Verkaufsfahrt - Widerruf - Rinhold Dopp - Maria Grote - Aizoon - Tricksereien beim Widerruf | MCNeubert lawblog

neue Tricks bei Verkaufsfahrten

Donnerstag, 22. Oktober 2009 |  Autor:

Mir liegt gerade ein Kaufvertrag über ein Wundermittel (Aizoon, Immun, Vital und Aktiv) zum Sonderpreis von 2.400 EUR vor.  Darauf gab es sensationelle 50% Rabatt und gratis einen Messerkoffer, einen Hund, ein Handy, ein Uhrenset, ein Lebensmittelpaket und einen Farbfernseher 😉

Verkäuferin ist Frau Maria Grote, Plaustr. 14, 27235 Twistringen, offenbar bekannt als Glücksfee.

Der Vertrag enthält auch eine Widerrufsbelehrung. „Der Widerruf ist zu richten an: Handelsvertretung Reinhold Dopp. (s. R.).“ Wenn das „siehe Rückseite“ heißen soll, dann drehe ich den Vertrag mal um und finde eine handschriftlich notierte Handynummer (Mo. – Fr. 17 – 19 Uhr), mehr nicht.

Man hat aber noch mehr vermeintliche Hürden für den Widerruf eingebaut:

Zum Wundermittel ist handschriftlich vermerkt: „Dieses Produkt/Angebot ist auf Wunsch des Kunden zusammengestellt.“ Damit wird versucht das Widerrufsrecht auszuschließen (§ 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB), was aber sicher nicht zutreffend ist. „Ich nehme zwei Kisten davon!“ ist noch keine Bestellung nach Kundenspezifikation.

Weiter ist vermerkt: „Nach Öffnung des Gütesiegels keine Rückgabe der Lebensmittelprodukte möglich.“ Das mag vielleicht tatsächlich möglich sein, jedoch stehen die Kisten bei meinem Mandanten originalverpackt und versiegelt im Keller.
Auf seinen Widerruf erhält er als Antwort, dass er das Gütesiegel geöffnet habe und deswegen eine Rücknahme nicht mehr möglich sei. Woher weiß er das? Auf den jetzt erstmals vorgelegten AGB steht handschriftlich angeblich vom Paketdienst eingetragen: „Original auf Wunsch des Kunden geöffnet und kontrolliert“.

So, jetzt holt Euern Schrott mal bitte wieder ab, aber flott!

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

8 Kommentare

  1. Hm, Strafanzeige wegen versuchtem Betrug hinterher?

  2. Mit dem Vorwurf des Betruges sollte man schon etwas vorsichtiger umgehen.

  3. 3
    KNP 

    „einen Hund“??! 😉

  1. […] und ganzer Beitrag bei Lawblog VN:F [1.6.5_908]please wait…Rating: 0.0/10 (0 votes cast)VN:F [1.6.5_908]Rating: 0 […]

  2. […] Neubert Gerade mit einer Kollegin telefoniert, die einen Kaffeefahrtverkäufer vertritt.  Dass wir in der Sache unterschiedlicher Auffassung sind, war zu erwarten. Immerhin versicherte sie mir, dasss sie sich […]

  3. […] Gerade mit einer Kollegin telefoniert, die einen Kaffeefahrtverkäufer vertritt.  Dass wir in der Sache unterschiedlicher Auffassung sind, war zu erwarten. Immerhin versicherte sie mir, dasss sie sich […]

  4. […] einsetzten werde, wenn die Ware zurückgesandt wird. Das Gespräch war zuweilen derb und heftig in der Sache, aber wir wussten wohl beide, dass es nicht so ernst gemeint war und hatten unseren Spaß. Nebenbei […]

  5. 8
    Maria grote | Mountbattenwin (via Pingback)

    […] Verkaufsfahrt – Widerruf – Rinhold Dopp – Maria Grote – Aizoon … […]

Kommentar abgeben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.