunehmend oder lächerlich sind, weiß ich leider auch nicht.

    Zuerstmal, Andi, muss ich dir leider all deine Hoffnungen nehmen und dich enttäuschen.
    Ich stehe ebenfalls weder mit Festnetz- noch mit Handynummer im Telefonbuch.

    Also:

    Ich kam heute nichts-ahnend von der Arbeit nach Hause, als ich ein kleines Zettelchen an meinem Briefkasten fand:
    „Bitte Nicole Frau Adam anrufen. Telefonnummer blabla“
    (Darf ich hier überhaupt Namen nennen?)

    Ihr könnt sicherlich ahnen…

    Die haben tatsächlich bei meiner Nachbarin angerufen!!!

    Naja ich zur Nachbarin, ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht, was mich erwartet… echt ich hab sonst was schlimmes vermutet!
    Sie sagte, eine Frau Adam hätte bei ihr angerufen, ob sie nicht einer Hausbewohnerin eine Nachricht zukommen lassen könnte (also mir); dass ich sie zurückrufe, wäre echt dringend und wichtig und so.

    Ich hoch, ruf da an, wie gesagt, hab echt was schlimmes vermutet (wer zu solchen Mitteln greift; hatte zwar ganz kurz auch die IDS im Sinn, aber wie schnell war das wieder verworfen, die rufen doch nicht bei einer Nachbarin von mir an, denkst du); naja meldet sich die IDS, aber _direkt_ die gute Frau Adam am Telefon. Komisch?

    Lasst mich überlegen, wie war der Wortlaut…

    ungefähr so:

    ich: (meinen Namen genannt) „Ich sollte mich bei Ihnen melden.“
    sie: „Klein Augenblick.“

    andere Stimme: „Bitte warten. Ihre Verbindung wird gehalten.“

    Ich dachte, sie verbindet mich weiter und wunderte mich, weil ich bisher nichts anderes sagte als dass ich mich melden sollte.

    Eine Minute später…

    sie: „So und zwar dreht es sich um folgende Sache: Wir haben sie angeschrieben wegen xy, Forderung von Alblanca schieß mich tot,
    sie haben nicht bezahlt… keine Ahnung was weiß ich was…

    Das Gespräch ging bisher nur so an mir vorbei.
    Ich fasste meine Gedanken und tat der guten Frau Adam erstmal kund, wie ich es fand, dass sie bei meiner Nachbarin anrief.

    Sie fing wieder von der Zahlung an.

    Ich berief mich auf zig E-Mails und etliche Telefonate mit der Alblanca Firma und sie meinte, sie kümmert sich drum, sie meldet sich dann nochmal bei mir (HAHA).

    Es kommt noch besser:

    Mich juckte es in den Fingern, also rief ich ne halbe Stunde später erneut an. Ich weiß nicht warum, wollte glaub ich nur gucken, wer dran geht.

    Wieder die gute Frau Adam am Telefon. Soviel Zufälle?

    ich: „Ja hallo. Sie wollten sich nochmal bei mir melden.“
    sie: „Ja, ich hab mit ner Kollegin von Alblanca (AHA…Kollegin?) gesprochen (Was eine Lüge!), sie meinte, die Leistung MUSS in Anspruch genommen werden und die Forderung MUSS bezahlt werden.“
    ich: „Aha.“
    sie: „Das einzige, was wir nun machen können, ist eine blabla-Zahlung.“
    ich: „Und das heißt?“
    sie: „Klein Moment, ich muss sie mal an mein Platz rüberstellen, um zu schauen, um wieviel es geht.“

    andere Stimme: „Bitte warten. Ihre Verbindung wird gehalten.“

    Kurze Zeit später…

    sie: „Also, wir haben hier 105… mit ganz ganz viel Augen zudrücken 75 Euro.“
    ich: „Mit wem haben sie gesprochen?“
    sie: „Mit Frau xy.“
    ich: „Wie erreich ich die?“
    sie: „Über die Hotline.“
    ich: „Danke. Tschüss.“

    NAaaaaaa, was haltet ihr davon? :)

    Liebe Grüße Nicole

  118. 118
    Conny 

    Hallo Nicole,

    was ich davon halte? Erstmal gar nicht. Ich jetzt sowas von platt, wenn ich nicht auf einem Stuhl sitzen würde, hätte es mich wahrscheinlich umgehauen. Was kommt denn als nächstes? Klingeln die vielleicht noch beim Bürgermeister an der Tür um das Geld seiner Bürger einzutreiben? Mir fehlen die Worte.

