Effektiv mahnen | MCNeubert lawblog

Effektiv mahnen

Montag, 5. Februar 2007 |  Autor:

Manche Schuldner sind schon ziemlich hartnäckig, bzw. einfach abgebrüht. Insbesondere dann, wenn man kleinere Beträge für gute Mandanten eintreiben soll und sich gerichtliche Schritte aufgrund des Risikos, dass doch nichts zu holen ist, nicht wirklich lohnen, kann das Mahnen sehr nervig
werden.
Einen solchen Schuldner hatte ich heute mal wieder am Telefon. Verzug ist irgendwann vor knapp einem Jahr eingetreten – der Mandant hatte mehrfach selbst telefonisch und schriftlich gemahnt. Ich habe auch noch ein Mahnschreiben geschickt und mehrfach mit dem Schuldner telefoniert – natürlich hatte er immer wieder eine neue Ausrede und „nächste Woche“ sollte die Zahlung immer erfolgen. NIX – zuletzt hatte er noch schriftlich eine erste Rate für Ende Januar und eine zweite Rate für Ende Februar angekündigt. Natürlich wieder keine Zahlung.

Heute dann noch ein Anruf und er meinte schon zu wissen, was ich wollte – ja, er zahlt diese Woche noch. Aber nein, mir ging es nicht um eine neue Zahlunszusage, die sowieso nicht eingehalten wird – ich habe ihn stattdessen an seine „Kaufmannsehre“ erinnert – immerhin hatte er die Ratenzahlung schriftlich zugesagt. Und dann noch der freundliche Hinweis, dass er jetzt keine nervigen Anrufe mehr von mir ertragen muss – dafür wird in Zukunft der Gerichtsvollzieher oder der Insolvenzverwalter nerven.

Kurz darauf war die erste Rate da – ich hoffe er macht bei der zweiten Rate nicht wieder so einen Zirkus.

Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.