Spendenbetrug mit Rosen | MCNeubert lawblog

Spendenbetrug mit Rosen

Dienstag, 12. Dezember 2006 |  Autor:

Wie das MDR Magazin exakt soeben berichtete, sammeln in sächsischen Innenstädten junge Damen vermeintlich Spenden für karitative Zwecke. Jeder Spender erhält als Dank eine Rose. Zumindest bei dem TV-Test in Leipzig gab es den vermeintlichen Spendenempfänger nicht oder der wusste nichts von der Spendenaktion.

Gestern habe ich solche Spendensammlerinnen auch in Chemnitz an der Zenti gesehen – die hatten es ziemlich agressiv auf Rentner abgesehen. Auffällig ist der Strauß Rosen und ein Klemmbrett mit einer vermeintlich offiziellen Liste.
Also Vorsicht beim Spenden auf der Straße!

Meine Spende ging dieses Jahr an Round Table Children’s Wish e.V. – siehe auch hier.

Tags »   , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.