    lg Conny

  119. 119
    Conny 

    Hallo Leute,

    da könnt ihr mal sehen wie platt ich bin. Hab ich doch glatt im vorigen Beitrag gleich in den ersten Sätzen die Hälfte vergessen:
    Erstmal gar nicht“s“. Ich „bin“ jetzt sowas von platt,…
    Aber zum Glück wird hier nicht korrigiert *lach*

    lg Conny :-)

  120. 120
    Markus 

    So ich war auch schon länger nicht mehr hier und ich bin froh das ich diese Seite hier gefunden haben. Ich habe weiter oben schonmal geschrieben das Sie mir 2 Mahnungen geschrieben haben und dann kamen auch noch 2 Inkasso Briefe die ich auch nicht beachtet habe.

    So aber als ich heute von der Arbeit kam (Schnee, kalt etc also Bomben laune) ging auch das blöde Tele (eigentlich auch keine nummer im Buch stehen…) und eine nette Frau am Tele die mir sagte das ich doch noch offene beträge bei ihnen hätte bla bla bla. Erst bin ich ruhig geblieben habe probiert es vernünftig zu klären von wegen meine e-mails und alles. Aber nach 15 Min geht das nicht mehr. Sie will jetzt von mir das ich bei einer anderen hotline anrufe (rein zufällig 0180) als ich fragte was die nummer kostet sagte sie das wüsste sie nicht wär nicht viel…

    Naja also langsam reicht mir das auch.

    Mfg Markus

  121. 121
    Kath 

    … bow … muss mich erst mal fassen …

    Hallo alle zusammen, (@ Nicole und Markus)

    komme ebend vom Einkaufen, schau in den Briefkasten und halte *stirnrunzelnd* einen liniierten Zettel in der Hand mit dem Wortlaut „Bitte eine Frau Adam Tel. 05221/ 3424005 zurückrückrufen.“ Unterschrift meiner Nachbarn. Hmm … ich überleg Frau Adam?! Kenn ich keine und schon gar nicht im Bereich 05221 … hmm klingel bei den Nachbarn … die Söhne nur da … na gut denke ich dann rufst mal an, vielleicht hast ja doch mal was gewonnen *lach* … gemacht getan, allerdings mit unterdrückter Nummer. Ging gottseidank niemand ran. Dann schaute ich unter http://www.dasoertliche.de nach, wer dahinter steht und siehe da die I.D.S. … mich traf der Schlag.

    Das Ganze grenzt ja jetzt schon an Belästigung der besonderen Art!!! Wie wärs mit ner Sammelklage gegen das sog. Inkassobüro I.D.S.

    So langsam entwickle ich einen gewaltigen Hass darauf.

    LG kath

  122. 122
    Conny 

    Hallo zusammen,

    @ Kath, ich hatte es schon einmal erwähnt, wenn es wirklich was bringt, ich bin auf jeden Fall dabei. Die können einem echt den letzten Nerv rauben. Bin mal gespannt, wann bei mir das Telefon klingelt. Aber es müssen doch noch genügend Dumme da sein, die zahlen, den von was finanzieren die sonst den ganzen Papierkram Porto und Telefonkosten etc. Mir kann es egal sein. ICh bleib dabei, komme was will, ich zahle garantiert nichts, jetzt erst recht.

    lg Conny

  123. 123
    Marina 

    Hallo zusammen, unter http://www.wiso.de –> „Abo-Fallen im Internet“ erhält man Infos und unter „Hilfe für Betroffene“ einen Musterbrief für den Widerspruch (hab ich schon probiert, blieb ohne Erfolg, danach kam das zweite Inkassoschreiben…). Habe erfahren, dass ich die Leute zwar kostenlos bei der Polizei wegen Nötigung (Inkasso-Brief!) anzeigen könnte, diese Sache aber wahrscheinlich wegen Geringfügigkeit nicht weiter verfolgt würde….

    Auszug aus dem o.g. Link unter http://www.wiso.de:

    Post vom Anwalt und Inkasso-Büro: Wer sich bei solchen Internetseiten anmeldet bzw. dessen Adressdaten für eine Registrierung missbraucht werden, bekommt sehr schnell Post. Nicht nur als E-Mail, sondern als Schreiben von Inkasso-Büros oder Rechtsanwälten wird der Druck auf die Empfänger dieser Rechnungen erhöht – bis zur Schmerzgrenze, an der eine nicht geringe Zahl der Betroffenen zahlt.

