Buchempfehlung: Sabine Rückert „Unrecht im Namen des Volkes“ | MCNeubert lawblog

Buchempfehlung: Sabine Rückert „Unrecht im Namen des Volkes“

Sonntag, 27. Januar 2008 |  Autor:

Die Reporterin Sabine Rückert schildert die Geschichte eines Justizirrtums, an dessen Aufdeckung sie maßgeblich mitgearbeitet hat.
Ein junges psychisch krankes Mädchen hat in den 90er Jahren ihren Vater und ihren Onkel – wie später bewiesen – zu Unrecht beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben.
Sabine Rückert schildert beide Prozesse, den langen Weg zum Wiederaufnahmeverfahren und schließlich die Freisprüche der beiden Männer. Dabei erläutert sie detailliert die Fehler des ersten Gerichts und der Gutachter sowie einiger Zeugen.

Besonders beeindruckend und erschreckend war die Hartnäckigkeit einiger Justizangehöriger bei der Verhinderung der Wiederaufnahmeverfahren. Die Freisprüche fielen dann jedoch mehr als deutlich aus – der Vater wurde sogar ohne erneute Hauptverhandlung freigesprochen – nicht mangels an Beweisen, sondern wegen erwiesener Unschuld.

Tags »    «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.