eBay: mein Artikel gelöscht | MCNeubert lawblog

eBay: mein Artikel gelöscht

Dienstag, 6. November 2007 |  Autor:

Ich hatte schon viele Anfragen von eBay-Mitgliedern, deren Angebote von eBay gelöscht wurden. Nun hat es mich selbst getroffen. Ich hatte einen alten PC bei eBay zum Verkauf angeboten. Das Angebot wurde „wegen unzulässigem Artikel beendet“ und „wegen: Verstoß gegen Urheberrecht“ gelöscht.

Den PC hatte ich mit einem bestimmten Startdatum eingestellt und eBay hat den Artikel vor dem offiziellen Start gelöscht – eBay scannt die Angebote also selbst – hier konnte es keine „Anzeige“ eines Konkurrenten geben, weil die Auktion noch nicht sichtbar war.

Die Löschung war grundsätzlich korrekt – ich hatte den PC mit Windows XP „zum testen“ aber ohne Lizenz angeboten.

Nach der Löschung habe ich XP vom PC entfernt und eine alte Win98-Version installiert – dazu konnte ich eine Lizenz mit anbieten – meine XP-Lizenz brauche ich noch.

Interessant war, dass ich das Angebot mit der Änderung hinsichtlich der Win-Lizenz wieder einstellen wollte, was mir jedoch nicht gelang. Auf Nachfrage bei eBay teilte man mir mit, dass die Neueinstellung grundsätzlich möglich sein und dies nicht überwacht werde – ich musste nur den Cache löschen und es funktioniert. Danke!

Grundsätzlich eine nette und auch persönliche Kommunikation mit eBay.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

6 Kommentare

  1. 1
    dpms 

    Raubkopie bleibt Raubkopie – zum testen gilt nicht.

    Warum geben Sie selbst öffentlich zu, dass Sie gegen das Urheberrecht verstoßen wollten?

  2. Naja, ich selbst habe ja eine Lizenz, die wollte ich nur nicht mit verkaufen. Einen PC völlig „nackt“ zu verkaufen ist aber ungünstig…

    Man darf doch mal zugeben, dass man einen Fehler gemacht hat, oder?

  3. 3
    dpms 

    Klaro, finde ich auch. Nur würde ich das Internet nicht unbedingt als den geeigneten Ort dafür empfehlen.

    Nunja…

  4. 4
    J.T. 

    Ich weiß das diese Frage absoulut fehl am Platz ist und möchte mich auch von Anfang an entschuldigen.
    Ich habe den Dienst von Onlinetvrecorder im Netz gefunden und nirgendswo eine Antwort darauf ob dies nun Legal wäre oder nicht daher wende Ich mich an dieses Forum da Ich kein zuständigen Thread für dieses Thema gefunden habe nochmals um entschuldigung

    MFG

  5. Gehört wirklich nicht hier her – hättest mir ja eine E-Mail schreiben können.
    Ich habe mich noch nicht damit beschäftigt – Infos gibt es hier: http://de.wikipedia.org/wiki/OnlineTVRecorder
    Immerhin funktioniert der Service derzeit – mir ist auch nicht bekannt, dass gegen Nutzer vorgegangen wurde, sondern wohl immer nur gegen die Betreiber.

  6. 6
    Georg 

    Letztendlich kann das im Grunde jeden passieren, egal wieviel Erfahrung man mittlerweile damit gesammelt hat.

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.