    Darauf spekulieren die Anbieter, denn nach Kenntnis der Verbraucherzentralen ist es bisher in keinem Fall zu einem gerichtlichen Mahnbescheid im Falle eines solchen Internet-Angebots gekommen. Diesem müsste man sofort widersprechen und dann eine Verbraucherberatungsstelle aufsuchen.

    Auf einen solchen Fall wartet Markus Saller von der Verbraucherzentrale Bayern gespannt: Damit ergäbe sich endlich eine Gelegenheit, die Berechtigung oder vielmehr die Nicht-Berechtigung der Forderungen gerichtlich überprüfen zu lassen. Denn ein durch einen Mahnbescheid in Gang gesetztes Gerichtsverfahren könnte der Betroffene und mit ihm eine Verbraucherzentrale fortführen.

    Lieben Gruss,
    Marina

  124. 124
    Markus 

    So da ich auch schon lange dabei bin… schreibe ich auch mal meinen Status. Nach den 3 Mahnungen und nach den 3 Schreiben des „Inkasso Betriebs“ kam dann auch der erste Anruf ich sollte mich bei der 0180 Hotline melden. (nicht gemacht) So bin mal gespannt wie es weiter geht.

    Mfg Markus

  125. 125
    Andi 

    Hallo, habe mich lange schon nicht mehr gemeldet…
    bei mir gibt es noch nichts neues. Kein Anruf….nichts.

    MFG Andi

  126. 126
    Conny 

    Hallo zusammen,

    ich lach mich weg. Die ganze Zeit warte ich schon darauf und gerade eben, am 22.02.07 um 11:45 Uhr kam der heiß ersehnte Anruf von der I.D.S. *g* Die Dame am Telefon wollte, bevor ein 2. Inkassoschreiben raus geht, eine kurze Stellungnahme von mir haben und hat sich dazu meiner Telefonnummer ausfindig gemacht. Worauf ich ihr sagte, dass ich wie auch viele viele andere bereits 2 Schreiben erhalten habe, meinte sie nur, dass dies stimme, es würde sich hierbei um einen internen Fehler handeln und sie hätte das eine Schreiben bereits auf die Seite gelegt. Als ich ihr mitgeteilt habe, was Sache bei mir ist und das ich nicht zahlen werde meinte sie nur: ok, der Mahnlauf würde zwar weiter gehen aber sie vermerkt, dass ich nicht zahlen werde. Witzig, oder?

    Bin schon gespannt, was die sich noch alles einfallen lassen und was sich bei euch noch so tut. Wer weis, nächste Woche klingeln die noch an meiner Haustür.

    lg Conny

  127. 127
    Sven 

    Tja ich hab das alles schon hinter mir ^^; Hatte ich ja auch mal irgendwo weiter oben geschrieben. Ich bin sorgenlos.

  128. 128
    Andi 

    @ sven

    Hi.
    wie hast du das geschaft? Hast du was dagegen unternommen oder habe sie so von dir abgelassen??

    Gruß Andi

  129. 129
    Sven 

    Hi Andi,
    ne ich hab doch irgendwo weiter oben mal geschrieben das ich drei oder vier Anrufe bekommen habe und das waren halt die. Bis jetzt ist nichts weiter passiert kein Brief kein Anruf nix =).
    Haben wohl kein Bock mehr auf mich bin wohl zu still ^^

    gruß
    sven

  130. 130
    Markus 

    Im moment ist bei mir auch ruhig. Nach den netten Anruf der Dame und meiner nicht mehr sehr freundlichen art nach 15min telefonieren habe ich im moment auch Ruhe. Aber mal schauen was da noch so kommt. Ich werd vielleicht bald einen Anwalt aufsuchen und der soll mal einen netten Brief schreiben die 20€ dafür sind mir das wert.

    Mfg Markus

  131. 131
    Nicole 

    Scheint Ruhe einzukehren?
    Naja freut euch nicht zufrüh *g*
    also bei mir gibt es Gott sei Dank nichts neues,
    aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die schon locker lassen *GG*
    naja, wenn doch, umso besser, wenn nich, auch nich weiter schlimm,
    ich bleibe ruhig, sollen die doch labern ^^

  132. 132
    Véronique 

    Ich habe heute wieder einen Brief vom Inkassobüro bekommen.

