Datenschutz bei der Polizei? | MCNeubert lawblog

Datenschutz bei der Polizei?

Mittwoch, 15. November 2006 |  Autor:

Komme gerade von einer Vernehmung zurürck, die im Büro eines Beamten stattgefunden hat. Die Jungs waren sehr nett und ziemlich locker drauf. Etwas seltsam fand ich es aber schon, dass direkt neben meinem Platz 4 Aktenordner standen auf deren Rücken die folgenden Daten zu finden waren: Name des Ermittlungsverfahrens, Namen der Beschuldigten, Geburtsdatum, teilweise wohl der Geburtsort (Ausland), vorgeworfene Straftaten, Aktenzeichen.

Könnte man die Ordner nicht wenigstens umdrehen oder so weit weg stellen, dass ich und mein Mandant die Daten nicht lesen können.

Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.