Werbung | MCNeubert lawblog

T-Mobile SMS-Werbung

Freitag, 16. Oktober 2009 | Autor:

Ich wusste überhaupt nicht, dass ich T-Mobile erlaubt habe, meine Handynummer an Kooperationspartner weiterzugeben, damit diese mich mit Werbe-SMS bombardieren.

Eben kam diese SMS:

Gewinnen Sie in Kooperation mit T-Mobile 50 Tage je 1 von 50 VW Polo! Mitspielen? Einfach Gratis-SMS mit POLO an 2009 senden. Teiln. ab 18 Jahre. www.50autos.de

Gratis klingt gut, ist aber nur zum anfixen. Die eigentlichen Gewinnspielfragen kommen erst noch und wenn man diese dann beantwortet, kostet jede SMS 50 cent.

Thema: Allgemein | 42 Kommentare

Verhaltenskodex für Social Communitys

Dienstag, 17. März 2009 | Autor:

Der Verein „Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V.“ (FSM), in dem z.B. StudiVZ oder lokalisten Mitglieder sind, hat einen Verhaltenskodex für Betreiber von Social Communitys herausgegeben, der durchaus gute Regelungen vorallem zum Schutz von Jugendlichen enthält.

facebook scheint übrigens kein Mitglied des FSM zu sein und hätte zumindest mit dieser Regelung derzeit so seine Probleme:

Gemäß des Gebotes der Trennung von Werbung und Inhalt ist Werbung als solche klar verständlich (z.B. mit
den Worten „Werbung“ oder „Anzeige“) und deutlich zu kennzeichnen, soweit nicht aus der Gestaltung des
Werbeformats selbst eindeutig hervorgeht, dass es sich hierbei um Werbung handelt (z.B. Werbebanner).

Neben Werbung, die also solche gekennzeichnet ist, findet sich auch völlig ungekennzeichnete und überraschende Werbung auf facebook.

Thema: Allgemein | 2 Kommentare

facebook-werbung die zweite

Dienstag, 17. März 2009 | Autor:

Es geht noch besser als die letztens entdeckte doch etwas irreführende Werbung auf facebook.

Der werbende Firma nutz mein Profilfoto und baut es in die Werbeanzeige ein – im Übrigen nicht nur mein Foto sondern auch die Fotos von meinen Freunden. Nun ist die Werbung noch schwieriger als solche zu erkennen und die Klickraten dürften noch größer sein.

fb-werbung2

Wie erfolgsversprechend es ist, eine Ltd. in England wegen der rechtswidrigen?? Nutzung meines Fotos abzumahnen und Schadensersatz zu fordern, kann sich jeder selbst ausmalen.

Wenn ich diesen Absatz der fb-Nutzungsbedingungen richtig verstehe, habe ich facebook wohl eine übertragbare Lizenz zur Nutzung meines user generated content eingeräumt, also wohl auch für Lizenzierung meines Fotos an die werbetreibende Internet-Abo-Firma. Die Wirksamkeit dieser Klausel halte ich für für sehr fragwürdig.

Mit dem Posten von Benutzerinhalt auf der Site gibst du uns sowohl die Genehmigung als auch die Anweisung, Kopien davon derart anzufertigen, wie wir es als notwendig erachten, um das Posten und Speichern des Benutzerinhalts zu erleichtern. Mit dem Posten von Benutzerinhalt auf einem beliebigen Teil der Site erteilst du dem Unternehmen automatisch eine unwiderrufliche, zeitlich unbegrenzte, nicht ausschließliche, übertragbare, vollständig bezahlte, weltweite Lizenz (mit dem Recht zur Vergabe von Unterlizenzen) für das Verwenden, Kopieren, öffentliche Aufführen, öffentliche Darstellen, Umformatieren, Übersetzen, Anfertigen von Auszügen (vollständig oder teilweise) und Weitergeben solcher Benutzerinhalte für kommerzielle, Werbe- oder sonstige Zwecke auf oder in Verbindung mit der Site oder mit dem Marketing für die Site, für das Erstellen abgeleiteter Werke oder die Einarbeitung solcher Benutzerinhalte in andere Werke und für das Vergeben und Autorisieren von Unterlizenzen zu Vorstehendem.

Wie leichtfertig man doch mit seinen Fotos umgeht…

Andere haben sich über die facebook-werbung auch schon Gedanken gemacht.

Thema: Allgemein | 47 Kommentare

Schleichwerbung

Montag, 10. Juli 2006 | Autor:

Jetzt schenke ich mir gerade noch ein Glas Bardolino ein, freu mich für die Italiener und dann finde ich die Fernbedienung nicht schnell genug und lande am Bayern-Stammtisch von Waldi.

Schlimme genug, aber dann sitzen da auch noch zufällig zwei Zuschauer in der ersten Reihe – nicht etwa in einem Italien oder Deutschland-Shirt. Nein, in einem grauen Shirt mit der Aufschrift „maxx dreams“ und „debitel“ – ganz dezent auf dem Rücken, knapp über der Stuhllehne. Welch ein Zufall.

Aber trotzdem: Ein geniales Spiel: Congratulazioni Italia !!!

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Buchhandelwerbung in Chemnitz

Samstag, 14. Mai 2005 | Autor:

Am Freitag erschien eine Mitarbeiterin der Chemnitzer Agricola und Humboldt Buchhandlung bei uns in der Kanzlei – sie wollte sich mal vorstellen und uns in die neuen Geschäftsräume im Kulturkaufhaus Tietz einladen. Gerne doch, aber wir haben schon eine Buchhandlung, mit der wir sehr gut zusammenarbeiten – die Goethe Buchhandlung. Aber wir wüssten schon, dass die jetzt zum Beck-Verlag gehöre und nun keine Steuern mehr in Chemnitz zahle. Wissen wir – dank dem netbib weblog – aber die Aussage zu den Steuern stimmt ja nun nicht so ganz und riecht mal ganz stark nach unlauterem Wettbewerb. Ihre Visittenkarte durfte sie trotzdem da lassen.

Thema: Allgemein | Ein Kommentar