  133. 133
    Sven 

    @Véronique

    hmm der wievielte ist das? 2 oder 3?

    mfg
    sven

  134. 134
    Véronique 

    der dritte

  135. 135
    Andi 

    Hallo,

    ich habe heute auch wieder einen Brief bekommen. Habe bist jetzt immer zwei Briefe bekommen. Einmal mit Anrede Vorname Nachname und dann Nachname Vorname und jedes mal einen anderen Betrag. Jetzt habe ich ein Kuver bekommen aber mit zwei Briefen drinnen. und jedesmal mit der richtigen Anrede. Schon langsam werden sie Intelligent….aber es sind immer noch zwei verschiedene Beträge. Was soll ich eigendlich überweisen????
    Würde mich schon interessieren! Denn hohen oder den niedrigen Betrag….
    Abgesehen von dem das ich eh nie etwas überweisen würde……

    Normalerweise sollten wir die eMail von dieser Inkassofirma zuspämen…..

    Gruß Andreas

  136. 136
    Conny 

    Hallo zusammen,

    bei mir ist es seid dem Anruf ruhiger geworden. Aber wenn ihr alle Briefe bekommt, dann dauert es bei mir bestimmt auch nicht mehr lange bis was kommt. Das einzige, was bei mir nicht abnimmt sind die nervigen Begrüßungsmails. Letztens kamen gleich 3 auf einmal. Mittlerweile habe ich 28 bekommen und jedesmal mit einem anderen Passwort.

    lg Conny

  137. 137
    Nicole 

    Ich hab dafür keine einzige Begrüßungsmail bekommen. Schon merkwürdig!
    Das sag ich denen immer als Grund, warum ich nicht zahle.
    Kein Zugang kein Geld. Sie haben sich schließlich somit auch nicht an die Vertragsbedingungen gehalten.
    Seit dem Anruf war bei mir auch nix mehr.

  138. 138
    Jessy 

    joa ihr seid nicht allein 😉
    also bei mir waren sie sogar so dreist (da ich in dem widerrufsschreiben sogar so gütig war ihnen meine neue adresse zu geben damit sie wenn was gerichtliches sein sollte sogar liebreizenderweise die richtige finden 😀 ) da haben sie dann einfach bei meiner alten adresse angerufen (da ich bei der neuen ned im telefonbuch steh) das es sehr wichtig sei dass ich zurücrufen soll…

    gut also habe ich bei dene angerufen (natürlich mit unterdrückter rufnummer) und hab die (ach was für ein zufall ^^) frau adam an der strippe gehabt und ihr erstmal gehörig meine meinung „eingetrichtert“ was ich davon halte dass die einfach nichtmal schaffen meine neue adresse doch zu berücksichtigen (obwohl ich ja an die adresse bereits wieder ein schreiben bekam) dann meinte sie nur die neue adresse wäre nicht vermerkt und sie würde dies nachholen *lach*

    ja als sie dann wieder auf die forderung zu sprechen kam ging das gespräch in etwa wie folgt weiter:
    sie: „sie haben sich auf der bereits genannten internetseite angemeldet?
    ich: „ja und bereits einen widerruf geschrieben“
    sie: „ja aber die forderungen bleiben bestehen und was mit dem widerruf ist weiss ich nicht da wir ja auch nur von dieser firma beauftragt wurden“
    ich: „ach da machen sie sich mal keine sorgen ich habe bereits mit dem verbraucherschutz kontakt aufgenommen und auch diese raten mir an NICHT zu zahlen und auch nicht zu reagieren bis ein mahnbescheid von gericht kommt. also sehen sie dass ich sie nun zurückgerufen habe ist auch nur eine liebgemeinte freizetbeschäftigung“
    sie: „ja gut wenn sie das wissen und der meinung sind dann werden wir dieses ganze nun zum gericht weiterleiten und brauchen ja uns nichtmehr darüber unterhalten – auf wiederhörn!“
    und dann hat sie aufgelegt ^^

    bisetz sind 2 monate vergangen und noch kein brief in sicht 😉
    ich warte mit spannung auf die nächste mahnung 😀

    und wenn es nicht so traurig wäre, dass die damit ein vermögen durch die dummen die doch bezahlen verdienen würd ich glatt drüber lachen wie die sich anstellen -.-

    MfG
    Jessy

  139. 139
    Conny 

    Hallo zusammen,

    ich habe am Dienstag mein 3. Inkasso Schreiben bekommen. Ich muss sagen, so langsam werden die richtig höflich. Ich bin mit: Sehr geehrte Frau Cornelia ……. angeschrieben worden. Nicht wie sonst nur mit meinem Vornamen. Die sind echt lernfähig.

    Allerdings, was die so schreiben ist echt witzig:

    bei unserer bisherigen Tätigkeit sind wir davon ausgegangen, dass Sie gewillt sind, die berechtigten (berechtigt? und die Widerrufsfrist?) Ansprüche unserer Gläubigerin (aha, eine Einzelperson) freiwillig auszugleichen. Bedauerlicher Weise scheinen Sie jedoch kein Interesse an einer gütlichen Einigung zu haben. (die sind echt schlau, dachte, das habe ich denen bereits am Telefon mitgeteilt.)
    Wir werden jetzt unsere Tätigkeit Ihrer mangelnden Bereitschaft zur Kooperation anpassen. (Habe ich schon längst getan *lach*)
    Zur Vermeidung weiterer Schritte (dannlasst es doch endlich bleiben) fordern wir sie nochmals eindringlich auf, den nachstehenden Gesamtbetrag (106,10 Euro) bis zum 29.03.07 auf unser u.g. Konto zu überweisen. (Na da könnt ihr aber lange warten)

    Bin schon gespannt wann der nächste Brief kommt.

    lg Conny

  140. 140
    Andi 

    Das gleiche haben die bei mir auch geschrieben….aber wie gesagt, ich gekomm immer alles doppelt. Mittlerweile zwar in einem Kufer aber ich weiß immer noch nicht, welchen der beiden Beträge ich überweisen soll ***lach***

    Gruß Andreas

  141. 141
    Jessy 

    Jawoll, ich hab auch mal wieder zwei Briefe bekommen…
    dieses Mal mit der lieben Betreffzeile: „Letzte Zahlungsaufforderung vor Klage“ dabei denk ich mir nur… solln se doch 😀 darauf wart ich doch… hab ich ihnen auch gesagt… naja schade dass sie nicht halten was sie einem am Telefon versprechen und schreiben weiter nur dämliche Briefe…
    jedoch frag ich mich langsam wie die des berechnen, weil wie kann ein und die selbe Summe plötzlich zu zwei verschiedenen werden?

    Naja man muss nicht alles verstehn was auf der Welt so vor sich geht… 😀

    LG Jessy

  142. 142
    Kath 

    Hallo,

    bei mir ist zur Zeit auch alles ruhig, egal in welcher Hinsicht. Aber ich werde mal nicht so laut posaunen, sonst hab ich morgen was im Briefkasten *gg*

    LG kath

  143. 143
    Andi 

    Halli Hallo,

    weiß nicht ob von euch schon wieder jemand auf diese lustige Seite von „Wie-flirtest-du.de“ geschaut hat. Wollte sie mir gerade anschauen aber leider konnte ich diese Seite nicht öffnen. Muss woll gelöscht worden sein. Oder kann sie jemand von euch öffnen?

    Andi

  144. 144
    Conny 

    Hallo zusammen,

    ist ja wirklich interessant. Ich habe es nach Andis Eintrag auch versucht, aber ausser laden tut sich nichts und dann kommt error *fg*

    lg Conny

  145. 145
    Véronique 

    Die Armen, die wirklich bezahlt haben, die bekommen ja jetzt gar keine Leistung mehr für ihr Geld.

  146. 146
    Conny 

    das stimmt, aber da kann ich nur sagen: selber blöd *sfg*

    lg Conny

  147. 147
    Kath 

    *lach* ist ja der Hammer … dass die Seite nicht mehr geöffnet werden kann.

    Grüßle

  148. 148
    Conny 

    auf der einen Seite bin ich ja jetzt ganz froh, denn diese ewigen Mails und Briefe waren schon lästig, aber auf der anderen Seite hat es mir auch riesen Spass gemacht mit euch zu kommunizieren. War nett euch kennen gelernt zu haben und alles Gute für die Zukunft.

    vlg Conny :-)

  149. 149
    Andi 

    Hi Conny

    bin auch froh das jetzt alles vorbei ist. Trotzdem war es ein lustige Angelegenheit. Wünsche euch auch allen eine Gute Zukunft und das wir vorallem unsere Ruhe haben vor solchen Idioten….

    lg Andi

  150. 150
    DR 

    Hi,

    also kann ich jetzt alle Briefe nach ca 6 Monaten wegwerfen? Oder sollte ich sie doch ein Leben lang aufheben? 😉 😀

  1. […] Ignorieren bis ein gerichtlicher Zahlungsbefehl kommt. Davon ist nicht auszugehen. Siehe auch: http://lawblog.mcneubert.de/2006/09/…flirtest-dude/ Wenn es dieser Beat Alder ist, hat er auch eine eher (ahem) bewegte Vergangenheit: […]

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.